Code Black im Regionalkrankenhaus nach Gefängnisaufstand

Ciudad del Este: Da heute Morgen die Insassen eines Jugendgefängnisses die Verlegung von drei Jugendlichen nach Encarnación wollten, zündeten sie Matratzen an und sorgten für ein echtes Chaos.

Mehr als 13 Verletzte hinterließ ein Aufstand Jugendlicher, die die Verlegung von drei Mitinsassen unterbinden wollten. Die meisten erlitten Rauchvergiftungen und schwere Verbrennungen. Laut dem Krankenhausdirektor Dr. Hugo Casartelli haben viele von ihnen Verbrennungen von bis zu 80% der Körperoberfläche und brauchen eine komplexe Behandlung, die ihnen in Ciudad del Este nicht gegeben werden kann. Sie schweben in Lebensgefahr.

Die Mediziner riefen den Notstand aus und baten um Lufttransporte für die besagten Fälle. Auch auf dem Landweg wird versucht die Verletzten ins Spezialkrankenhaus für Brandverletzungen zu bringen, was in Asuncion angesiedelt ist.
Die Anzahl der Verletzten überstieg die Anzahl der Mediziner sowie der vorrätigen Medikamente und Hilfsmittel.

In allen Zellen des Gefängnisses wurden die Matratzen angezündet. Allerdings schafften es Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr das Feuer zu löschen. Nur weil Einheiten aus dem benachbarten Hernandarias und Minga Guazu mit halfen, wurde nicht noch mehr zerstört. Einer der Bereiche des Jugendgefängnisses muss jedoch wieder aufgebaut werden.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Code Black im Regionalkrankenhaus nach Gefängnisaufstand

  1. Wer Matratzen anzündet, sollte die nächsten fünf Jahre auf dem nacktem Boden schlafen. Für den Wiederaufbau sollten die Zerstörer herangezogen werden und zwar 16 Stunden täglich.

  2. Es ist erschreckend, wie wenig Respekt die Paraguayer vor ihrem eigenem und dem Leben anderer Menschen haben.
    Ich glaube niemand kann das nachvollziehen, oder?
    Wenn man dann noch sieht, wie eine Frau in ihrer Zelle stirbt, welche auch so dumm ist Matratzen anzuzünden, nur aus dem Grund, dass das Gitter zum Löschen erst geöffnet werden muss darf man sicher ernsthaft am gesunden Menschenverstand zweifeln…

    1. Das hat nichts mit den Paraguayern im Speziellen zu tun sondern hat Massenpsychologische Ursachen. Ich zitiere:

      „Was kennzeichnet eine Masse vom psychologischen Gesichtspunkt ·Eine zahlenmäßige Menge von Einzelnen bildet noch keine Masse · Besondere Eigentümlichkeiten der psychologischen Massen ·Unveränderliche Richtung der Gedanken und Gefühle der einzelnen, die sie bilden, und Auslöschung ihrer Persönlichkeit ·Die Masse wird stets vom Unbewußten beherrscht · Zurücktreten des Gehirnlebens und Vorherrschen des Rückenmarklebens · Verminderung des Verstandes und völlige Umwandlung der Gefühle ·Die veränderten Gefühle können besser oder schlechter sein als die der einzelnen,
      aus denen die Menge besteht ·Die Masse wird ebensoleicht heldenhaft wie verbrecherisch.“ Aus Gustave Le Bon „Psychologie der Massen“

      1. Le Bone war mir eigentlich nie ganz geheuer, zusehr geht er von Eigenerfahrungen aus, unterstützt eine von ihm selbst ausgearbeitete Rassentheorie und ist somit sehr weit rechts anzusiedeln. Auch der Nationalsozialismus wurde stark, zu stark von ihm beeinflusst.
        Ein Rassentheoretiker vom feinsten mit dem ich leider nicht klar komme.
        Trotzdem könnte man obige Aussage gut auf Nordkorea anwenden, aber auf das spezifische Beispiel CDE ???
        Da kann ich nicht mitgehen…

        1. Zu Zeiten Le Bons war es Konsens daß Rot, Gelb, Schwarz und Weiß nicht gleich sind. Wir sind da natürlich viel weiter, streichen den Oberbegriff von Unterscheidungsmerkmalen, geben ihm noch einen faden Beigeschmack und suhlen uns im Einheitsbrei des Selbstbetruges. Alle Menschen sind gleich, steht im kommunistischen Manifest, die Freimaurer propagieren es, die Kirche und die westlichen Politiker und Wissenschaftler. Nur jene, welche uns die Suppe eingebrockt haben, nehmen sich das Recht sich als Rasse zu bezeichnen, obwohl sie es nicht sind.: https://www.youtube.com/watch?v=YEPJ7C2cZRA

        2. „Trotzdem könnte man obige Aussage gut auf Nordkorea anwenden, aber auf das spezifische Beispiel CDE ???“
          Psychologen nennen das auch Synchronstress. Da war nur noch der „Tierische“ Part des Gehirns agil. Niemand der Häftlinge hat aus Eigennutz gehandelt noch über die Konsequenzen nachgedacht welche ein Feuer in einer geschlossenen Zelle mit sich bringt. Einer fängt an, alle machen mit, wie ein Flug eines Vogelschwarms, Synchron.

  3. Stimmt, gestern ist ja einer gestorben, heute sollte er entlassen werden, was für sinnloser und blödsinniger Tod!
    Gibt mir zu denken…
    Aber ohne provozieren zu wollen:
    Was ist dann das nicht nutzen der Schutzhelme beim Motorradfahren oder das Mitführen von Kindern?
    Ist das unsyncronisierter kollektiver Wahnsinn, Ungehorsam, Rebellentum oder wie kann man das bezeichnen?
    Wäre super interessant eine Erklärung zu bekommen

Kommentar hinzufügen