Covid-19: 271 Todesfälle bis Oktober

Asunción: Das Institut für Gesundheit und metrische Bewertung in Washington schätzt, dass Paraguay ab Oktober dieses Jahres 271 Todesfälle durch Covid-19 erreichen könnte, wenn das derzeitige Infektionsniveau beibehalten würde.

Der Vizeminister Carlos Portillo glaubt, dass die Lage aber unter Kontrolle sei, um die Situation umzukehren.

„Wenn Covid-19 nicht ernst genommen wird, werden schwierige Tage kommen. 271 Tote ab dem 1. Oktober“, warnte der Vizeminister für umfassende Gesundheitsversorgung und teilte in seinen Netzwerken die Projektionen für Paraguay des Instituts für Gesundheit und metrische Bewertung der Universität von Washington mit.

Er erklärte, dass einer der fundamentalen Faktoren die soziale Distanzierung sei, die sich von Anfang an sowohl auf die Einschränkungen der Freizeit als auch auf die Einschränkungen der Arbeit und mit dem Beginn der Deeskalation ausgewirkt habe, was zu einer Zunahme der Fälle geführt habe.

„Ohne Präventions- und Schutzmaßnahmen (Maske, häufiges Händewaschen, nicht ausgehen, wenn nicht erforderlich, informelle Treffen ohne Sorgfalt vermeiden) wird der Höhepunkt der Fälle eintreten. Auch mit dem Risiko, dass es fortschreitet, wenn wir weiter entspannt bleiben“, warnte Portillo.

Er schätzte, dass das Ergebnis dessen, was am Vatertag mit Familientreffen und Vernachlässigung der Maßnahmen geschehen sei, ab dieser Woche sichtbar sein werde.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Covid-19: 271 Todesfälle bis Oktober

  1. In einem aktuellen Artikel behauptet der Schweizer Tages-Anzeiger selbstsicher, das schwedische Modell ohne Lockdown sei „gescheitert“. Ein Paradebeispiel für Desinformation.
    Quelle: Swiss Policy Research

    1. Eine Stunde und 51 Minuten absolute Aufklärung. Vielen Dank dass Du diesen link hier eingestellt hast.
      Das ist unbedingt sehenswert, leider bricht der Video bei mir – wahrscheinlich wegen meiner schlechten Verbindung – andauernd ab, aber ich j´habe etwas runter gescrollt und das Interview in Textform gesehen und es dann gelesen.
      Vielen Dank nochmal

  2. Jetzt taucht auch noch eine neue Form der Schweinegrippe auf auch wieder China. Siehe diesen Link https://www.gmx.net/magazine/wissen/mensch/art-schweinegrippe-china-entdeckt-sorge-forschern-34839250#.logout.single_7_Wissen.Neue%20Art%20der%20Schweinegrippe.2

  3. Den meisten geschieht es recht. Man braucht kein wissenschaftler zu sein, dass man hier geneppt wird. Wer das also nicht bemerkt, muss sowieso betreut werden. Es gibt hier sehr viele einrichtungen vor allem die etablierten parteien mit ihren 2.764.892 in etwa organizationen so wie dieses institut aus dem land unser aller freude wo auch so viel intelligentes fernsehen und das gesunde essen kommt.
    Was wir wirklich brauchen ist ein virus welches die dummen mitnimmt. Da waere dann die ueberbevoelkerung auch geloest. Also weiter warten.

  4. Jedes Jahr sterben etwa 220 – 270 Menschen an Dengue. Das geht schon seit vielen, vielen Jahren so. Es ist auch die gleiche Zielgruppe an Toten; nämlich alte Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen wie Krebs oder Diabetes. In Ländern wo es kein Dengue gibt, sterben diese Menschen ebenfalls. Manche vielleicht an der Grippe, andere an sog. „Altersschwäche“.

    Warum sind mögliche Covid_19 Tote ein Grund zur Panik und Einschränkung unserer Rechte, aber Diabetes Tote, Verkehrstote, Herz-Kreislauf-Tote (Stichwort Übergewicht) sind keiner Erwähnung wert?

    Damit wir auch konkrete Zahlen nennen und das ganze in Relation sehen, sollte man beachten, daß bei 74 Jahren Lebenserwartung in Paraguay etwa 100.000 Menschen pro Jahr eines sog. „natürlichen Todes“ sterben. Diese möglichen 271 Extra Toten wären dabei also 0,2% Extrasterblichkeit.

    Künstliche Panikmache ist das.

  5. Was muss die selbsternannte Elite eine Angst haben vor der Bevölkerung.
    Ich wollte es gäbe bis Oktober 271 tote ‚Volksvertreter‘ und das Volk würde diesem Abschaum endlich mal zeigen wo der Hammer hängt.

  6. alle, aber auch wirklich ALLE die weiter panik verbreiten bezüglich dieses virus gehören weggesperrt. für mich sind das die wirklichen verbrecher welche die menschen krank machen.

  7. „Wenn Covid-19 nicht ernst genommen wird, werden schwierige Tage kommen. 271 Tote ab dem 1. Oktober“, warnte der Vizeminister für umfassende Gesundheitsversorgung
    .
    Und was ist wenn es „nur“ 269 Tote geben wird ?
    ist der Mann ein Hellseher ?
    Der will den Menschen wieder nur Angst machen um die Massnahmen aufrecht zu erhalten.
    Die gehören alle ins Gefängnis:
    :
    Hier auch noch etwas sehr interessantes über den Chef der WHO Mafia
    https://www.youtube.com/watch?v=OU0ILbwWllg

  8. Kaneshapillai Kanagasuntharam

    Na, wieder mal nicht schlecht geschätzt. Daumen * Pi stimmt’s etwa. Vielleicht ein paar dutzend weniger oder ein paar Tausend mehr. Egal. Hauptsache mal etwas geschätzt. Richtig ist, dass ein Land mit einer Gesundheitsversorgung und Bildungsstand der Bevölkerung äquivalent deren der Republik Kongo und einer Korruption äquivalent deren der Äquatorialguineas bald vom Uhhh-Viru-V2.0-Kollaps getroffen wird. Es sei denn die EZB drucke fleißig weiter Euro und hält weiter die Zinsen niedrig. Dann können sich Investfirmen der Republik Kongo und Äquatorialguineas den Paragau einverleiben und ihren Müll zum Abfackeln dort herher schicken.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.