Covid-19: 8 von 10 Patienten behandeln sich selbst, bevor sie zum Arzt gehen

Asunción: Der Präsident der Paraguayischen Gesellschaft für Pneumologie, José Fusillo, berichtete, dass derzeit 8 von 10 Patienten mit Covid-19 sich erst selbst behandeln, bis sie einen Arzt oder die Krankenhäuser aufsuchen.

Selbstmedikation ist eine Konstante in der neuen Corona-Pandemie und auf dem Weg den Alarm von Medizinern auszulösen, die den willkürlichen Gebrauch von Medikamenten völlig ablehnen, ohne vorher zu einem Gesundheitszentrum zu gehen.

„Was wir jetzt sehen, ist, dass 8 von 10 Patienten, die wir in dem Hospital Ineram und in privaten Krankenhäusern aufnehmen, bereits mehrere Tagen Ivermectin und sogar Hydroxychloroquin ohne ärztliche Verschreibung eingenommen haben“, sagte der Lungenarzt Fusillo.

Der Präsident der Paraguayischen Gesellschaft für Pulmonologie betonte, dass “Begeisterung nicht mit Beweisen verwechselt werden sollte“ und verwies auch auf den Placebo-Effekt, den bestimmte Medikamente bei einigen Patienten verursachen können.

„Wenn es gut für deinen Nachbarn ist, heißt das nicht, dass es gut für dich ist. Jeder Patient ist anders und jedes Rezept muss von einem Arzt unterschrieben werden“, so Fusillo weiter.

Der Spezialist erklärte, dass Viruserkrankungen im Allgemeinen keine spezifische Behandlung zur Heilung haben, sondern dass es Indikationen und Medikamente gebe, die die Symptome lindern, ohne die Mortalität zu beeinflussen.

„Dies ist so und wir müssen die Demut haben zu erkennen, dass wir manchmal keine Behandlung haben, aber es gibt therapeutische Möglichkeiten, um den Patienten zu unterstützen und eventuelle Komplikationen zu verhindern“, sagte Fusillo.

In Bezug auf den spezifischen Punkt von Ivermectin wies er darauf hin, dass es als Antiparasitikum verwendet werde, um eventuelle Infektionen bei Patienten, die Kortikosteroide erhalten, zu verhindern.

„Im Fall von Ivermectin verwenden wir es bei Patienten, die Kortikosteroide erhalten, um eine Entwurmung zu erzielen, da diejenigen, die Kortikosteroide erhalten, das Risiko haben, schwere parasitäre Infektionen hervorzurufen“, erklärte Fusillo.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte auch gewarnt, dass Antibiotika nicht zur Vorbeugung oder Behandlung des Coronavirus eingesetzt werden sollten.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Covid-19: 8 von 10 Patienten behandeln sich selbst, bevor sie zum Arzt gehen

  1. Das hat wohl hauptsächlich mit den hohen Kosten zu tun. Ausserdem sind wohl etliche schon auf den Trichter gekommen, der Körper muss das selbst regeln, ganz nach dem Naturgesetz, denn in fast allen Fällen bleibt ein gesunder Körper verschont von ernsthaften, gesundheitlichen Problemen. Was ich mir noch denken könnte, die Erfahrungswerte mit diesem Virus sind wohl eher gering bis null, dann sind die meisten Ärtze aufgeschmissen, weil sie zu 99% Antibiotikum verschreiben, was wohl wissentlich nicht hilft, also spielt man wohl das Versuchskaninchen für Methoden oder Medikamente, die u. U. bei anderen Patientien „zufällig“ geholfen haben.

  2. Die lügen, daß sich die Balken biegen.
    Das Hospital Ineram ist leer. Die Betten nicht belegt.
    Ein Nachbar, der mit seinem Sohn dorthin zur Kontrolle mußte, erzählte mir, daß man dort morgens spätestens um 4 Uhr vor der Tür stehen muß.
    Dann lassen sie ZEHN Patienten ein.
    Aus Neugierde schaute er von draußen durch die Fenster, reingelassen wurde er ja nicht, und sah lauter leere Zimmer mit leeren Betten.
    Dieses korrupte Pack läßt die wirklich Kranken sterben, um die Covid-19-Lüge aufrecht erhalten zu können.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.