Covid-19: Ab Juni muss die Volkswirtschaft reaktiviert werden

Asunción: Der Vize-Wirtschaftsminister Humberto Colmán drückte seine Besorgnis aus, dass die Volkswirtschaft im Juni mit der Reaktivierung beginnen müsse, um das Jahr mit einem Haushaltsdefizit von 6% abzuschließen.

Das Finanzministerium legt dem Nationalen Wirtschaftsteam (EEN) einen Plan zur Wiederbelebung der Wirtschaft mit drei Grundpfeilern vor, um die Krise zu überwinden, die durch die Einstellung der Aktivitäten infolge der Coronavirus- Pandemie entsteht.

Die Idee des Finanzportfolios ist, dass die Wirtschaft ab dem kommenden Juni reaktiviert werden kann, basierend auf der Ausführung von öffentlichen Investitionen in Höhe von 2 Milliarden USD, der Finanzierung von privaten Investitionen und Wohnraum, der Sozialpolitik und der sozialen Eingliederung.

„Das erste, was wir tun müssen, ist, alles auszuführen, was im Notfallgesetz festgelegt ist, wo wir die Ressourcen haben, um bis Mai zu bestehen. Der Reaktivierungsplan muss im Juni beginnen … Es ist nicht die Absicht, den Staat mehr zu verschulden, weil öffentliche Arbeiten die wichtigsten sind und es bereits vom Kongress genehmigte Mittel dafür gibt“, sagte Colmán in einem Gespräch mit Radio Monumental 1080 AM.

Er erklärte weiter, dass der Finanzplan auch darauf abzielt, der nationalen Industrie und den KKMU eine höhere Priorität einzuräumen, um die Sektoren durch öffentliche Käufe zu unterstützen und Bewegung zu erzeugen.

Während im Fall von Sozialprogrammen Colmán klarstellte, dass die Ausweitung des Pytyvõ-Programms für Begünstigte, in deren Sektoren die Beihilfen noch nicht angekommen seien, analysiert werde.

Nach der jüngsten Prognose der Zentralbank wird das Bruttoinlandsprodukt (BIP) aufgrund dieser Situation im Jahr 2020 einen Rückgang um 2,5% aufweisen.

Die Regierung hat bereits seit Anfang April einen Notfallplan zur Bewältigung der Situation umgesetzt, der mit einer Verschuldung von 1,6 Milliarden USD finanziert wird, von denen bis heute rund 633 Mio. USD ausgeführt wurden. Die geförderten Maßnahmen wurden aufgrund der Bürokratie und der Langsamkeit der Hilfsmaßnahmen bereits heftig kritisiert.

Auf der anderen Seite gab der Leiter des Finanzministeriums, Benigno López, bekannt, dass die Regierung erwartet, dieses Jahr mit einem Defizit von 6% aufgrund des gesundheitlichen Notfalls abzuschließen.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Covid-19: Ab Juni muss die Volkswirtschaft reaktiviert werden

  1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

    „der mit einer Verschuldung von 1,6 Milliarden USD finanziert wird“
    Aha, und bei wem?
    IWF?
    Viel Spass in der Zukunft PY!
    Argentinien lässt grüssen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.