Dampflokomotiven für Touristen im Einsatz

Encarnación: Während der Feierlichkeiten zum 4.000.000. Passagier der Bahnstrecke Encarnación – Posadas, wurde der Plan für eine Touristenbahn öffentlich bekannt gemacht.

Roberto Salinas, Vorsitzender der Eisenbahngesellschaft Paraguays (Fepasa) erklärte, dass er dem Bürgermeister des Ortes, Luis Yd, die Nutzung der drei funktionierenden Dampflokomotiven für den touristischen Gebrauch vorschlug.

“Encarnación verdient solch ein attraktives Projekt, welches mit den antiken Lokomotiven auf einer Teilstrecke umsetzbar wäre. Diese Lokomotiven stehen in den Lagerhallen des Bahnhofes, wo sie bis vor wenigen Jahren noch Frachten auf einer kurzen Strecke befördert haben. Doch wegen einigen Konflikten mit dem Pächter der Lagerhallen musste die Nutzung eingestellt werden und wurde schlussendlich stillgelegt.

Die einzige Bahnstrecke, die in Paraguay aktiv ist, kennt man als Grenzbahn zwischen Encarnación und Posadas, Argentinien. Tagtäglich fahren rund 7.000 Personen damit. Der viermillionste Passagier, Virgilio Cáceres, ist ein Paraguayer, der in Posadas wohnt und die Bahn tagtäglich nutzt, um zu seinem Arbeitsplatz in Cambyretá zu gelangen.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen