Das Abgeordnetenhaus, ein Fass ohne Boden

Asunción: Die untere Kammer des paraguayischen Parlaments zeichnet sich besonders durch ihre Verschwendung von Steuergeldern aus, Grund weswegen das Jahresbudget mal etwas näher unter die Lupe genommen werden sollte.

Laut Aufschlüsselung des Finanzministeriums könnte man annehmen, dass die Abgeordneten Handel mit ihren Tankgutscheinen betreiben. Während der letzten Sommerferien, wo nur 12 Abgeordnete in einer Kommission tätig waren und der Rest (68) im Urlaub, wurden Tankgutscheine im Wert von 2 Milliarden Guaranies ausgegeben. Der Zeitraum beträgt genau zwei Monate, was bedeutet, dass jeder der 12 Volksvertreter Tankgutscheine im Wert von rund 166 Millionen Guaranies (etwa 29.642 Liter Diesel) erhalten hat, was für 60 Tage selbst bei einem großen Fuhrpark etwas über dem Durchschnitt liegt. Da stellt sich eigentlich nur noch die Frage wie hoch der Verbrauch während der anderen zehn Monate ist.

Auch dafür gibt es eine Antwort. Von März bis Dezember 2012 wurden monatlich Tankgutscheine für 955 Millionen Guaranies ausgeteilt und zu 100% eingelöst. Jeder Volksvertreter bekommt monatlich Tankgutscheine von 5,5 Millionen Guaranies also rund 1.000 Euro. Der Präsident der Kammer sowie seine zwei Stellvertreter bekommen jedoch mehr. Jährlich summieren sich somit 5,28 Milliarden Guaranies. Für 2013 wurden der Kammer jedoch 11,46 Milliarden Guaranies zugestanden, wovon 70% schon ausgegeben wurden.

Durch die gegenseitigen Auszeichnungen und zugestandenen Zulagen schaffte es die Kammer ihr Jahresbudget innerhalb von 5 Jahren zu verdreifachen. In 2008 waren es 76,3 Milliarden Guaranies während es für 2013 stolze 224.9 Milliarden Guaranies sind.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Das Abgeordnetenhaus, ein Fass ohne Boden

    1. …….und was ist mit mir,,,?

      Aber Du hast schon Recht Krista,
      auch mit dem folgenden Beitrag.
      Es gibt in Paraguay nicht genug Mistgabeln
      um den selbstbedinungs Saustall auszumisten.

      1. Na da nehmen sie lieber riesige Caterpillar.
        Doch wollen wir hier nicht zu hart ins Gericht gehen.
        Im Euroraum Europa bedarf es noch viel mehr diese Art von Wegschiebmaschinen mit viel mehr PS-Stärke!

        1. Da hast Du natürlich Recht. Für Griechenland gäbe es von CAT überhaupt noch keine passende Maschine.
          Darum bin ich ja hier in PY, um mich an diesen “Schiebereien” nicht mehr finaziell beteiligen zu müssem.

  1. muss nochmal was schreiben………

    py könnte für mich wirklich ein land sein, wo milch und honig fließt, in dem kein mensch hungern müsste, für alle wäre gut gesorgt, eine vernünftige schulbildung wäre machbar, alte menschen müssten nicht teilweise in häusern ohne fenster leben…usw. usw.

    aber nein…..die gier der menschen hier ist unerschöpflich……

    1. @Krista
      “aber nein…..die gier der menschen hier ist unerschöpflich”

      Es ist die Gier der Politiker, nicht der Menschen hier.

      Und dadurch, das jetzt nach und nach sehr viel bekannt wird, kann man Änderungen erhoffen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.