Das angekettete Kind

Mariano Roque Alonso: Aufmerksame Nachbarn brachten einen Fall von Kindesmisshandlung zur Anzeige. Der erst 10 Jahre alte Junge war mit Vorhangschlössern und einer Kette an einen Stuhl gefesselt worden.

Beamte aus dem 10. Polizeirevier aus Mariano Roque Alonso begaben sich gestern in das Viertel Arecayá. Nachbarn beschwerten sich, dass dort angeblich ein Kleinkind immer wieder mit Holzstücken oder Kabeln geschlagen worden sei. Meist spät in der Nacht hörten sie Hilfeschreie.

Bei der Ankunft der Polizisten fanden diese den 10 Jahre alten Jungen mit Schlössern an einen Stuhl gefesselt vor. Die Staatsanwaltschaft war bei der Hausdurchsuchung zugegen. Juan Martinez Benitez, als Onkel des Kindes identifiziert, wurde wegen mutmaßlichen Missbrauch festgenommen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Das angekettete Kind

  1. Gute Aktion der Staatsanwaltschaft und zugleich verwunderlich. Meine Erfahrungen sind, dass nach Drohungen gegen Leib und Leben (auch unter Paraguayer und auch von Erwachsenen gegen Kinder) im Wesentlichen seitens Polizei oder Fiscal gar nix, nada, rien, nothing, niente, nil passiert, da solche zwischenmenschlichen Angelegenheiten als Privatangelegenheiten betrachtet werden.
    Das heißt, stimmt so nicht ganz. Mit Hartnäckigkeit den Polizeiposten nicht wieder verlassen zu wollen, wenn nix geschieht, sucht sich das Beatmetchen seinen Stift und sein Buch. Dann schreibt es alles auf. Da kann man auch angeben, die Oma hätte das Kleinkind mit einer Luftbahnbürste fürs Auto maltretiert. Wird alles mit Genauigkeit aufgeschrieben.
    Nach ein paar Tagen kann man das Polizeiprotokoll abholen, zum Fiscal rennen, Nümmerchen ziehen und nach ein paar Tagen das Protokoll abholen, die Manege des Misteriums für Irgendwas rennen, Nümmerchen ziehen und nach ein paar Tagen das Protokoll abholen und zwischenzeitlich ein paar Abogados testen, ob sie nach Bezahlung auch etwas unternommen haben.
    Oder auch gleich gar nix unternehmen und Terere trinken.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .