Das größte Luftfahrtmuseum soll diesen Monat in Paraguay eröffnet werden

Loma Grande: Die Assoziation “Aeronáutico Cielos Azules“ ist dabei, ein Museum der damaligen Fluglinie aus Paraguay (LAP) in der Stadt Loma Grande, Cordillera, zu bauen.

Die Non-Profit-Gesellschaft erwarb, zerlegte, transportierte und montierte ein Flugzeug von dem Typ Boeing 707, das die paraguayische Fluggesellschaft für einen Teil seines Betriebs nutzte und das dann während der Regierung von Juan Carlos Wasmosy für kurze Zeit als Präsidentenflugzeug der Republik von Paraguay diente.

Die Assoziation Aeronáutico Cielos Azules beabsichtigt, das größte Luftfahrtmuseum des Landes zu errichten, das einen Freizeitpark annektiert, um sich selbst wirtschaftlich zu erhalten, zu warten und die Investition in die Anschaffung neuer Flugzeuge fortzusetzen.

Schwerpunkt von dem Museum sind thematische und kulturelle Attraktionen der Geschichte in der paraguayischen Luftfahrt.

Im Augenblick ist man dabei auf dem Areal drei Pools mit jeweils 1.200.000 Litern Fassungsvermögen zu errichten, die sich unter dem Leitwerk des viermotorigen Flugzeugs befindet.

Sobald sie fertiggestellt ist, werden diese Einrichtungen dazu dienen, Teilnehmer der Amerikanischen Flugschule bei der Ausbildung zu unterstützen.

Der Bau eines Gebäudes, das Tagungsräume und ein Hotel beinhaltet, begann ebenfalls parallel und ist kurz vor der Fertigstellung.

Einer der Flügel von der Boeing 707 ist ausschließlich für historische Objekte wie Crewuniformen, Dokumente, Fotos usw. bestimmt.

Die Eröffnung der neuen Attraktionen des Luftfahrtmuseums soll noch diesen Monat erfolgen, wird aber rechtzeitig über die Presse bekannt gegeben.

Wochenblatt / Aeronauticapy.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Das größte Luftfahrtmuseum soll diesen Monat in Paraguay eröffnet werden

  1. Polly Milchi Trinker

    Antworten

    Aus dem Artikel geht zwar nicht hervor, wie sich die Amigos dieses Museum finanziert haben, gehe jedoch davon aus, dass nach dem nächsten Regen alles beginnt in seine Bestandteile zu fallen, alles nach hierzulande üblicher Bauweise errichtet wurde, dh. zwei mm Schokoladenbezug in brütender Hitze hingepfuscht, eventuell wenn es hochkommt noch etwas Chinaarmierung drin aufweist, ein Amigo mal ne gute Idee hatte, wie man künftig vom Steuerzahler sich die Defizite bereinigen lassen wird und aus diesem „keine Plan zu haben außer möglichst reich zu werden mit möglichst wenig Arbeit“, man einfach mal davon ausgeht, dass es sich dann schon rentieren wird, sonst kann man es ja auch leer stehen lassen und dann wieder abreißen, was auch wieder Stellen und Plata schaffen wird.

  2. Schrott sammeln würde heißen, diesen auch wieder zu verkaufen, nicht ewig zu sammeln.

    Außerdem enthalten Flugzeuge auch Sondermüll (Plastik, Uran) ohne Ende.

    Will man das wirklich auf einem Haufen stehen haben?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.