Das kleinste Wohnmobil der Welt in Paraguay

Asunción: An Bord eines kleinen VW Käfers begannen vor drei Jahren Mirian, Javier und ihre Tochter sich auf Weltreise zu begeben. Sie kamen aus Chimbote in Peru und machten nun Station in Paraguay.

Das Fahrzeug ist als das kleinste Wohnmobil der Welt bekannt. Alles was sie brauchen ist in dem VW Käfer enthalten, halt in Miniaturausführung. Es gibt ein Bad für Notfälle, eine Dusche und sogar ein Aquarium.

„Wir haben bis jetzt drei Jahre Reisezeit hinter uns. Brasilien, Bolivien, Uruguay, Chile und Argentinien liegen hinter uns. Vor sechs Monaten kamen wir nach Paraguay. Der Chaco wurde besucht, dann Asunción, Carapeguá, Paraguarí, Misiones, San Juan, San Ignacio und Santa Rosa. Jetzt bewegen wir uns nach Encarnación und Ciudad del Este“, sagte Javier Regalado, Kapitän der Abenteuerfamilie.

Seine Frau ist Sängern und hat schon drei Alben aufgenommen. Durch den Verkauf von CDs finanzieren sie einen Teil der Reise.

Vier Ziele hat das Abenteuer der Enthusiasten: „Bäume pflanzen an Orten wo sie nützlich sein können. Wir verkünden, dass Christus kommt. Wir ermutigen für Respekt gegenüber den amerikanischen Ländern und versuchen einzigartige Menschen auszuzeichnen“, sagte Miria Regalado.

Letzteres war der Fall als sie Personen von der Freiwilligen Feuerwehr aus San Juan, San Ignacio und Santa Rosa besonders erwähnten.

Die Reise wird aber auch durch Sponsoren finanziert. Wenn die Familie nach Peru zurückkehrt soll der VW Käfer in ein Museum kommen.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Das kleinste Wohnmobil der Welt in Paraguay

  1. Hallo, ich bin von Paraguay, von der Kolonie Menno { colonia Para Todo } und wohne jetzt seid 1989 in Kanada.
    Ich war zurueck zu besuch im April sieses Jahr und traf diese guten Leute mit ihrem Kaefer die auf der Reise nach Brasilien wahren, und unterhielt mich noch mit ihnen fuer ein paar minuten.
    Auf dieser gelegenheit moechte ich noch eine bemaerkung machen ueber Leute von auswaerts, Europa zum beispiel, wenn die die Mennonieten Kolonien erwaehnen und deren ansiedlungs Jahr, dann kommt immer die Kolonie Fernheim zuerst, welche im Jahr 1933 ansidelten, und die Kolonie Menno wird zum groesten teil immer ausgelassen; diese siedelten in 1927 im Chaco an, und es wahren die ersten Mennonieten die in Suedamerica ueberhaubt ansesiech wurden. und zudem wahren es diese Leute,{meine Eltern und Groszeltern} und viele mehr die die von Europa kommende Menonnieten geholfen haben bei der schwaehren ansiedlung.
    Ich will nur das die leser die nicht bekannt sind mit den Mennonieten und deren herkunft und ansiedlung etwas mehr klarheit darueber haben.

Kommentar hinzufügen