Das Militär steht Spalier vor einer einzigartigen Frau

Villarrica: Das Militär zollt Respekt vor einer einzigartigen Frau, die jahrelang, bei Wind und Wetter, Soldaten mit Kräutern, Tee und Lebensmitteln versorgt.

Die berühmte Verkäuferin heißt Maria Vazquez, besser bekannt als Ña María Pynandi und stammt aus Yataity.

Zu Ehren ihres 69. Geburtstags marschierte die zweite Infanteriedivision bei Villarica, im Departement Guairá, auf und stand Spalier vor der rüstigen alten Dame.

Jeden Tag, bei Wind und Wetter, kommt sie zu der Kaserne, um den Soldaten Mate-Tee, Sandwiches, Kräuter oder andere Dinge zu verkaufen. Vazquez läuft immer barfuß, denn Schuhe hält sie für überflüssig und unbequem. Außerdem härte dies ab, sagte sie.

Mehr als 30 Jahre erfüllt Vazquez diesen Dienst an den Soldaten, die jeden Morgen, zwischen 05:30 Uhr und 06:00 Uhr am Kasernentor auftaucht.

Wochenblatt / El Informante Guairá

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Das Militär steht Spalier vor einer einzigartigen Frau

  1. hut ab vor der dame. da lob ich mir mal den eifer da können sich viele eine scheibe abschneiden, weil normal bei nur Tropf-Regen geht normal ein Paraguayer schon nicht mehr vor die tür arbeiten, im Winter noch weniger und dann noch barfuss, echt unglaublich, aber sowas gibts auch hier, man findet es nur zu selten.

  2. „Vazquez läuft immer barfuß, denn Schuhe hält sie für überflüssig und unbequem.“
    Ich war noch nie in Paraguay, aber hier in Österreich gilt genau das gleiche.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .