Der Beschützer des Hauses der Unabhängigkeit

Asunción: Wir schreiben das Jahr 1960. Seit nunmehr sechs Jahren ist Alfredo Stroessner an der Macht. Er gab den Befehl das Haus der Unabhängigkeit abzureißen, damit da ein Autohaus entstehen kann. Ihm stellte sich nur ein Mann entgegen.

Heute gab es eine Feierlichkeit zum Gedenken an den Historiker Juan Gill Aguinaga, der vor 58 Jahren dafür sorgte, dass das Haus nicht abgerissen wurde, in welchem 1811 die Unabhängigkeit Paraguays ausgerufen wurde.

Er stellte sich damals gegen die Entscheidung der Stadtverwaltung sowie der Regierung von Alfredo Stroessner, der Platz machen wollte für ein Autohaus.

Gill entschied sich den Autoritäten entgegenzustellen und schrieb im Juni 1960 eine öffentliche Petitionen und übernahm dafür die alleinige Verantwortung, um die Entscheidung des Abrisses annullieren zu lassen.

Die Leiterin des heutigen Museums, Ana Barreto, unterstrich die intensive Suche Gill’s nach der Geschichte des Landes und seinen Kampf um den Erhalt historischer Objekte, worunter das Unabhängigkeitshaus fällt. Zu seinem Gedenken wurde im Beisein von Nachfahren Gill’s heute eine Gedenktafel enthüllt.

Das Haus der Unabhängigkeit wurde 2014 restauriert und gilt rund um den Feiertag der Unabhängigkeit als eines der meistbesuchten Museen.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Der Beschützer des Hauses der Unabhängigkeit

  1. Allzwecksauger Nass/Trocken

    Reply

    Einer der wenigen, die nicht mit dem Strom geschwommen sind. Das ist manchem schon zum Verhängnis geworden. Um gesund zu überleben schreibt man also am besten nur wohlwollend-nette Kommentare (so wie ich). Mit gar keine Kommentare schreiben ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Unbeliebt macht man sich, wenn man unter meine Kommentare einen einzelligen Einzeiler als Antwort schreibt. Am unbeliebststen macht man sich, wenn man unter meine Kommentare einen ganzen Roman als Antwort schreibt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .