Der Dollar auf Höhenflug

Asunción: Der Geldmarkt, ganz besonders der Wechsel von Devisen, wartete auf die Entscheidung der US-Notenbank, die mittlerweile verkündet wurde. Für den Guaraní gegenüber dem US-Dollar bedeutete dies ein Höhenflug der amerikanischen Währung.

Der mit 6.110 Guaranies neu erreichte Rekord ist die Reaktion auf Jerome Powell’s Zinspause. Die US-Notenbank lässt locker. Sie stellt ihre vor gut drei Jahren begonnene geldpolitische Straffung vorerst ein und wird 2019 voraussichtlich nicht mehr an der Zinsschraube drehen.

Am Mittwochabend verkündete Fed-Chef Jerome Powell die Zinspause. Angesichts der unsicheren Konjunkturaussichten will die US-Notenbank die Ära aggressiver Zinserhöhungen vorerst beenden und dieses Jahr eine Pause einlegen.

Gestern erreichte der Wechselkurs schon 6.090 Guaranies pro US-Dollar, was jedoch noch um 20 Punkte anstieg und damit der höchste Stand innerhalb der letzten 10 Jahre bedeutet.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Der Dollar auf Höhenflug

  1. Kann so nicht ganz richtig sein, denn die anderen Währungen haben sich in den letzten 90 Tagen im Verhältnis zum $ kaum geändert. Der PYG hat auch gegenüber dem Brasilianischen knapp 10 % eingebüßt.
    Was hier passiert ist die längst überfällige Anpassung des PYG.

    1. „Für den Guaraní gegenüber dem US-Dollar bedeutete dies ein Höhenflug.“
      Diese Aussage ist konträr zum Titel.“Der Dollar auf Höhenflug“
      Der US$ hätte aufgrund der Zinspause eigentlich fallen oder stabil bleiben müssen. In den letzten 90 Tagen konnte der PYG lediglich gegen den ARS gewinnen sich gegen den UYU halten und hat gegen allen anderen hier genannten Währungen verloren. Ihrer Analyse, dass der überbewertete PYG korrigiert, kann ich nur zustimmen. Die Ursachen sehe ich in den geringeren Exporterlösen durch fallende Rohstoffpreise.

  2. „Für den Guaraní gegenüber dem US-Dollar bedeutete dies ein Höhenflug.“
    Diese Aussage ist konträr zum Titel.“Der Dollar auf Höhenflug“
    Der US$ hätte aufgrund der Zinspause eigentlich fallen oder stabil bleiben müssen. In den letzten 90 Tagen konnte der PYG lediglich gegen den ARS gewinnen sich gegen den UYU halten und hat gegen allen anderen hier genannten Währungen verloren.Der Analyse von Hermann1, dass der überbewertete PYG korrigiert, kann ich nur zustimmen. Die Ursachen sehe ich in den geringeren Exporterlösen durch fallende Rohstoffpreise.

  3. 1989 nach Sturz von Stroessner sank der Dollar von 1.200 auf 1.000 Guarani. Nun steht er auf Gs. 6.100 wobei auch der US Dollar sich in den letzten 30 Jahren massiv entwertet hat. ( 1989 Gold $ 430.- auf 2019 $ 1.300.- )
    Alle Regierungen und deren Zentralbanken die eigentlich die Kaufkraft der Währungen erhalten sollten sind die Schuldigen an einer weltweiten Inflation. Da alle Welt in Schulden ertrinkt ist dies das einzige Mittel die Zinsen auf fast Null Prozent zu senken und die Kaufkraft des Geldes und damit der Schulden zu verringern.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.