Der gestiefelte Kater

Infante Rivarola: Am gestrigen Nachmittag wurde ein Lastkraftwagen gestoppt und durchsucht, der aus Bolivien nach Paraguay fuhr. Im Inneren fand man mehrere Pakete Kokain einer ganz besonderen Marke.

Rund 400 kg befanden sich nach ersten Schätzungen in Kartons, die allesamt 1 kg Pakete beinhalteten. Auf der einen Seite der meisten Pakete war ein Bild des gestiefelten Kater zu finden, was auf einen bestimmten Hersteller hinweisen soll.

Dem Anti-Drogensekretariat (Senad), dem der Lastkraftwagen verdächtig vorkam, hatte ihr gutes Gespür wieder einmal unter Beweis gestellt, jedoch auch der Fahrer, der es nicht sein lassen konnte und für jemand diese wertvolle Ware transportieren musste. Damit wird der Status von Boquerón Drogentransit-Departement ungewollt gestärkt.

Wochenblatt / Senad

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Der gestiefelte Kater

  1. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Da stecken Intellektuelle hinter der Fabrikation. Der einfache Paraguayer kennt naemlich das Maerchen vom gestiefelten Kater ueberhaupt nicht.
    Das sind schon kulturell hochstehendere Personen und Intellektuelle die hinter dieser Kokain Marke stecken.
    Das Maerchen des Gestiefelten Katers duerfte eher von den Gebruedern Grimm stammen und somit meist nur im deutschen Sprachraum bekannt sein. Im franzoesischen auch aber ich glaub im englischen weniger und im spanischen garnicht. Sind es Deutsche die hinter dieser Marke der Drogen stecken?
    Ich meine Deutschland als zentralliegendes Land eignet sich hervorragend als Verteilerhub fuer ganz Europa um die Drogen effizient zu verteilen. Deutschland ist in etwa so zentral und strategisch gelegen wie Paraguay.

    1. Quatsch! Das Bild ist von dem Film “Puss in Boots”, der lief auch zig mal im paraguayischen Fernsehen. Das hat nun wirklich NULL mit Intellekt oder Kultur zu tun. Aber danke für den Lacher am frühen Morgen. 😉

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.