Der “König des Pedals“ ist tot

Asunción: Lorenzo Prieto, bekannt als “König des Pedals“, starb am Freitag an Herzversagen. Es ist der erste Paraguayer, der seinen Namen in das Guinness-Buch der Rekorde eintragen konnte.

Lorenzo Prieto, König des Pedals, kam an diesem Freitag aufgrund einer längeren Herzerkrankung ums Leben und hinterließ einen unauslöschlichen Eindruck in den Herzen der Paraguayer.

Am 2. April 1965 stellte Prieto um 20:00 Uhr einen neuen Weltrekord auf, als er 178 Stunden und 15 Minuten lang Fahrrad fuhr und damit die Marke des Brasilianers Silky Savagge um 6 Stunden und 15 Minuten übertraf. Lorenzo Prieto wurde zum “Weltmeister“ ernannt und schrieb als erster Paraguayer seinen Namen in das Guinness-Buch ein.

Die traurige Nachricht wurde von seiner Frau Raquel Insfrán de Prieto bestätigt. Die Beerdigung von Prieto fand gestern im engsten Familienkreis statt.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.