“Der Mensch tötet den Planeten Erde und sich selbst“

Horqueta: Das Ungleichgewicht des Klimas ist ein Produkt der globalen Erwärmung, das vorübergehende schwere Wetterphänomene wie Dauerregen, Stürme, Dürren und sehr hohe Temperaturen verursacht. Daher bitten Umweltschützer die Behörden um eine dringend erforderliche Wiederaufforstung im Land.

Die Umweltaktivistin Antonia Ramona Martinez aus Horqueta, mit einem Masterabschluss im Bereich Umweltwissenschaften, fordert von den verantwortlichen Behörden wie Stadt-und Departementsverwaltungen eine Kampagne zur Wiederaufforstung im ganzen Land.

Sie sagte, es sei dringend etwas in dem Sektor notwendig, weil wir uns in der ersten Stufe der globalen Erwärmung befinden, die bereits ihre Folgen aufzeige, wie durch heiße Temperaturen, schwere Stürme und andere Wetterphänomene.

Der Umweltschützer bedauerte, dass die großen Viehzüchter und Sojabauern ihre tausend Hektar großen Nutzflächen für die Tierzucht und den extensiven Anbau von Sojabohnen abgeholzt haben, ohne zu berücksichtigen, was das Verschwinden der Wälder bedeute.

Sie wies darauf hin, dass im Norden des Landes, zwischen den Departements Concepción und Amambay, Brasilianer auftreten würden, die “die Umwelt schälen“. Martinez erwähnte als Beispiel das Gebiet von Arroyito, wo es einen üppigen Wald gegeben habe, der wegen der Auswirkungen durch die Hand des Menschen verschwunden sei.

Sie sagte weiter, dass den Behörden, so wie die Dinge lägen, nicht klar sei, dass sie sich mehr um die Situation der Natur kümmern müssen. Ebenfalls ist man sich anscheinend nicht der globalen Erwärmung bewusst, weil kein Projekt entwickelt wird, um den Fortschritt zu stoppen.

Sie wies darauf hin, dass die Regierung von Mario Abdo Benitez den Verlust der letzten Wälder stoppen könne, indem ein “Null Rodungs-Gesetz“ zur Anwendung käme, wie in der Mitte der 90er Jahre. Es sei des Weiteren aber eine Aufforstung-Kampagne notwendig, um unsere Kinder, Enkel, Urenkel und diejenigen, die noch auf die Welt kommen, zu retten, ansonsten werde sich die Wärme auf dem Planten weiter erhöhen, fügte Martinez an.

In diesem Zusammenhang sagte sie, dass die zweite Stufe der globalen Erwärmung in etwa 50 Jahren eintrete, mit Temperaturen, die 70 Grad erreichen können. Martinez wies darauf hin, dass die Bewohner zukünftiger Generationen auf der Erde diese intensive Hitze nicht mehr ertragen würden.

„Der Mensch tötet den Planeten Erde und sich selbst, weil das in Paris unterzeichnete Abkommen nicht umgesetzt wird, um sich der globalen Erwärmung zu stellen“, schloss Martinez.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

13 Kommentare zu ““Der Mensch tötet den Planeten Erde und sich selbst“

  1. Die „Globale Erwärmung“ existiert NICHT!!!!!!!!
    Das Globale Wetter wird mit HAARP und Chemtrails manipuliert (Stürme,Erdbeben,Trockhenheit,Fluten). Das ist globaler WETTERKRIEG!
    Selbstverständlich muß die Abholzung gestoppt werden, Dies beeinflusst auch das Klima uvm.

    1. Mit einer solchen Meinung sind Sie so ziemliche allein auf weiter Flur! Natürlich gibt es ein paar Leugner der „globalen Erderwärmung“ aus rein ideologischen Gründen. Doch diese sind absolut in einer kaum nennenswerten Minderheit und vertreten hauptsächlich unbewiesene Verschwörungstheorien. Ich gebe hier nochmals zu bedenken, daß dieser Quatsch von Wetter-Manipulationen mittels Chemtrails schon allein deshalb nicht stimmen kann, weil sonst die gleichen „bösen Mächte“ (gemeint ist ja bezeichnenderweise meist die USA – warum nicht RU oder China?) das Wetter zu ihren eigenen Gunsten manipuliert hätten. Davon ist jedoch weit und breit nichts festzustellen, auch wenn sogenannte Wissenschaftler krampfhaft ihre Theorien zu verbreiten suchen

    2. Die Erwärmung der Erde ist z. B. gut durch das Abschmelzen der Gletscher nachweisbar.
      http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/gletscherschmelze-fotovergleich-zeigt-dramatischen-schwund-a-1065273.html
      https://interaktiv.tagesanzeiger.ch/2017/gletscherschwund/?openincontroller
      Ebenso durch das Abschmelzen der Arktis.
      http://www.spiegel.de/fotostrecke/eskimo-dorf-kivalina-das-meer-rueckt-naeher-fotostrecke-49757-9.html
      https://www.diercke.de/content/arktis-wandel-der-eisbedeckung-978-3-14-100870-8-204-2-1
      https://www.geo.de/geolino/natur-und-umwelt/2875-rtkl-globale-erwaermung-klimawandel-wie-der-mensch-die-erde-veraendert.
      Wollen Sie behaupten, dass all diese Fotos gefälscht sind?
      Sie geben doch selbst zu, dass das Klima nicht nur durch den „Wetterkrieg“, an den Sie nun mal glauben, beeinflusst wird: “ Selbstverständlich muß die Abholzung gestoppt werden, Dies beeinflusst auch das Klima uvm.“

      1. Sollten sie früher einmal in Deutschland gelebt haben, haben sie scheinbar nie den Himmel angesehen!
        Seit 2003 wird in Deutschland intensiv gesprüht.
        Mainstream-Presse ist 100% Kapital gesteuerte Lüge.
        Es gibt ein Dokument vom Militär: „Owning the weather 2025“. Das hist aber schon jetzt erfüllt.
        Wettermanipulation:
        http://www.chemtrail.de
        http://www.blauer-himmel.ch
        Allgemeine Informationen zu allen Themen:
        kla.tv
        anti-zensur.info

        Und das Wort Verschwörungstheorie wurde vom CIA erfunden um die Wahrheit in den Dreck zu ziehen.
        Spätestens nach Ausbau von 5G wird auf diesem Planeten kein Leben mehr möglich sein, bzw. mehr Krankheit als Gesundheit. Aber das ist ja mittlerweile schon überwiegend so. (Vergiftete Nahrung, Füllstoffe, keine Lebensmittel, Chemtrails, Impfungen, Mobilfunkstrahlung)
        Leider ist manchen Leuten nicht zu helfen, weil sie so tief schlafen und alle Lügen der Obrigkeit glauben.
        Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt zur Quelle. Mir tote Fische schwimmen mit dem Strom.

  2. Jup, Anton, so schauts tatsächlich aus, wir sidn unwürdig, auf diesem Planeten zu leben und müssen echt weg, so traurig das auch ist.

  3. Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte
    Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen,
    werdet Ihr feststellen,
    das man Geld nicht Essen kann.
    Aussage der Cree Indianer.

  4. Solange es Börsen gibt ,solange ist Profit im Vordergrund. Waren Termin Börsen sind eine Himmel schreiende Ungerechtigkeit .Grundnahrungsmittel werden so gesteuert das die Preise immer Profit versprechen , Bauern werden angehalten noch mehr an zupflanzen und werden dann bei Überproduktion für den entstandenen Schaden subventioniert.Ein Spiel dieser Börsen zum Schaden der Umwelt.Denn die Börsen können so den Markt bei Überproduktion besser steuern Waren billig Einkaufen und dann bei Bedarf in den Welt Klimazonen dieses dort zur Zeit nicht anbaufähige Produkt Gewinn bringend verkaufen. Auf Borneo sind 90% des Regenwalds verschwunden wegen Palmöl.Die Überproduktion wird zu Schmierstoffen verarbeitet und teilweise verbrand. Europa vernichtet jedes Jahr Millionen von Tonnen Lebensmittel damit Preise stabil bleiben.Damals gab es Weihnachtsbutter gibt es aus Profit Gründen nicht mehr ,Milch wird vernichtet . Kälber ,Bullenkälber werden nach 2-3 Tagen der Mutter entrissen verkauft oder getötet wobei der Verkauf dem Töten gleich kommt und weswegen,Profit! Glaubt den hier einer das wir noch lange so unseren Planeten und den Schöpfer vergewaltigen können?

  5. Die Menschen töten nur sich selbst. Darnach braucht die Natur höchstens 1000 Jahre, um wirklich alles zu neutralisieren und zu beseitigen, und dann lebt die Erde noch 5 Milliarden Jahre weiter, wovon nur die erste Milliarde Jahre in erträglichem Klima.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.