Der neu gewählte Präsident im Chaco

Fuerte Olimpo: Die Gesundheitseinrichtungen sind im Chaco teilweise prekär. Der neu gewählte Präsident, Mario Abdo Benitez, begleitet von seinem Gesundheitsminister, Dr. Julio Mazzoleni, versucht die Nöte der Chaco-Bewohner zu verstehen.

Fuerte Olimpo hat ein regionales Krankenhaus, aber es erfüllt nicht einmal die Rolle eines Gesundheitszentrums aufgrund der prekären Infrastruktur und dem Mangel an Personal.

Die Mutter einer Frau, die mehr als 15 Stunden ihr totes Baby in ihrem Bauch hatte und das daraufhin die Entfernung der Gebärmutter zur Folge hatte, bat den neu gewählten Präsidenten, sich mehr um die Gesundheit in der Region zu kümmern und dieses Thema als Priorität in seiner Amtszeit anzusehen, um so mehr Todesfälle oder Komplikationen zu vermeiden.

Zuvor hatten mehrere Personen am Flughafen Marito um eine bessere Gesundheitsversorgung im Departement Alto Paraguay gebeten.

Der gewählte Präsident besuchte auch das historische Fort von Bourbon und nahm dann an einem Treffen mit den Leitern des Departements und des Bezirks teil. Gegen Mittag reiste er mit seiner Delegation in die Stadt Carmelo Peralta. Dort will Marito die Baustelle der zukünftigen internationalen Brücke über den Paraguay Fluss besuchen, die die Städte Puerto Murtihño und Carmelo Peralta verbinden wird. Dann kehrt er wieder nach Asunción zurück.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Der neu gewählte Präsident im Chaco

  1. An die Redaktion: Bitte schaltet einen Chatroom frei, wo die sich alle zerfleischen können. Denn auf den meisten Artikeln von Euch, geht es bei den Kommentaren nicht um den Artikel, sondern um andere persönlich anzugreifen und das meist ohne Sinn und Verstand. Hauptsache ich habe den anderen gedemütigt. Bis auf diesen Fehler, lese ich das WB eigentlich gerne. Schöne Grüße

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.