Der rote Planet gut sichtbar über Paraguay

Zurzeit können Sterneliebhaber in Paraguay den Mars ausgezeichnet am Nachthimmel beobachten, er ist der Erde so nah wie seit 11 Jahren nicht mehr. Diese Woche erreichte er seinen geringsten Abstand zur Erde, seine Entfernung beträgt nur 75 Millionen Kilometer.

Hermann Lizio, aus der Kolonie Independencia und Hobby Astronom, begeistert sich für das Schauspiel. „Der Mars ist mit bloßem Auge als rötlicher Punkt zu erkennen. Wer ihn sehen möchte, sollte nach Ende der Dämmerung in südöstlicher Richtung ausschauen. Mars, Antares und Saturn bilden dort ein Dreieck aus hellen Punkten. Mit einem guten Fernrohr sind sogar die zwei Polkappen deutlich sichtbar“, sagte Lizio.

Noch bis Mitte Juni ist der Mars gut zu beobachten, insbesondere die kommende klare Nacht in Paraguay lädt dazu ein. 2018 wiederholt sich das Schauspiel der Tuchfühlung zwischen Erde und Mars, dann beträgt die Entfernung sogar nur 58 Millionen Kilometer.

Foto: Keta