Der steigende Kurs des Dollars beunruhigt

Asunción: Das Zentrum der Importeure (CID) hat am Dienstag in einer Erklärung die Besorgnis über den Aufwärtstrend des US-Dollars zum Ausdruck gebracht. Er notierte gestern bei 6.400 Guaranies und das beunruhigt viele Analysten.

Der CID zufolge besteht diese Sorge darin, dass der US-Dollar einen hohen Einfluss auf alle volkswirtschaftlichen Aktivitäten habe. Daher sei es notwendig ist, dass die Zentralbank von Paraguay (BCP), die die höchste Währungsbehörde ist, auf den Devisenmarkt eingreift, um unerwünschte Schwankungen zu vermeiden.

Der Vorsitzende der CIP, Neri Giménez Malgarini, sagte, dass der Anstieg des US-Dollars einen bemerkenswerten negativen Multiplikatoreffekt auf die Wirtschaft habe und alle Sektoren, einschließlich der Endverbraucher und sogar des paraguayischen Staates selbst, in seinen Steuererhebungen betreffen werde.

„Einfacher ausgedrückt bedeutet diese Erhöhung einen Anstieg der Kosten für viele Sektoren und der Preise für verschiedene Endprodukte, beispielsweise für Kraftstoff, der für alle Bürger ein sehr sensibles Produkt darstellt“, sagte der Malgarini. Hinzu kommt der Preisunterschied zwischen Banken und Wechselstuben, der die Situation für einige Sektoren wie angegeben verschlechtert. Der US-Dollar blieb gestern bei 6.400 Gs. und stieg um 50 Punkte im Vergleich zum Jahresende, als er mit 6.350 Guaranies gehandelt wurde.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.