Der Winter hält Einzug in Paraguay

Asunción: Die Wintersonnenwende hat das Land erreicht. Um 06:08 Uhr hielt der Winter Einzug in Paraguay, um dem “kürzesten Tag des Jahres und der längsten Nacht“ Platz zu machen.

Bis zum 21. September, 90 Tage und 15 Stunden, dauert die neue Jahreszeit und wird dann dem Frühling weichen. Obwohl es bereits eigene Tage mit sehr niedrigen Temperaturen gab, hat der Winter erst seit heute Morgen offiziell Fuß in Paraguay gefasst.

Die Direktion für Meteorologie erklärte, dass es ein normaler Winter werden soll, nicht mit Temperaturen nahe der extremen Kälte. Allerdings könnten Ereignisse auftreten, die schließlich Situationen mit Temperaturen unter dem Normalwert hervorrufen, aber weit von weg von “extremer Kälte“.

Hitze bis Samstag

Die Meteorologin Cintia Espinola sagte, dass die nächsten Tage mit Temperaturen zwischen 20 °C und 30 °C, ohne Regen, bis Samstag warm sein werden. Ab Sonntag wird es einen Temperaturrückgang geben und es kommt zu Niederschlägen. Die Minimalwerte der Temperaturen betragen dann rund 11 ºC, maximal werden 20 °C erreicht.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Der Winter hält Einzug in Paraguay

  1. Ein sehr wiedersprüchlicher Satz von der Wetterbehörde..reine Bauernfängerei…er kann ja schlecht behaupten,dass das Wetter ganz davon abhängt wie Paraguay zum grossen Bruder steht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.