Deutsche Heimatschule vor der Schließung: Ein Leserbrief dazu

Altos: Die Redaktion erreichte ein Leserbrief über die deutsche Heimatschule in Altos, die von der Schließung bedroht ist, den wir im Folgenden veröffentlichen.

Mein Urgroßvater, Henry Mangels, war einer der Mitbegründer der Schule Patria. Er war Konsul von Deutschland in Asunción und seine Aktivität war nicht nur auf seine offiziellen Pflichten beschränkt, sondern er war auch ein prominenter Befürworter der kulturellen Aktivitäten.

Er gründete die deutsche Schule und es war auch die erste Bildungseinrichtung in Paraguay, die systematische Beobachtungen von Wetterphänomenen vornahm.

Mangels wurde von seinem Gärtner ermordet. In seiner Residenz gab es eine große botanische Sammlung, die zu seiner Zeit in Paraguay sehr anerkannt war. Sein Buch “Wirtschaftliches Paraguay, naturgeschichtliche und wissenschaftliche Abhandlungen” wurde geschrieben in Deutsch, 1991 in München.

Leserbrief Wilfrid Mangels / Foto Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Deutsche Heimatschule vor der Schließung: Ein Leserbrief dazu

  1. Wo ist das Problem? Die Schule abschliessen, und allenfalls einen Wachmann mit Familie dort einziehen lassen. Damit sind die Kosten runter. Sobald der Covid 1984 Hoax fuer beendet erklaert wird kann man wieder öffnen. Es besteht kein Grund die Lehrer und Funktionarios, die jetzt zu Hause sitzen weiter zu bezahlen, zumal diese oftmals noch ihr Lehrergehalt von einer staatlichen Schule zusaetzlich haben, das weiter gezahlt wird.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.