Fall Juliette: Mutter allein im Interview

Asunción: Im Kommissariat für Frauen, wo Lilian Zapata nach wie inhaftiert ist, sprach sie mit Telefuturo über das mysteriöse Verschwinden ihrer Tochter Juliette. Die, die das Interview sahen beantragen die Aussagen der Mutter.

Lilian Zapata äußerte sich exklusiv bei Telefuturo (weiter unten) über das Verschwinden und die Mutmaßungen der Staatsanwaltschaft. Wieder einmal gelingt es ihr nicht bei den Zuschauern überzeugend zu wirken bzw. weckt mehr Kritik als Zuspruch hervor.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass weder der Stiefvater noch die Mutter vorverurteilt werden. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Nachfolgend kommen Kommentare von der Telefuturo Facebook Seite, die alle einen Tenor haben und nach einander heraus kopiert und übersetzt wurden.

– Por que defiende tanto a ese hombre. Si fuera yo desconfiaria de todo el mundo.pero ella insiste y confía en él

(Warum verteidigt sie so sehr den Mann. Wenn ich sie wäre würde ich an alles und allem in der Welt zweifeln. Doch besteht darauf ihm vertrauen zu können)

– ha dicho que ella no pone la mano en el fuego x su pareja, pero le cree inocente 🤨

(Sie sagt, dass sie nicht die Hand für ihn ins Feuer legt aber glaubt, dass er unschuldig ist)

– Sin palabras!!esa no tiene ninguna lagrimas 😥😥😭😭

(Ohne Worte sie hat keine Tränen übrig)

– y si le prefiere mas a su nueva pareja q a su propia familia lastima hay madres q son asi

(Wenn sie ihren neuen Lebenspartner mehr bevorzugt als ihre eigene Familie ist das schade aber es gibt solche Mütter)

– Quien lo va a raptar …esta señora vive en su burbuja aún, no le pica la ausencia de su hija si era yo ya me moría de angustias y tristezas, ella esta tranquila y feliz por lo que siempre está sonriendo

(Wer soll sie denn entführen. Diese Frau lebt noch in einer Blase. Die Abwesenheit ihrer Tochter scheint sie nicht zu stören. Wäre es meine Tochter würde ich ängstlich und traurig da sitzen. Sie ist ausgeglichen, ruhig und glücklich wie sie immer lacht)

– Muy trankila la señora creo q para ella mas importante su pareja q su hijaa

(Sehr ruhig die Frau. Ich glaube für sie ist ihr Lebensgefährte wichtiger als ihre Tochter)

– Muy claro su actuación, es fría ,calculista, diabólica …no siente nada por su hija.

(Ganz klar ihre Schauspielerei, sie ist kalt, kalkulierend, diabolisch, sie fühlt gar nichts für ihre Tochter)

– Esta personita revestida de ovejita tiene la respuesta en ella sin sentimiento al ultimo lagrimas de cocodrilo como es si estaba con ella la niña yuyu iba a desaparecer x obra de magia este muchacho ya dio la conclusion presionen mas y habra pronta respuesta

(Diese Person, verkleidet als Schäfchen, hat die Antwort ohne Gefühle zu zeigen. Am Ende Krokodilstränen. Wie hätte Yuyu denn verschwinden können, wenn sie bei ihr gewesen wäre. Aus reiner Magie hat der Mann eine Erklärung. Übt mehr Druck aus und bald wird es eine Antwort geben)

– Que mierda de madre eres de vd sabiendo como vivía la hija y al final le defiende a su chongo será 😠😠😠😡

(Welch Rabenmutter zu bist. Du wusstest wie deine Tochter lebte und nun verteidigst du deinen Freund)

– Está mujer seguro esta amenazada también como puede ser que una mujer permita esa cosa los novio marido puede pasar por tu vida pero nunca hay que permitir que le levante una mano a su hija sea quien sea como puede ser que la mujere permita esa cosa

(Diese Frau steht wird erpresst. Wie kann es sein, dass eine Frau so was erlaubt, Lebensgefährten oder Ehemänner können kommen und gehen aber man darf doch nicht erlauben, dass sie die Hand gegenüber der Tochter erheben. Wie kann es sein, dass sie sowas erlaubt)

– No entiendo a esta mujer como madre!!! Tengo un niño diagnosticado con autismo leve. Ni un instante no puedo perderle de vista. Ni un instante. Dios mío!!!

(Ich verstehe die Frau als Mutter nicht. Ich habe einen Sohn mit Autismus. Ich darf ihnen keinen Moment aus den Augen lassen. Keinen einzigen. Gott stehe mir bei)

– Sin pies ni cabeza esta historia.

(Weder Kopf noch Fuß diese Geschichte)

Wochenblatt / Telefuturo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

20 Kommentare zu “Fall Juliette: Mutter allein im Interview

  1. Die Anzeige bei der Polizei wurde nicht von den beiden gemacht. Der Lehrer der Vermissten hat die Anzeige bei der Polizei gemacht, weil sie sich nicht mehr in der schulischen WhatsApp-Gruppe gemeldet hat.

  2. @peter. Ein sehr interessanter link. Die Schilderungen des Sohnes passen in das Gesamtbild, auch wenn ich seine Hoffnung auf einen Lebendfund des Maedchens nach so langer Zeit nicht teile.

  3. Die Fiscalia und die Polizei machen alles, damit das Kind nicht gefunden wird, weil jemanden die alle bezahlt.
    @hartmut, die Ziegen sind ja wieder da, bitte alles gut verfolgen und dann schreiben. Danke

    1. ja hab auch gerade gelesen das die ziegen wieder da sind , also scheidet dieser punkt aus, es ist schwirig bei den vielen aussagen den überblick zu behalten. da weis man erst mal wie es der polizei geht , die ja dauern neue infos bekommen und auswerten müssen. was in der einen minute noch klar erscheint hat sich in kurzer zeit wider erledigt und noch etwas später ist es wieder aktuell. es wird anstrengend hier klarheit zu finden, aber ich hoffe trotzdem das die kleine wieder gesund auftacht.

  4. Wie der Großvater der Kleinen, demnach einer der Väter dieser Frau im Artikel, vor ein paar Tagen aussagte, dass er nicht ausschließen können, dass der Deutsche etwas mit dem Fall zu tun hat, kann auch ich bestätigen, dass auch ich nicht ausschließen kann, dass einer bis mehrere der Eingeborenen etwas mit dem Fall zu tun haben. Besonders interessant ist die Aussage des Alleskönners Benitez, der schon vor Tagen ins Internet posaunte, dass die Kleine tot sei, mit Kalk bedeckt und verbuddelt worden sei. Gemäß Polizei wusste dieser dies aber nur aus der Glaskugel seiner Frau, die offenbar hiesige Medizinfrau ist. Offenbar ist beim Sr. Benitez nichts zu holen, hat keine Plata, weshalb er am Montag sich wieder vom Wochenende mit wirklich tot gegrilltem Leder, viel Shwuddi 120 dB, viel grati BilligPolarBier und Müllabfackeln erholen gehen muss.
    Was mich halt ein wenig stutzig macht an diesem Fall ist, dass diese Alemanen de Mierda eine gute christliche Erziehung und Bildung durchlaufen sind – kann man jeden Eingeborenen fragen, die bestätigen Ihnen das – und unendlich Platafluß haben (also etwas mehr als Streichhölzer und leere Bierbücksen zu verlieren haben). Das will wohl heißen, sie – die Deutschen – sind echt gut im Lügen, Betrügen, MINT, Bier saufen und um den höchst persönlich angefackelten Müll zu turnen. Da können nicht einmal die Eingeborenen mithalten.

  5. das 24 stunden limit ist natürlich sehr verdächtig,
    aber entführung ist natürlich nicht auszuschließen .
    von organhandel bis satanistischem kindersex handel
    der in USA von pädophilen mafien betrieben wird
    ganz zu schweigen !

  6. MANN, HÖRT ENDLICH AUF MIT SOLCHEN ( IN SPANISCH) KOMMENTAREN DIE MENSCHEN ZU VERURTEILEN! In jedem Leben gibt es soviel was noch im Hintergrund oder Vorfeld passiert wovon andere garnichts wissen, aber einfach vorverurteilen.Jeder weiß doch wie lasch und unfähig die Polizei in Paraguay arbeitet!
    Das plötzlich soo ein kostspieliger Aufwand betrieben wird zeigt doch das es dabei garnicht um das Mädchen geht, sondern etwas anderes dahintersteckt, denn es ist Bekannt das ein Menschenleben keinen Wert hat in Paraguay.

  7. Wenn ein Kind verschwindet wuerde ich das Kind suchen und Leute die ich dabei treffe befragen. Auf die Idee auf die Suche zu verzichten und meine Zeit auf einem Polizeirevier mit einer Vermisstenanzeige zu verbringen wuerde ich nicht kommen. Das ist den Berichten nach exakt das, was auch die Mutter getan hat

    1. @ Heinz 1965

      Man kann sich aber auch aufteilen.
      Einer der Beiden hätte eine Vermisstenanzeige aufgeben können.
      Einer hätte mit Nachbarn, Familienmitgliedern, Freunden weiter im Umfeld gesucht.
      Ein behindertes Kind, das laut Infos im WB kaum 50 Meter laufen kann, quasi gerade noch mit zwei Ziegen gesehen wurde und dann, samt Ziegen, wie vom Erdboden verschluckt ist.
      Das würde mich persönlich nach ein, zwei Stunden schon veranlassen eine Vermisstenanzeige aufzugeben.
      Mir geht es nicht um Vorverurteilung, mich als Mutter irritiert es nur.

      1. ja, die einen vertrauen halt der polizei, andere vertrauen auf gott und wiedre andere vertrauen niemanden. wem diese beiden eltern vertrauen ist mir unbekant aber ich kann dir 100% sagen wenn dir das zugestoßen währe dann würden sich auch zeugen finden welche aussagen das du deine kinder mishandelst und die polizei würde zuerst diesen zeugen glauben schenken. es gibt viele möglichkeiten wo das kind ist und ich hoffe es wird eines tages lebendig gefunden. könnte ja sein das jemand einfach nur die ziegen wollte und den zeugen gleich mitgenommen hat. es verschwinden dauern kinder in py und die behinderung des kindes wird nicht jedem einheimischen sofort auffallen.eventuell sollte man mal schauen wo die zigen abgebliben sind und wo es in letzter zeit ein ausergewöhnliches asado gab.

        1. @ Hartmut

          Mit schnell gefundenen Zeugen die negative Aussagen über die Mutter und den Stiefvater machen, mag Ihre und auch anderer Leute Erfahrungen in Paraguay sein, das muss aber nicht auf meine Erfahrungen in Deutschland zutreffen.
          Hier ist es ja auch nicht unbedingt üblich, dass man sein Haus bis auf die Grundmauern ausgeräumt und abgeräumt vorfindet, wenn man ein paar Monate nicht zu Hause war.

        2. @IM Susi, Sie können von Deutschland aus nicht wissen, dass hier alle, die unter einem Mango sitzen, miteinander verwandt sind. Da sieht man schon den runden Köpfen an, hat aber auch damit zu tun, dass im Krieg fast alle Männer umkamen. Bei den Mennoniten ist die Behindertengeburtenrate noch weitaus höher, da lange Zeit von der Außenwelt abgeschottet.
          Kurzfassung: Alemam de M hat null, genaue einen oder eine Handvoll Testigos (Zeugen). Eingeborener hat mindestens 120 Testigos, die zufälligerweise alle im Vorgarten hockten und zugesehen haben wie der pöse Alemam de Mierda den armen Eingeborenen Bananenschalen zwischen die Beine geworfen hat.

        1. @ lumi

          Darf ich hier nicht äußern wie ich mich, bzw. mein Mann und ich uns in solch einem Fall verhalten hätten, nur weil ich nicht in Paraguay lebe ?
          Uns ist einmal mein jüngerer Sohn mit 4 Jahren in der Innenstadt beim Einkaufen „entfleucht.
          Die Anzeige hat mein Mann 1 Stunde nach Verschwinden erstattet, während ich weiter gesucht habe.
          Glücklicherweise ist er wieder aufgetaucht, weil eine Passantin ihn weinend aufgegriffen hat und ihn zur Polzei gebracht hat.

          1. Und in diesen insgesamt ca. 2 Stunden der Suche sind wir tausend Tode gestorben. 24 Stunden mit diesem Gefühl der Unsicherheit, Angst und Panik kann ich mir nicht ausmalen.

  8. Zitat: Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass weder der Stiefvater noch die Mutter vorverurteilt werden. Es gilt die Unschuldsvermutung.
    Sagt das Telefuturo!? 😮
    Alleine die Smileys sind doch schon eine ununterbrochene Anklage.
    Das ist doch von Vorne bis Hinten eine einzige Anklage und es wird versucht dem Deutschen ein Fehlverhalten oder die Schuld und der Mutter die Duldung dessen unterzuschieben.

  9. Das was ich persönlich an diesem Fall irritierend finde, ist der Umstand dass die Tochter erst 24 Std. später als vermisst gemeldet wurde. Vorausgesetzt dies entspricht der Wahrheit das es tatsächlich so war.
    Wäre uns als Eltern nicht eingefallen, wäre einer unserer Söhne im Alter von 7 Jahren verschwunden. Und in diesem Fall geht es ja zusätzlich noch um ein behindertes Kind.

    1. Dann kommen Sie doch her in den Kongo Südamerikas! Falls man einen unbewaffneten Raubüberfall auf Sie begeht – wie ich zum Opfer gefallen bin – dann können Sie ja zur Polizei ein intelligentes Dauergrinsen inkl. Dollarzeichen in den Augen und ein Polizeiprotokoll abholen. Wenn Sie wie ich Glück haben ist der Vorfall von einer privaten Kamera festgehalten – wenn auch nicht besonders gut – sonst können Sie noch mit einer Anzeige rechnen. Manche wie ich können sich wehren, Sie wahrscheinlich eher weniger. Dann erübrigt sich auch der Gang zum Amigo der Eingeborenen wie @lutschmi, die gerne mal vor diesen mit dem 2-Dollarschein wedelt. Falls doch können Sie mit dem Polizeireport – in dem Sie übrigens angeben können, was Sie möchten, wird von der Polizei nicht überprüft, sondern alles fein säuberlich festgehalten, was Sie sagen, das war’s – wieder abzotteln, können Sie sich einen Anwalt nehmen.
      Kurzfassung: Gehen Sie in Deutschland zur Polizei wenn was ist. Im Kongo Südamerika können Sie sich die Zeit sparen.

  10. Interview ?, klinkt für mich wie ein verhör um die frau zu einer negativen aussage zu ihrem lebensgefährten zu überreden.
    ich sag ja nicht das die personen unschuldig sind , aber bis jetzt gild die unschuldsvermutung.
    ich habe eine nachbarin welche sehr fürsorglich mit ihren kindern umgeht aber sollte ihr so eine sache zustoßen gäbe es auf ein mal viele zeugen die das gegenteil bezeugen würden.
    das verschwinden des kindes ist mysteriös, ebend wurde sie noch von verschiedenen zeugen gesehen und im nächsten augenblick ist sie verschwunden, eine spurlose beseitigung im im näheren umfeld ist im anbetracht der kürze der zeit auch unwarscheinlich, eine entführung klinkt plausiebel. aber ich bin kein kriminologe und kann mich natürlich teuschen. ich verteidige dieses par nicht und klage es genau so wenig an. aber das diese frau auf dieses interview so reagirt kann ich nachvolziehen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.