Deutscher für Doppelmord in Paraguay erneut vor Gericht

Koblenz/Piribebuy: Vor dem Landgericht Koblenz begann Ende Oktober schon ein Mordprozess gegen den 48-jährigen Mann, der vor zehn Jahren seine Eltern in Piribebuy getötet hat. Er stach im April 2010 mehrfach mit einem Messer auf seine Eltern ein.

Am 10. April 2010 erstach der aus Neuwied stammende Rafael Platz (Beitragsbild), damals 37, seine Eltern Manfred und Marion in dem gemeinsamen Haus im Ortsteil Yakarey Rugua von Piribebuy. Er gab an von ihnen misshandelt worden zu sein doch es gab immer den Verdacht er wolle vorzeitig ans Erbe. Wie das Koblenzer Landgericht mitteilte, war der Angeklagte bereits in einem Verfahren in Paraguay verurteilt und für schuldunfähig erklärt worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wird dem Mann jetzt in Koblenz erneut der Prozess gemacht, weil er seinen letzten deutschen Wohnsitz im Bereich der Koblenzer Staatsanwaltschaft hatte.

Platz kam nach seinem Verfahren in Paraguay auf unerklärliche Weise nach Deutschland zurück, wo er aufgegriffen und nun vor Gericht gestellt wurde.

Platz stach laut Angeben der deutschen Presse 21 Mal auf seinen Vater und elf Mal auf seine Mutter ein. Laut Staatsanwaltschaft sei ihm klar gewesen, dass sein Handeln zum Tod der Eltern führen würde. Sein Motiv erfülle ein Kriterium für Mord: Habgier. Er wollte sich offenbar bereichern, obwohl ihn seine Eltern für erbunwürdig erklärt hatten.

In Paraguay, wo sie fast vier Jahre lang lebten, bevor es zum Doppelmord kam, soll er einige Jahre in der Psychiatrie gewesen sein, bevor ihm die Rückkehr nach Deutschland gelang. Derzeit ist er in der geschlossenen Klinik Nette-Gut in Weißenthurm untergebracht.

Wochenblatt / SWR / RPR 1

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Deutscher für Doppelmord in Paraguay erneut vor Gericht

  1. frae mich nur was die deutsche staattsanwaltschafz erreochen will ausser sich bereichern zu wollen, weil die tat wurde nicht indeutschland ausgeführt sondern in PY wo er theoretisch die strafe absitzen müsste was aber aufgrund von fehlender auslieferung nicht passieren wird.vermutlich ist das erbe auch für den deutschen staat interessant oder für einen korrupten richter der vermutlich auch gern ein grundstück in PY haben will.

    1. @Alex:
      Strafgesetzbuch
      § 7
      Geltung für Auslandstaten in anderen Fällen
      (1) Das deutsche Strafrecht gilt für Taten, die im Ausland gegen einen Deutschen begangen werden, wenn die Tat am Tatort mit Strafe bedroht ist oder der Tatort keiner Strafgewalt unterliegt.
      (2) Für andere Taten, die im Ausland begangen werden, gilt das deutsche Strafrecht, wenn die Tat am Tatort mit Strafe bedroht ist oder der Tatort keiner Strafgewalt unterliegt und wenn der Täter

      1. zur Zeit der Tat Deutscher war oder es nach der Tat geworden ist oder
      2. zur Zeit der Tat Ausländer war, im Inland betroffen und, obwohl das Auslieferungsgesetz seine Auslieferung nach der Art der Tat zuließe, nicht ausgeliefert wird, weil ein Auslieferungsersuchen innerhalb angemessener Frist nicht gestellt oder abgelehnt wird oder die Auslieferung nicht ausführbar ist.
      Ich hoffe Sie sind in der Lage, diesen Text zu erfassen.

  2. Mit seiner Qualifikation als geistig minderbemittelter messerstecher ist der Mann eine vom brd Regime begehrte Fachkraft? Es fehlt vielleicht noch eine zusatzqualifikation im Bereich Islamismus oder Sozialismus und er ist system relevant?

  3. Ich denke nicht das sich er Deutsche Staat hier bereichern kann oder will. Rafael Platz hat nämlich noch eine Schwester die erberechtigt ist bzw zum Zeitpunkt des Todes der Eltern war. Das er gestört war steht ausser Frage und das er zum Zeitpunkt der Morde seine Tabletten über einen längeren Zeitraum nicht eingenommen hatte stand damals auch fest. Ich weiss nicht was solche blöden Kommentare in ihnen Alex und auch von ihnen Heinz1965 hier sollen? Haben sie die Familie gekannt? Ich denke nicht.

    1. Das was Heinz schrieb, war doch ein klarer Seitenhieb auf die deutsche Flüchtlingspolitik, wo man wissentlich auch schwer geistig minderbemittelte Flüchtlinge ins Land läßt. Neben der horrenden Kosten für Therapien, Psychologen kommen dann eventuell Straftaten hinzu, die jeder Kuschelrichter auf sein Urteil mit Milde walten lässt.
      Hunderte vergewaltigte Frauen oder niedergestochene Männer gehen auf Kappe der Führerin Deutschlands.

      1. @Philipp, sprechen wir doch Klartext:
        Man darf mit großer Sicherheit davon ausgehen, daß die überwältigende Anzahl der nach Deutschland/Europa strömenden, jungen, männlichen Muslime komplett psychisch gestört sein müssen und eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellen. Warum? 1. In beinahe allen islamischen Ländern herrscht das Recht des Stärkeren, also das Faustrecht. Gewalttätige Auseinandersetzungen unter Männern sind die Regel, nicht die Ausnahme. Wer sich als Mann nicht mit Gewalt zu verteidigen weiß gilt als Feigling und wird in der Folge aus seinem sozialen Umfeld ausgestoßen. Messer gehören zur Grundausstattung eines jeden Mannes und sitzen stets locker. 2. In beinahe allen islamischen Ländern der Erde herrschen Bürgerkriege oder zumindest bürgerkriegsähnliche Zustände. Die Menschen in diesen Ländern wachsen von Klein an in einem Gewaltumfeld auf und sind Folter, Mord, Todschlag, Vergewaltigung und Zerstörung gewöhnt. Sie kennen meist nichts anderes. Daher können sie NUR PSYCHISCH GESTÖRT sein und gehören im Grunde in die Psychiatrie. Nur wirklich dumme, naive Menschen oder Deutschlandhasser, vorwiegend anzutreffen in links-grünen Kreisen und seit wenigen Jahren in zunehmendem Maße auch in der CDU/CSU unter ihrer Führerin Merkel, können diese Tatsachen verdrängen oder stur verleugnen. Das bedeutet, daß die Politiker in Deutschland/Europa sehr wohl um diese massenhaften Psychopathen wissen, die sie uns Bürgern ins Land bringen (nicht in Paraguay!) – es ist ihnen jedoch komplett egal aus ideologischen Gründen. Ich nenne das ein vorsätzliches Verbrechen am eigenen Volk. Solche gewissenlose Politiker gehören vor Gericht und bestraft. Sie verstoßen ganz bewußt gegen ihren Amtseid, „Schaden vom Deutschen Volk zu wenden“ und betreiben ganz offen das genaue Gegenteil.

  4. Naja, war schon länger als 14 Tage oder dem ersten Regen – je nachdem was zuerst eintrifft – aus dem Flugi am Petit Grosi gestiegen und wie man auf dem Foto sieht noch nicht zum Alkoholiker geworden, um nur Alkoholiker und nicht Verrückter zu werden. Die Ironie ist halt…

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.