Deutscher von eigenen Landsleuten schamlos “betrogen“

Kolonie Independencia: Wenn eingewanderten Deutschen ihren eigenen Landsleuten blindlings vertrauen kann das fatale Folgen haben. Es geht um einen “Betrug“ in Höhe von rund 550.000 Millionen Guaranies.

Vor Jahren ist Manfred Alberto Leo Herz nach Paraguay eingewandert. Er wohnte im Ortsteil Melgarejo, der deutschen Kolonie Independencia. Im Laufe seines Aufenthalts hier im Land unterschrieb er eine Vollmacht an einen Landsmann für alle Bankkonten. Das war fatal.

Nun liegt Herz im Altersheim der Frauenhilfe von San Lorenzo. Er leidet an Demenz, sitzt hilflos im Rollstuhl und soll wegen Geldmangel nach Deutschland ausgewiesen werden.

300.000 Millionen Guaranies hatte Herz auf der Kooperative Carlos Pfannl in Form von Festgeld angelegt. 250.000 Millionen Guaranies auf der Bank Continental. Dort geht auch seine Rente ein.

Mithilfe der Vollmacht wurde ein Gerichtsbeschluss aus Villarrica bewirkt um an die Gelder zu kommen. Ein ärztliches Attest bestätigte zudem, dass Herz nicht mehr geschäftsfähig ist.

„Als der Gerichtsbeschluss kam wurde der Vorstand und ich misstrauisch“, sagte Wilfrido Metzinger, Geschäftsführer von der Kooperative Carlos Pfannl. Sie schalteten die Deutsche Botschaft in Asunción ein. Sie unternahm aber nichts in der Angelegenheit.

„Es war klar, dass etwas nicht stimmen konnte. Nachdem aber die dritte Aufforderung von dem Gericht aus Villarrica kam, die Gelder an den Bevollmächtigten auszuzahlen, obwohl diese fest angelegt waren, mussten wir das tun. Man gab uns 48 Stunden Zeit, sonst hätte das weitreichende Folgen für die Kooperative gehabt“, sagte Metzinger.

Bei der Bank Continental hat der Bevollmächtigte anscheinend jedoch kein so leichtes Spiel, denn die Gesetze bei Festgeldern liegen hier anders. Erst wenn das Ablaufdatum erreicht ist, kann oder können die “Betrüger“ zuschlagen. Es geht hier um eine Summe von rund 250 Millionen Guaranies.

Ob Herz wieder gesund wird ist nicht abzusehen. Seine Rente geht zwar monatlich auf die Bank Continental ein aber er kann darauf nicht zugreifen. Denn diese “verschwindet“ sofort in andere Kanäle. Hüte dich vor Sturm und Wind und vor Deutschen die im Ausland sind. Die Aaasgeier kreisen überall.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

44 Kommentare zu “Deutscher von eigenen Landsleuten schamlos “betrogen“

  1. Das ist ja wohl nicht Neues!! Traue in Paraguay nicht deinem eigenen Schatten und schon ueberhaupt nicht deinen eigenen Landsleuten. Sie alle wollen nur dein Bestes….DEIN GELD! Du selber bist ihnen voellig egal. Traurig die Angelegenheit aber es gibt auch noch….wenn auch vereinzelt….gute Landsleute die man aber mit der Lupe suchen muss und wenn man 2 hat ist das schon viel. Viel Glueck dem Herrn Manfred Alberto Leo Herz obwohl die Sache irgendwo aussichtslos erscheint. Vollmacht ist Vollmacht und da werden die Konten von den ach su guten eigenen Landsleuten skupellos abgeraeumt. Traurig…aber ist so

  2. Die „lieben Landsleute“ wurden im Wochenblatt schon öfters thematisiert und es kann nicht oft genug thematisiert werden. Nach meinen Beobachtungen ist gegenüber wenigsten 80 % der „lieben Landsleute“ höchste Vorsicht angeraten! Was ich jedoch niemals verstehen kann ist die Tatsache, daß Landsleute nach Paraguay auswandern und ganz offensichtlich an der Garderobe des Flughafens ihren Verstand abgegeben haben. Wie kann man z.B. einer anderen Person eine Bankvollmacht geben? Hat dies nicht etwas mit purer Dummheit zu tun? Solche Fälle kommen mir immer wieder zu Ohren. Die landsmännischen Betrüger leben mitten unter uns, geben sich ein freundliches Gesicht und umschmeicheln die Frischlinge mit warmherzigen Worten. Meist anzutreffen in den Bereichen Einwanderungshilfe und Immobilienvermittlung. Ganz ohne Hilfe kommt man hier leider nicht aus. Es gibt schon ein paar wenige kompetente Personen/Firmen in diesen Bereichen. Doch sollte man sich wenigstens mehrere Referenzen geben lassen, bevor man sich auf Geschäfte mit Anderen einläßt. Gerade hier in Paraguay!

  3. Ein sehr tragischer Fall, aber selber schuld.
    Dadurch er nicht Handlungsfähig ist, kann Herr Herz die Vollmacht nicht mehr rückgängig machen. Interessant währe den Namen vom Abzocker.

    1. Wer sagt denn das! Wird der Mann wirklich abgeschoben.Möchte ich den sehen der die Arge,das Pflegeheim
      beklaut.Was immer sie haben ist Klohpapier wert! Ist ein Grundstück oder Geld nicht rechtzeitig überschrieben wurden,
      gibt es noch ganze andere Leute die Forderungen stellen.Ganze böse Beamte merken sich die Plünderer, des alten Mannes.In dieser vernetzten Welt kann man viele greifen wenn man möchte!

    2. selber schuld – natürlich. Du hast vollkommen recht. Ist nicht wirklich jeder (!) irgendwie selber schuld ? Vor kurzem laufe ich bei einer (der seltenen) Fußgängerampeln bei Grün über die Strasse. Nur knapp verfehlt mich ein Bus – der offenbar bei Rot weitergefahren ist. Klar bin ich selber schuld. Wie kann ich annehmen, bei Grün gefahrlos eine Strasse überqueren zu können ? Das ist nicht in Deutschland möglich – erst recht nicht hier ! Herr Herz hat einer Person seines Vertrauens eine Vollmacht ausgestellt – wie bloß konnte er einer Person vertrauen ? Selber schuld. Wenn man es ein wenig dreht, ein wenig ändert, wenn man seine Sichtweise nur etwas verschiebt – ist dann nicht sogar ein Mordopfer selber schuld ? Warum war es denn zur falschen Zeit am falschem Ort ? „SELBER SCHULD“ ist ein zynischer Spruch, der die Leid tragenden auch noch verhöhnt. Ich gehe mit diesem Spruch jedenfalls sehr sparsam um, wohl wissend, das nicht alle im Gefängniss Einsitzende wirklich unschuldig sind.

  4. Stimmt, manchmal geben die Deutschen ihr Gehirn am Flughafen ab, so geschehen, als eine Bekannte ihren angeblich freundlichen Deutschnachbarn Kontozugriff gaben um ein Haus in Abwesenheit bauen zu lassen, ging natürlich voll in die Hose. Auf die Frage, ob sie auch in D. ihrem Bauherrn Kontovollmacht gegeben hätten, grosses Fragezeichen..nee, natürlich nicht, aber hier in Py macht man sowas 😉

  5. Handelt es sich hier etwa um den bekannten Polen Marek? Der hat schon für einigen Wirbel gesorgt und wohl auch 2 Polizisten hier auf der Gehaltsliste, welche komischerweise seit Jahren unangetastet sind, von wegen und Rotation?

  6. Nun, es ist traurig genug, daß die Botschaft in diesem Fall keine Partei ergreifen will. Ich kenne von anderen Fällen die Argumentation der deutschen Botschaft, wonach in diesen Fällen die paraguayischen Justiz zuständig ist, die Botschaft habe ledigich diplomatische Aufgaben. Selbst wenn z.B. ein deutscher Staatsangehöriger im Gefängnis (zu Recht oder zu Unrecht) sitzt, kümmert sich die Botschaft nicht darum. Sie versprechen zwar, man werde den Insassen besuchen, aber nur im ihn zu fragen, ob er evtl. schlecht behandelt worden sei, z.B. geschlagen. Aber in den Fällen, in denen ich die Botschaft gebeten haben, sich um den einen oder anderen in Tacumbú zu besuchen und sich um ihn zu kümmern, wurden keine Besuche gemacht. Mir ist jetzt ein Fall bekanntgeworden in Limpio, wo eine deutsche Witwe, dazu noch schwer krank, in ihrem eigenen Haus eingesperrt wurde, und sie wird nach und nach unter Druck von einem kriminellen Paar ausgeraubt. Die Botschaft weiss Bescheid, aber noch niemand von der Botschaft kümmerte sich bisher um diesen Fall. Auch die Staatsanwaltschaft wollte sich darum kümmern, und es passierte nichts. Polizei traut sich dort nicht hin, denn die „Hausbesetzer“, die die Witwe gefangen halten, setzten auf demselbenn Grundstück 5 brasilianische Filas ein, damit sich niemand dem Anwesen nähern sollte.

    1. Man sollte solche Vorkommnisse laut in die Welt hinaus schreien und publik machen, damit jeder Einwanderungswillige und interessierte Investor rechtzeitig weiß, auf was er sich hier einläßt. Vielleicht würde sich dann die hiesige Politik und Justiz endlich bemühen die Bürger, gleich welcher Herkunft, zu schützen. Denn ohne Vertrauen, keine Investoren, ohne Investoren kein Geld für Paraguay. So einfach ist das!

    2. Hallo Martin, Du solltest nichts schreiben, wenn Du keine Beweise hast. Schöne Grüße an Deinen Bruder oder Kumpel Robert Das kann nach hinten losgehen. Auch wenn Du bald wieder in DE bist. Übrigens der alten Dame geht es sehr gut Sie ist keines wegs gefangen. Wenn Sie kann, ist Sie sogar in der Stadt mit uns, das alles umsonst, da Das Gründstück zu einer S.A. gehört und niemand, nicht einmal die eigenen Kinder, die sich im Leben nicht um Ihre Eltern gekümmert haben, da ohne weiteres rankommen. Neid tut sehr viele schreckliche Dinge. Im übrigen habe ich genau wie Dein Bruder oder Freund, nur 2 Filas und 2 Pittbulls, die auf meinem Grundstück leben. Also informiere Dich besser vo Ort.

    3. Übrigens, kann die Staatsanwaltschaft, die Botschaft oder sonstwer sich gerne ein Bild verschaffen, es gibt Leute, die Sie nicht sehen will, weil Sie weiß, die wollen nur abstauben und sind der Meinung, weil Sie Nachbarn sind, steht es Ihnen zu

  7. Die deutsche Botschaft um Hilfe zu bitten kann man sich sparen.
    Die interessieren sich kein Stück für die Deutschen, die hier leben.
    Die werden nur munter, wenn man Unterschriften oder Dokumente von ihnen braucht.
    Kostenpflichtig natürlich.
    Ich bin gespannt, ob dieser Beitrag veröffentlich wird.

    1. Das machen aber alle Botschaften so. Sie wollen nur Geld machen, davon Finanzieren sich auch.
      Jedes Papier hat seinen Preis.
      Du wirst als Auslandsdeutscher immer eine Kuh, die man Melken wird! Wenn Dir nichts zu holen ist , werden die Angehörigen gemolken.

  8. Der Fall Herz ist weitaus schlimmer wie hier im Wochenblatt beschrieben. Herr Herz ist hier nach Paraguay mit hochwertigen Maschinen gekommen, welche in seiner Werkstatt aufgebaut waren. diese wurden vom besagten Herrn M veräußert und wahrscheinlich das Geld überwiegend eingesteckt. Herr Herz war dann auf dem Grundstück des Herrn M untergebracht und nur durch ein Zufall entdeckt und vorgefunden im Haus unbekleidet und voller Fäkalien. Die Polizeit wurde verständigt tat sich jedoch schwer den Mann dort raus zu holen. Herr Herz kam dann in ein Krankenhaus und es wurde bestätigt, das der Herr unter starken Medikamenten stand ( extra falsche und zu hohe Dosierung ) und wahrscheinlich bald gestorben wäre. Das Problem ist wie folgt- wo es kein Kläger – gibt es auch kein Beklagten. Herr Herz war das perfekte Opfer da er zu dieser Zeit auch nicht mehr ganz durchgeblickt hat. Die deutsche Botschaft interessiert das überhaupt nicht und hier wird auch nie vom Amtswegen ermittelt.
    Jedoch gibt es nach diesen Fall Herz weitere neue Geschädigte welche danach auch nie mit Strafverfolgung oder ähnliches dagegen vorgegangen sind , sei es aus Charm oder wegen eigene Dummheit. Es ist leider so wie oben beschrieben, das viele Leute völlig leichtgläubig hier herkommen und vom scharmanten Herrn M eingefangen werden.

  9. Hier in Estanzuella (Aregua), gibt es auch zwei, solcher deutschen Landsleute, die betruegen, was das Zeug hergibt, werden von Interpol wegen Drogenhandel etc. gesucht, aber das interessiert hier keinen Staatsanwalt, da gut geschmiert, laeuft das weiter so. Es lebe PY.

    1. Andreas Scherenberger Kiel

      Antworten

      Ich bin doch nur ein Mittelsmann mit einer Disco in Kiel, ich weiss von nichts, so wie M.A. und K.D.K.

    2. Estanzuela gehört zu Itaugua.

      Ich lebe dort seit 2011. Ist ein kleiner Ort. Ich habe noch nie davon gehört, dass hier Drogendealer leben.

  10. Klaus Dieter Kupfer

    Antworten

    Hier in Estanzuella (Aregua), gibt es auch zwei, solcher deutschen Landsleute, die betruegen, was das Zeug hergibt, werden von Interpol wegen Drogenhandel etc. gesucht, aber das interessiert hier keinen Staatsanwalt, da gut geschmiert, laeuft das weiter so. Der Eine lebt sogar mit einem Ausweis der gefaelscht ist, hier. Besitzt aber die Frechheit, ueber einen Anwalt, ein bezahltes Grundstueck, zurueck zu verlangen, natuerlich ohne das Geld wieder auszuzahlen, nach 11 Jahren faellt Ihm auf, das da was nicht mit rechten Dingen zugegen war, beim Verkauf, Achtung vor Firmen Sitz PY und Panama mit US und E·uro, im Titel. Es lebe PY.

    1. Andreas Scherenberger Kiel

      Antworten

      Ich bin doch nur ein Mittelsmann mit einer Disco, ich weiss von nichts, so wie M.A. und K.D.K.
      Einfach mal googlen, alle Deutsche im Ausland sind ja so was von lieb.

  11. Die Kooperative kann doch zurueckverfolgen woher die Rente aus Deutschland kommt und dort mal vorsorglich die Rentenkasse benachrichtigen. Diese bei bestimmten Verdachtsmomenten frieren dann naemlich die Rentenzahlung erstmal ein. Sollte der Herr Herz dann irgendwann zurueckkommen und moeglicherweise einen Betreuer erhalten wird die eingefrorene Rente dann rueckwirkend ausgezahlt

    1. Rolf2
      Du hast Recht es geht, es muss nur jemand den Mund aufmachen.
      Normal verlangt die Rentenkasse/LVA und andere alle Jahre jedes Bescheinigung das du lebst.(Auslandrenter)
      Sollte die LVA egal woher mit geteilt bekommen das etwas nicht stimmt stellen sie die Zahlungen gnadenlos ein.
      Ganz Böse Landsleute melden ihren „Besten Freund“ anonym zum28. des Monats tot, was dann abgeht ist mehr schon.

        1. Klaus Dieter Kupfer

          Antworten

          Ich auch, weil meine Passnummer bin Paraguay, ist von einem Koreaner, der wird zwar gesucht von Interpol, aber egal, mit Geld laesst sich alles loesen, allerdings weiss ich nicht mehr, bin ich nun Koreaner, Paraguayer, oder Deutscher

        2. Genau betrachtet!
          Hier dreht man hinter den Kulissen an der Geldschraube.In Paraguay zu seinen Recht dauert lange.Abschieben geht schneller,Verwaltungakt! Das macht wenig Stress.Kommt der Mann nach D. muss ihn die Krankenkasse/Pflegeversicheruing auf jeden Fall aufnehmen,das Sozialamt findet eine Lösung.Er bekommt HartzIV.Seine Rente wird nicht ausreichen für einen Platz im Pflegehein.Da hat jemand anders den Daumen auf die Geld.Der holt sich Boueltten.
          Das ist auch eine Denkweise der Staatsdiener.

      1. das wird soviel geschrieben. Wenn einer was tun will dann soll er es doch tun um dem Herrn Herz vielleicht zu helfen und sonst…kuemmert euch um eure eigenen Sachen statt dann voellig am Thema des Artikels vorbeikommentiert noch ueberinanderzufallen mit Tratsch und Klatsch der niemanden interessiert

      1. Eggi, ich glaube Du träumst, ich bin Rentner und lebe in PY, die Bestätigung kam nicht in D an. Ich musste nochmals eine Bestätigung senden, danach bekam ich alles auf einmal zurück. Das ist kein Problem, egal wo Du wohnst.

        1. Ich bin noch kein Rentner, wie in anderen Artikeln geschrieben, benötige ich noch 3 Tage,oder mehr für die Rente, aber das ist, nicht das Problem, ich habe das Problem, das ich seit einem Jahr, einer Frau, meine Hilfe bzw. meine Frau Hilfe gewährt und leistet im 24h Rhythmus , dann werden wir als kriminelles Paar hingestellt. Ich versuche seit Monaten, die Rente von meiner Bekannten zu erhalten (nicht ich), Sie benötigt das Geld für Medikamente, Operationen und , und, und. habe alle Papiere ausgefüllt, Sie hat mit dem Daumen unterschrieben, im beisein eines Anwaltes und Escrebania, nichts passiert.

        2. Ohne Steuer? Ich kenne 2 Fälle, die Monate lang keine Rente bekommen haben, nach der Überweisung wurden dann 50% Steuern abgezogen, weil diese Personen nicht in EU leben. Aber Jürgen Hass kann mehr auskunft geben als ich

  12. Rolf2 – das ist kein Tratsch hier, sondern wichtige Infos über Kriminelle!
    Beinahe hätten wir den Polen Marek auch für uns arbeiten lassen…
    Hier kann nicht genug gewarnt werden, um gerade neue und ehrliche Einwanderer hier vor Schaden zu bewahren vor zwielichten Gestalten und Kriminellen.
    Auch was für krasses und unseriöses wir und andere mit dem Pfannl Chef Herrn M.erlebt haben wäre erwähnenswert.
    Alein was wir überall um uns real schon mitbekommen haben an Abzocke gegenüber einsamen Alten Menschen und auch unwissendem Frischlingen füllt schon ein Buch uns mit eingeschlossen.

  13. World Weight Watch

    Antworten

    Auch ich wurde fast von den Westchinesischen Behörden geschnappt. Nun beraube ich hier in Paraguay die Banken. Hoffe, sie finden die Leiche meines Mitbewohners, der mir alle Kabel abfressen hat nicht, sonst werde ich nicht nur wegen den geraubten Kugelschreibern gesucht. Also ehrlich gesagt, ich traue ja nicht einmal mehr meinem Schatten über den Weg. Darum laufe ich nur noch der Sonne entgegen. Kann also im Winter nur im Norden und im Sommer nur im Süden einkaufen. Im Hochsommer fahre ich gar nicht einkaufen. Seien Sie trotzdem Vorsichtig, sollten Sie meinem Schatten begegnen, vor allem passen Sie auf Ihren Kugelschreiber auf und knabbern nicht mein Kabel an!

      1. Erstens wurde/wird der Mann – meiner Meinung nach – nicht schamlos betrogen. Denn sein Kumpel macht ja nur das, wofür er ein Poder hat und von ihm bevollmächtigt wurde: Zugriff auf sein Bankkonto.
        Zweitens, wollte ich keinen Mist schreiben, sondern lediglich als einziger Gemein-Gefährlicher im Thread auch am hochstehenden Niveau partizipieren, denn meine auch gemein-gefährlichen Kollegen schauen sich diesen Tread höchstens an, um zu schauen, ob nicht ihr Name fällt. Aus mir verständlichen kann ich gut nachvollziehen, dass meine auch gemein-gefährlichen Kollegen es bevorzugen zu Schweigen.

  14. World Weight Watch, das ist eine ernste Sache, es geht da ums Überleben, und sie ziehen das ins lächerliche. Finden sie das Gut?

    1. Ja was soll ich den sonst zum Thema und insbesondere über Artikel über Paraguay schreiben? Vielleicht auch jemandem ein Poder für den vollen Zugriff auf mein Bankkonto ausstellen? Na, ok, wer will soll sich bei mir melden (myEMehl@myEMehl.tv, aber bitte nicht alle auf einmal, ich muss zwischendurch noch Therere trinken, Kopfball- und Mil-vom-Arbol-fallen schauen).
      Ja, sicher wäre ich gerne Komiker in Europa geworden. Kaum nach Paraguay gewandert bin ich das halt auch geworden. Ist mir nichts besseres eingefallen, was man hier tun könnte. Paraguay hat es mir leicht gemacht Komiker zu sein, auch wenn die Seriosität des Landes täglich unterstrichen wir. Fühle mich hier unter Kollegen. Wir leben alle feliz in unserem Todi quemado.
      PS. Nebenbei bin ich Jefe Executive Officer, zu Neudeutsch CEO, einer aufstrebenden und erfolgreichen Karottenzucht. Wir werden schon bald Fünffelder-Wirtschaft einführen können. Hoffe Ihre Frage richtig beantwortet zu haben. Zeigt dies mir nun das Licht an?

  15. Mich würde mal interessieren bei welcher Escribania diese Vollmacht unterschrieben wurde und ob ein amtlicher Übersetzer dabei war?? Welcher Übersetzer war das? Manfred Herz konnte absolut kein Wort Spanisch !

    Vielen Dank für die sehr guten Berichterstattungen im Wochenblatt !!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.