Die Anzahl senkt sich einfach nicht

Asunción: Wie die Straßenpolizei, trotz schlechter Presse wegen Korruption, erneut feststellen musste, tankten die Fahrzeugführer nicht nur ihr Fahrzeuge sondern erfrischten auch ihren Hals mit alkoholischen Getränken.

Insgesamt wurden innerhalb der vergangenen zwei Tage wieder 238 Personen mit Alkohol im Blut aus dem Straßenverkehr gezogen.

Einerseits versucht die hiesige Polizei mit harten Strafen der Situation Herr zu werden und anderseits schauen die Leser der nationalen Presse sowie der Behörden zu, wie die Regeln die nun einmal befolgt werden müssen, gebrochen werden.

Abgesehen von den erneut hohen Temperaturen sollten die Fahrzeugführer mittlerweile wissen, dass an Wochenenden verstärkt nach ihnen gesucht wird. Der Vorsitzende der „Policia Caminera“, Manuel Guzmán, erklärte, dass diese Verstöße an diversen Punkten des Landes begangen wurden.

De Testverfahren entsprechen internationalen Richtlinien. Bei 3.900 Fahrern von Fahrzeugen wurden 3.662 ohne Alkohol im Blut registriert während der Rest, ganze mehr als 6% unter Einfluss von Alkohol standen.

Ebenso wurden 269 weitere Fahrzeuge wegen diversen anderen Delikten gestoppt. Die Polizei stellte kontrollierte auch 2.238 Fahrzeuge weil diese zu schnell unterwegs waren, keine Steuerkarte oder Führerschein besaßen bzw. keinen Gurt trugen.

(Wochenblatt / Policia Caminera)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Die Anzahl senkt sich einfach nicht

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.