Die erste Mate-Bar in Paraguay

Encarnación: Ein neues Touristenangebot wurde in Itapúa, der Wiege der Yerba Mate, geboren. Es ist eine Mate Bar, ein Ort, an dem man verschiedene Sorten Yerba, Kräutermischungen, Tereré und Cocido genießen kann.

Die Tourismusbehörde Senatur präsentierte vergangenen Sonntag einen neuen Vorschlag für den Fremdenverkehr des Landes. Es ist die erste Mate Bar in Paraguay, strategisch günstig in der Region von Bella Vista, Itapúa, gelegen.

An dem Ort gibt es viele Grünflächen zum Erholen, ein Museum und eine Bibliothek, in der die Geschichte von Yerba Mate aufbewahrt wird. Für Leute, die eine Tour durch die Region machen, ist es zweifellos ein angenehmer Ort, um sich auszuruhen oder angenehme Gespräche mit einer Gruppe von Freunden zu führen, mit einer Atmosphäre, bei der Ruhe garantiert wird.

Auf dem Gelände können Besucher die verschiedenen Sorten Mate-Tee, kalt oder warm, probieren. Es wird auch süßes Gebäck und Eis auf der Basis von Yerba angeboten.

Wochenblatt / NPY

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Die erste Mate-Bar in Paraguay

  1. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

    Dies ist das Altwrnativmodell das mir vorschwebt nach dem Endsieg in Europa ueber die alkoholischen Getraenke. Nach dem Sieg des Prohibitionismus koennen ja die Kneipen fortbestehen und die Bierbrauereien auch nur eben sie servieren alkoholfreies Bier.
    Alkoholisvhes Bier zu trinken basiert sich ja nur darauf dass Erwachsene Jugendlichen zum Saeufertum verfuehren. Da die Jugendlichen noch nicht reif sind, so lassen sie sich das Verderben einreden und geraten so in Teufels Kueche. Der menschliche Verstand ist erst nach 30 Jahren biologisch ausgereift und erwachsen. Das Muendigkeitsalter liegt eigentlich bei 30 Jahren, wenn nicht bei 40 Jahren erst. Offensichtlich sind Trinker noch nie muendig geworden.
    Nach dem Endsieg des Prohibitionismus gibts beim Oktoberfest nur Alkoholfreies in den Bierzelten.
    4 Wochen kein Alkohol – Was macht das mit mir? – https://youtu.be/v9I83Ph65Yg
    Es geht doch ohne Alkohol, sogar fuer Saeufer wie in der Reportage.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.