Die erste Schule für Transgender

Asunción: Die erste Schule für Transgender im Land ist fertiggestellt. Laut Yren Rotela sei in weniger als einer Woche der Unterrichtsbeginn möglich.

„Ich bin so glücklich, dass so viele Emotionen für dieses Vorhaben gefunden wurden“, veröffentlichte Yren Rotela, ein Transaktivist für die Rechte von Homosexuellen, vorgestern in sozialen Netzwerken seine Nachricht, nachdem er angekündigt hatte, dass sie in einigen Wochen den Unterricht an der ersten Schule für Transsexuelle im Land beginnen werden.

Der Aktivist sagte, dass die zukünftige Bildungseinrichtung “Escuela Transformando“ heißt und als Hommage an alle in unserem Land getöteten Transvestiten geschaffen worden sei.

„Ich glaube fest an die Bedeutung von Bildung für die Entwicklung von LGBTI-Menschen. Wissen ist die Tür, die zu Entwicklung und sozialer Wohlfahrt führt“, sagte Rotela in seinem Post in sozialen Netzwerken. Er dankte auch allen, die Möbel und Bücher für die Schule gespendet hatten.

Wochenblatt / Facebook / Extra

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

73 Kommentare zu “Die erste Schule für Transgender

  1. Wenn die Werke des Verführers schon öffentlichkeitsfähig (nenne ich das mal) sind,dan wird der Antichrist es auch bald sein.
    Oh liebe Menschheit,lasst euch nicht verfügren.“Solche“ fleischlichen lüsste sind von dem der das Verderben ist und ein Mörder von anfang.
    Wisset ihr nicht, daß die Ungerechten das Reich Gottes nicht ererben werden? Lasset euch nicht verführen!
    Weder die Hurer noch die Abgöttischen noch die Ehebrecher noch die Weichlinge noch die Knabenschänder noch die Diebe noch die Geizigen noch die Trunkenbolde noch die Lästerer noch die Räuber werden das Reich Gottes ererben.
    1. Korinther 6.9

    1. Ein ehemaliger finnischer Innenminister muss mit Gefängnis rechnen, weil er auf Twitter die Bibel gegen Homosexuelle zitierte.
      Ein Vorbild für das Wochenblatt. Leider würde die hiesige Justiz nicht mitmachen.

    2. Ja…wenn das Reich Gottes da oben ,von den gleichen Hexenverbrennern ,Waffensegnern und Faschistenfreunden sowie Klerikalen Kinderschaendern wie hier auf Erden geleitet wird…will ich gerne auf diese „Erbe“ verzichten.
      Wenn Jesus heute nochmal kaeme ..er wuerde gewaltig „ausputzen“ in den heiligen Hallen der Heuchler. und Hetzer ..in seinem Namen…Amen

  2. Und wozu brauchen die eine eigene Schule? Die beschweren sich doch immer, dass sie von großen Teilen der Gesellschaft ausgegrenzt werden. Aber damit grenzen die sich doch selber aus. Nein, es geht doch eigentlich nur darum, dass Perverse ihre Kinder auf Perversenschulen schicken können, damit die Kinder da auch zu Perversen erzogen werden und möglichst wenig Kontakt mit anderen normal aufgewachsenen Kindern haben.

    1. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

      Vielleicht sollte hier auch stehen Homophobie,Transphobie und Verunglimpfung von Menschen welche einen andren Lebensweg gehen . z. B solche Menschen als Perverse zu bezeichen. ist unerwuenscht!!
      Ich verstehe wenn Transkinder oder andre der LGBTI zuzuordnenede dem Mobbing und den Pruegel durch moslemisch oder auch christlich „Gehirngewaschenen“ Mitschueler entgehen wollen. Scheinbar findet man dies nur bei den Buddisten nicht,
      Lobenswert ……weil tolerant und offen ….da koennen einige was lernen im Umgang untereinander

      1. So einiges wird hier in der Kommentarfunktion trotzdem geduldet. Mir scheint, dass einige Kommentatoren vieles schreiben dürfen, was auch veröffentlicht wird, was andere noch lange nicht können. Also recht einseitig die Zensur. Damit die Redaktion beim zensieren nicht überlastet wird, bewerbe ich mich gerne als Hilfs-Zensor, so ganz kostenlos.

        1. Ja, alle Meinungen wegzensieren, die einem nicht passen. Das könnt ihr linken Faschisten am besten.
          „Pervers“ ist übrigens kein Schimpfwort, sondern bezeichnet abnormes Verhalten.
          Zensur ist das gleiche wie die Bücherverbrennung im Dritten Reich, nur mit mordernen Mitteln.
          Ich habe ein Recht auf freie Meinungsäußerung!
          Vielleicht solltet ihr linken Faschisten euch das mal hinter die Ohren schreiben!

          1. Nickilein: ich bin weder links noch Faschist. Es geht mir hier um die Zensur der Bibelzitate, die tagtäglichen Predigten, die mir im wahrsten Sinne des Wortes zum Halse raushängen. Einverstanden?

          2. Nein, ich bin nicht einverstanden.
            Auch wenn mir die Bibelzitate selber auf den Keks gehen, ist es trotzdem seine, wenn auch eingetrichterte, Meinung. Und ich als überzeugter wirtschaftsliberaler Demokrat bin für die freie Meinungsäußerung.

          3. Nickilein: wirtschaftsliberaler Demokrat? Prima, dann zitiere ich sofort tagtäglich Ludwig van Mises oder Hayek, ohne Bezugnahme auf die Bibel, aber vielleicht auf den Koran oder die Bhagavat-Ghita.

        1. Die ersten Vorbilder von Kindern sind immer die Eltern. Sie merken also dann, dass sie abnorm sind, sobald sie es von ihren abnormen Eltern vorgelebt und beigebracht bekommen.

          1. Erzähl keinen Mist, Pfarrer Nick.

            https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/sexualitaet/erotik/tid-28715/forscher-sind-sich-sicher-ursache-von-homosexualitaet-gefunden-genregulation-als-entscheidender-faktor_aid_885683.html
            Transsexualität:
            https://de.wikipedia.org/wiki/Transsexualit%C3%A4t
            https://de.wikipedia.org/wiki/Transsexualit%C3%A4t_bei_Kindern_und_Jugendlichen
            „Das Auftreten der Merkmale im frühen Kindesalter wird durch die Studienlage[3] erhärtet und ist ein Indiz für einen angeborenen Zustand (und keine psychische Störung). Die weiteren Kriterien sind damit in Frage gestellt, weil sie gesellschaftliche Normen darstellen, die auf eine von solchen Normen unabhängige Geschlechtsidentität angewendet werden.

            Während der Pubertät und der einsetzenden Geschlechtsreife verändern sich die Körper zum nicht der seelischen Zugehörigkeit entsprechenden Geschlecht. Transjungen drücken sich durch Brustkorsetts oder Verbände die Brüste ab und behelfen sich durch Attrappen eines männlichen Penis. Transmädchen lassen sich zum Beispiel die Haare lang wachsen oder bedienen sich diverser Kosmetik. Auch sie behelfen sich mittels Attrappen, wie ausgestopften Büstenhaltern, um sich besser dem Stereotyp des eigenen Geschlechtes anzunähern.“

          2. Wikipedia nennt die Stasi-Kahane, die jetzt fleißig die freie, vom Grundgesetz zugesichte Meinungsäußerung wegzensieren darf, ja auch Bürgerrechlerin.
            Ein klarer Beweis für den linksfaschistischen Einfluss bei Wikipedia
            Deshalb ist die Wikipedia auch bei allem, was politische oder gesellschaftspolitische Themen betrifft auch nicht als neutrale Quelle anzusehen.
            Von daher….Freu Dich!

    2. Was Sie hier schreiben ist einfach nur krank.
      Leben und leben lassen, das scheint Ihnen und vielen anderen Kommentatoren nicht möglich.
      Dass sich die Gesellschaft schon immer verändert hat, das wollen sie nicht sehen bzw. verstehen. Sicherlich gab es Entwicklungen die nicht immer ein positiver Impuls für die Menschheit waren.
      Aber sich hier über Menschen zu echauffieren, nur weil diese ein anderes Lebenziel haben und nicht in den Bretterverschlag ihres Kopfes passen, das ist narzistisch und wirft auf sie kein gutes Licht.

      1. ZItat: „Was Sie hier schreiben ist einfach nur krank.“
        Welche Krankheit soll das denn sein? Die „Ich habe eine andere Meinung“-Krankheit? Die „Lasst die Kinder mit euren Perversionen in Ruhe“-Krankheit?
        Es ist ein Unterschied, ob man selber sexuell abnormal orientiert ist und dies auslebt ohne andere zu belästigen, womit ich durchaus einverstanden bin oder ob man versucht seiner Perversionen direkt in die Kindererziehung einfließen zu lassen. Von mir aus soll schwul oder weiß der Henker was noch sein wer will und soll damit glücklich werden. Aber bei Kindern hört der Spaß für mich auf.
        Ich empfinde das als einen Kindesmissbrauch.
        Zitat: „Aber sich hier über Menschen zu echauffieren, nur weil diese ein anderes Lebenziel haben“
        Nur weil die aus Kindern Perverse machen wollen.
        ZItat: „und nicht in den Bretterverschlag ihres Kopfes passen“
        Der Bretterverschlag meines Kopfes ist wohl mit Bedacht dimensioniert und in welchem Licht du mich zu sehen glaubst, mag an deiner rosa Brlle liegen.

          1. Aber Nick! Vor zwei Kommentaren bestehst du auf dein Recht zur freien Meinungsäußerung und nun willst du anderen den Mund verbieten? Warum misst du mit zweierlei Maß? Das macht dich doch wieder unglaubwürdig und belegt deine Deutung von Demokratieverständnis

  3. Nichts gegen Schwule, Lesben, Transgender und allen anderen neuartigen sexuell Entdeckten, solange sie ihre Andersartigkeiten für sich und in ihren eigenen vier Wänden ausleben. Doch was heute geschieht ist, daß genau diese „Andersartigen“ sich penetrant in der Öffentlichkeit zeigen müssen, bis hin zu ihren abartigen Umzügen. Das genau ist es doch, was die Masse der normal veranlagten Menschen auf die Palme bringt, denn sie werden von einer Minderheit der „Andersartigen“ ganz bewußt provoziert und dann beschweren sie sich bitter über Diskriminierung und Haß.
    Und zum Kommentar von „Steppenwolf“ noch ein paar Worte: Er schreibt, daß der ehemalige finnische Innenminister evtl. mit einer Gefängnisstrafe rechnen müsse, weil er die Bibel völlig korrekt gegen Homosexuelle zitiert hat. Warum darf er das nicht? Ist die Bibel neuerdings auf einem internationalen Index? Was Muslimen in Europa erlaubt ist, nämlich ihren mit Haß und Drohungen gegenüber Christen und Ungläubigen gefüllten Koran straffrei zu zitieren und auszuleben, das muß ja wohl in einer christlich geprägten Kultur noch erlaubt sein!

    1. Christian Lawmaker in Finland faces Jail and Fines for Quoting the Bible

      Posted: 26 Feb 2020 03:54 AM PST
      Päivi Räsänen, former Minister of the Interior of Finland, is under two criminal investigations for allegedly defaming or insulting homosexuals after she shared a Bible verse on Twitter last year to criticize Finland’s Lutheran church for promoting homosexuality: Räsänen told us, “In my tweet, I directly cited Romans first chapter and verses 24 to 27

      Simpli: es ist traurig aber wahr. Hier der Anfang des Artikels. Ergänzung:: es handelt sich um eine Dame als ehemalige Ministerin. Sie hat deswegen zwei Prozesse am Hals!

  4. Wie ist es mit einer Schule nur für BLONDE? Eine nur für Dunkle? Trennen wir ab sofort Jungs von Mädchen. Geschlechtliche Einteilung ist momentan das Wichtigste. Für wen? AKTIVISTEN?

    1. Dies Schule nur fuer Blonde gab es schon einmal vor ca. 80 Jahren…. die Nachkommen von diesen Abartigen leben heute zum Teil in Paraguay

      1. Welche Schule soll das denn gewesen sein? Reichen die Verbrechen die die Nazis begangen haben nicht aus? Muss man denen zusätzlich noch irgendwelche schwachsinnigen Märchen andichten?

  5. Völlig irr!
    Aber Hauptsache, diese Durchgeknallten können sich als Gute, Tolerante und geistige Elite fühlen.
    Und natürlich alle Nicht-Einverstandenen zur Sau machen. Nazi!!!

    1. Wie man sieht ist paraguay eine reine Kopie von Deutschland und ein Versuchslabor von Eu, uno etc weil von Entwicklungshilfe und Export abhaengig. Wie ich schon sagte auf dem selben Weg, aber sogar einen Schritt voraus. Wo muss man hinschauen um dies nicht zu sehen und welchen Rat soll ich bei Blindheit noch geben…

      1. Sie scheinen sehr wenig Paraguaer zu kennen. Die ganze „Gender- Idiologie“ kommt doch über die Staaten nach Deutschland, wo es die Gut- Menschen gerade aus Deutscland hier durchsetzen wollen. Wer macht sich denn immer über die ach so dummen 90% Eingebohrenen lustig? Über 10 Unis und Hochschulen in D. Lehren doch den Wahnsinn. Ihr seid doch die SCHLAUEN welche den einfältigen die neue schöne Welt bringen. Und wenn es im eigenen Land durch Überfremdung und buntheit nicht mehr lebenswert ist, ab in die 3. Welt. Aber dann wird sich über alles und jedes aufgeregt was nicht so ist wie gewohnt. Hat IHNEN schon mal ein Eingebohrener gesagt, das er sich freut von ihnen belehrt zu werden? Viele die in das Land kommen VERACHTE die Einheimischen. Und da muss man nicht das WB lesen.

        1. Deine blinde Wut auf Deutsche läßt dich nicht erkennen, dass viele die hierher kommen in Bezug auf diesen Genderwahnsinn einer Meinung mit den Paraguayern sind. Viele sind gekommen in der Hoffnung, dass in Paraguay nicht die selben dummen Fehler wie in Deutschland gemacht werden. Du bist wütend auf jeden Deutschen, der Kritik übt, ohne zu hinterfragen, ob der Deutsche nicht manchmal auch Recht haben könnte.
          Du verbietest jegliche Kritik an Paraguay, ob berechtigt oder unberechtigt.
          Denkst du nicht, dass viele von den Deutschen Einwanderern nicht genau wissen, was alles in Deutschland Kacke ist? Was denkst du warum die abgehauen sind?
          Denk mal drüber nach. Vielleicht findet man ja Verbündete, wo man Feinde vermutete.

          1. Punkt 1, ich habe in Deutschland das SIEals Anrede der Achtung gelernt. SIE kennen mich sicher nicht! Und was nennen Sie blinde Wut? Ich lese hier fast nur Hohn und Spott über meine Landsleute. Paraguay- Versteher als Schimpfwort. Das sind ihre Landsleute und ich kenne keinen Paraguayer der sich gern als Eingeborener, dummer oder sonst was betiteln läst. Denken sie mal darüber nach!

          2. @hier geborene
            Zu 1.)
            Für Dich scheint das Internet absolutes Neuland zu sein. Es ist teil der Netiquette, also weit verbreiteter Usus, dass man sich in Onlineforen duzt. Du musst dich nicht an die Netiquette halten, aber du solltest es vermeiden andere Andere mit deinem Unwissen belehren zu wollen.
            Ich respektiere Dich ehrlich, z.B. dafür dass du hundert mal besser Deutsch kannst als ich Spanisch.
            Zu 2.)
            Ich merke du bist nicht bereit darüber nachzudenken.
            Aber gut, ich will mal über das von dir gesagte nachdenken, bezüglich der Aussagen über die Dummheit der Paraguayer:
            ……
            Nun habe ich nachgedacht, über die letzten Jahre, über die sehr Hohe fluktuation an Arbeitern, weil die faul, verlogen, diebisch und verantwortungslos waren.
            Ich lebe hier in der Pampa und was denkst du was für Leute hier als „Wanderarbeiter“ fungieren. Sie müssten keine Wanderarbeiter sein. Gute Leute würde ich liebend gerne behalten und auch mehr bezahlen. Es ist kein Wunder, dass diese Wanderarbeiter von einem Arbeitgeber zum nächsten stiefeln müssen und nirgends lange gehalten werden.
            Du willst diese GEschichten nicht hören, aber es ist die traurige Wahrheit!
            Ich würde liebend gerne gute Geschichgten erzählen. ich wünsche mir, dass ich sagen könnte: esläuft alles perfekt. Aber nein, denkst du ich überlege mir Osteuropäer als Vorarbeiter zu importieren, was mit hohen Kosten für Flug und Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung einher geht, wenn Paraguayer so tolle zuverlässige Arbeiter wären?
            Was denkst du woran das liegt, dass Paraguay das zweitärmste Land Südamerikas ist? Weil die Paraguayer so fleißig, ehrlich und schlau sind?
            Wenn Dich die Wahrheit stört, dann hack nicht auf mich rum, sondern überlege dir, was du tun kannst die Zustände zu ändern.
            Nur weil Paraguayer nicht hören wollen, dass sie faul, diebisch, korrupt und ungebildet sind, werden sie dadurch noch lange nicht fleißiger, ehrlicher, und klüger.

        2. Solltest dich mit Kuno vom Kotzberg vereinen.. eine gegen Deutsche und einer gegen ehemalige deutsche Mennoniten, Ende Jahr wuerdet Ihr zwei zum Hasspaar des Jahres gewaehlt… stell mir vor Ihr habt zusammen Kinder, das ergibt einen ???? z.K.

        3. Ich bringe euch nichts. Ihr waehlt die Regierung, die es euch bringt. Ich habe schon in Dach ganz anders gewaehlt. An mir liegt es nicht.

  6. Paraguay hat ganz andere Probleme, viel wichtigere für ein armes Land. Warum wird nicht besser ein liebevolles Auffanghaus für mißbrauchte, schwangere Mädchen eröffnet! Von diesen gibt es viele verzweifelte wosich auch manche das Leben nehmen. Aber da ein größerer, weötweiter Plan dahinter steckt ist es wichtig solche Schulen zu eröffnen mit voel Traraa.

  7. Man hat Menschen, die einem zustimmen und mit denen man Allianzen formt,
    während die mit anderen Meinungen sich ihre eigenen Gruppen suchen. Eigentlich sucht jeder nur nach seiner eigenen Meinung,
    alles andere will man nicht hören.
    Ich verstehe ja, das es konfessionelle Schulen gibt (wobei leider Glaube vor Wissen steht), aber sexuell orientierte Schulen? Ab wann weiss ein Kind wie es, unabhängig von äusseren Geschlechtsmerkmalen, sexuell orientiert ist?

  8. Bin der gleichen Meinung wie Nick zuvor auch schon. Kinder und Jugendliche sollten die Möglichkeit haben sich selbst zu entwickeln und ihre Sexualität selbst zu entdecken.

    Eine Schule für Transgender oder Homosexuelle halte ich für extrem überzogen. Die Schüler liegen quasi wie auf dem Präsentierteller für alle anderen Schüler anderer Schulen. Mobbing ist vorprogrammiert.

    Find ich nicht OK!

    Transgender, Privat sollen sie machen was sie wollen, aber in der Öffentlichkeit bitte sein lassen.

    Vertrete bie dem Thema die Meinung des russischen Präsidenten.

    1. absolut! man kann ja heute kaum noch einen Kaffee trinken gehen. Überall diese Transsexuellen, die sich wahllos ihren fleischlichen Gelüsten hingeben, als gäbe es kein Morgen mehr. Spaß bei Seite, das muss wieder diese allseitsbekannte Paraguay-Paranoia sein. Ich persönlich finde alte Menschen ekelhaft. Was die bei sich Zuhause machen ist mir gleich, aber ständig muss man in der Öffentlichkeit in alte, ranzige und faltige Gesichter gucken. Zum durchdrehen!Also Menschen ab 40, bleibt bitte Daheim, schickt Einkaufsbooten oder lasst euch irgendetwas einfallen. Ich find`s nicht ok, ständig so belästigt zu werden.

      1. Na dann hoffen Sie inbrünstig nicht Alt zu werden. Ja, wer nicht alt werden will, muss jung sterben. Viel Spass!Jung sterben zu wollen um nicht Alt zu werden! Die Drogen sind zu billig in dem Land. Jeder Depp nimmt schon welche!

          1. bist du so, oder tust du nur so? jetzt muss ich dich schon wieder korrigieren. hab eigentlich schon besseres zu tun und kann doch nicht tagtäglich deine lügen oder unwissenheit aufdecken

  9. Poppo Graf von Hahn-Kuchelmisz

    Antworten

    Die Erblichkeit von Homosexualität https://www.youtube.com/watch?v=C6OR82i2hA4
    Genetisch kann man nicht beweisen dass Menschen „homo“ oder LGBTIQ geboren werden. Es gibt aber im Gehirn „Marker“ von denen man aber wieder nicht weiss ob sie WEGEN der Homosexualitaet entstehen oder als FOLGE.
    LGBTIQ sind wohl „Umweltbedingt“, also speziell „Sozialbedingt“, d.h. durch Fehlentwicklungen in der Gesellschaft entsteht. Einfluesse der „Geister“ sind keineswegs auszuschliessen, d.i. Daemoneneinfluss.
    Genmutationen oder beschaedigtes DNA koennte allerdings heute vermehrt Homosexuelle hervorbringen durch GMO Lebensmittel, Gifte, vermehrtem Fleischkonsum, Ozonschicht wird durch Fluorgase beschaedigt die dann die Sonnenstrahlen nicht mehr filtert, Emissionsgase vom Rinderbestand der Welt, usw.
    Das menschliche Genom war ja noch intakt bei Adam und bis zum Gesetz Mose konnten die Israeliten noch naeher in die Verwandtschaft heiraten als heute – eben wegen dem zunehmend geschaedigterem DNA. Krebs ist nichts weiter als ein DNA Schaden so dass Zellfehlbildungen verursacht werden – aka „Programmfehler“ der Software so dass das System irgendwann abstuerzt.

  10. Wenn man meint nicht ohne Homo sein zu können,der kan grundsätzlich nicht ohne fleischeslusst.
    Denn alles, was in der Welt ist: des Fleisches Lust und der Augen Lust und hoffärtiges Leben, ist nicht vom Vater, sondern von der Welt.
    Und die Welt vergeht mit ihrer Lust; wer aber den Willen Gottes tut, der bleibt in Ewigkeit. 1. Johannes 2.17
    Die Propheten und meinen Herrn und auch meine vorfahren in russland vom Komunismus haben sie getötet weil sie die wahrheit nicht ertragen konnten.
    Ich werde nichts anderes tun wie sie und wen dieses zeugnis zensiert wird werde nicht ich das verantworten denn ich war gehorsam,für den erfolg bin nicht ich verantwortlich.
    Warum wollt ihr auf der verlierer seite sein wen Jesus wiederkommt?
    Er wartet und nur deshalb seit ihr noch.
    Ich bin beeinflusst,ihr seid beeinflusst,nur kenne ich den der mich beeinflusst und der lügner ist gerissen,er stellt sich nicht hin und sagt hier bin ich,NEIN,er beeinflusst deine gedanken und du meinst es sind deine eigenen ,oh wenn euch doch die wahrheit ein bischen interesieren würde.
    Gender ist Gottlos und ihnen das nicht zu sagen were lieblos den sünde wird bestraft,egal welche.Wei koente mir ihr seelenheil egal sein und ich werde vor sünde warnen wo immer ich kan,es giebt nicht was wichriger were.
    Jesus liebt alle und es giebt sehr viele die es noch nicht angenohmen haben und noch seid ihr nicht in die hölle,also ist gott euch noch gnädig und solange habe ich den auftrag von seiner liebe zu sagen und das bedeutet nicht sünde verharmlosen sondern sünde jesus geben damit er sie ungeschehen machen kan denn sünde kan nicht im himmel sein.

    1. Ich pfeife auf den Gott der Scheinheiligen und Verlogenen. Jesus kann niemanden lieben, er ist schon zweitausend Jahre tot.

  11. Poppo Graf von Hahn-Kuchelmisz

    Antworten

    @Joss
    Zitat: „und auch meine vorfahren in russland vom Komunismus haben sie getötet weil sie die wahrheit nicht ertragen konnten.“
    Welche „Wahrheit“ vertraten denn die Mennoniten in Russland, heute Ukraine?
    Sie wurden nicht wegen ihres Glaubens dort verfolgt, wenigstens nicht vorrangig, sondern wegen ihres dortigen „Getreidelismus“, weil sie genau wie allewege anderswo (ausser in Kanada und USA wo die Regierungen deren Treiben einhalt geboten hat) sich in die Zarenregierung einschleimten und auf der Tasche des allgemeinen Volkes lebten durch hohe Preise fuer ihre Produkte die sie der Bevoelkerung ueberstuelpten.
    In etwa fuer dasselbe wofuer es den Juden schlecht ging im Dritten Reich (ganz unschuldig war „der Jud'“ an seinem Unglueck naemlich nicht).
    In Russland war es die Getreidewirtschaft wo es in Paraguay die Viehwirtschaft und „Soyalismus“ ist.
    In etwas die Rahmenbedingungen wie im folgenden Video eroerter werden:
    Soyalism | DW Documentary https://www.youtube.com/watch?v=ksrc7eI3IMY&t=1786s
    Wo der Mennonite war da gings schon immer zu Lasten der Umwelt und Mitmenschen – das Evangelium bringen sie ihnen nur um sie in ihr Wirtschafts- und Machtsystem einzuwickeln.
    Mit Gott hat das nichts zu tun, denn man versucht immer Gott irgendwo hineinzuflechten um dann „Religionsverfolgung“ zu schreien wenn sich der „Zahltag“ naehert. In der UdSSR ging man sehr wohl zur Kirche auf dem Lande nur kam man dann nicht (wirtschaftlich) „Vorwaerts“ denn der Zugang zu den kommunistischen Regierungszockern war dadurch verstellt. Das trauert man dann eigentlich nach, und zwar dem Mammon. Wegen der Akkumulation des Reichtums (Kulaken) wurden die Mennoniten in der UdSSR verfolgt und nur die Amigowirtschaft wurde verbaut wegen ihrer Religioesitaet.
    „Die Wahrheit“ vertraten die Mennoniten weder in Russland noch in Paraguay – ausser ganz am Anfang ihrer Siedlerjahre (als sie selber noch arm waren).
    Jesus hat mit dem Ganzen nichts zu tun und so kann man ihn auch keines Uebels beschuldigen. Jesus ist rein und heilig und hat nie was Boeses getan und nur Diejenigen die so sind wie er, kommen in den Himmel.
    Hier ein Ukrainier der unter der UdSSR gelebt hat ueber die Religion und Religionsfreiheit in der Sovietunion.
    77. Religion in the Soviet Union. Part 1 https://www.youtube.com/watch?v=AY3Wtk7SAQo
    78. Religion in the Soviet Union. Part 2 https://www.youtube.com/watch?v=yLuyRihFLNQ

    1. @Kuno alias Poppo

      „In etwa fuer dasselbe wofuer es den Juden schlecht ging im Dritten Reich (ganz unschuldig war „der Jud’“ an seinem Unglueck naemlich nicht).“
      Diese deine Aussage ist einfach ungeheuerlich! Dein braunes Gedankengut im ‚christlichen Gewand‘ kommt so selbstgerecht über deine Tastatur, wie auch im „3. Reich“ geschehen, dass ich deine Einstellung zum jüdischen Jesus/ Yeshua (Jesus war Jude) schon arg hinterfragen möchte . Ist das die Rechtfertigung für die Ermordung von 6 Mio. Juden? Ja, der Neid und die Missgunst auf die erfolgreichen Juden in Deutschland und Europa war unterschwellig (latent) immer schon vorhanden und wurde durch Hitler und Co – inkl. der deutschen Bevölkerung genutzt, um diese dann industriell auf bestialische Art und Weise zu quälen und zu ermorden.
      Auch Mennoniten waren erfolgreich, überall da, wohin sie vertrieben wurden. Ist der Erfolg Sünde?
      Du sitzt da, als isolierter Zeitgenosse und meinst uns/mir die Welt erklären zu müssen/ können.
      Dein pharisäerhaftes Auftreten nach dem Motto: „O Gott, ich danke dir, dass ich nicht bin wie die übrigen Menschen, Räuber, Ungerechte, Ehebrecher, oder auch wie dieser Zöllner da.“, grenzt längstens an Selbstüberschätzung und das ist Sünde.
      Du tust mir echt leid.

      1. Nun, Juden hatten den Vorteil gegenüber Christen, dass es für sie nicht Sünde war Zinsen zu nehmen. weit überdurchschnittlich viele der reichsten Menschen und Familien der Welt sind Juden und deren Reichtum basiert auf altem, vererbtem Kapital. Zudem sind Juden hervorragend darin Seilschafen zu bilden und ihr Geld zu nutzen die Politik zu beeinflussen. Nicht nur national, denn sie denken wirtschaftlich schon seit langem global, als der Westen nur militärstrategisch global dachte.
        Natürlich ist insbesondere die Beeinflussung der Politik durch das Kapital aus moralischer und vor allem demokratischer Sicht bedenklich, aber (leider) legal. Und es wird auch immer legal bleiben, solange die Machthaber/Politiker davon profitieren.
        Geld regiert die Welt.
        Juden sind Menschen wie jeder andere auch und man darf ihnen sicherlich Vorwürfe machen. Auch als Deutscher, denn ich bin nicht Anhänger der Erbschuld.
        Aber wie gesagt, was immer man ihnen vorwerfen will, im großen Ganzen sind ihre Machenschafen legal und waren es auch im Dritten Reich.

      2. @Kuno alias Poppo und dem lernresistente Intelligenzallergiker Nick,
        Ich kann den Kommentar von Jief Klosse nur unterstreichen.

  12. Schauen Sie mal in Wikipedia unter Epigenetik (bes. Abschn. 7+8) nach. Das entspricht in etwa dem, was Sie beschreiben und es gibt dort auch einen Abschnitt zu Homosexualität. Es braucht keine Genmutationen, sondern im Prinzip nur epigenetisch aktivierte oder deaktivierte Genomabschnitte, ganz allgemein als Folge von Umweltbedingungen. Ist auch teilweise vererbbar, wobei es um das Epigenom und nicht das Genom geht.
    „Die Epigenetik ist das Fachgebiet der Biologie, welches sich mit
    der Frage befasst, welche Faktoren die Aktivität eines Gens und damit die Entwicklung der Zelle zeitweilig
    festlegen. Sie untersucht die Änderungen der Genfunktion, die nicht auf Mutation beruhen und dennoch an
    Tochterzellen weitergegeben werden. Grundlage sind Veränderungen an den Chromosomen, wodurch Abschnitte oder ganze Chromosomen in ihrer Aktivität beeinflusst werden. Man spricht auch von epigenetischer Veränderung bzw. epigenetischer Prägung.“
    „Nach einer Hypothese von William R. Rice, Urban Friberg und Sergey Gavrilets aus dem Jahr 2012 könnte die
    Entstehung der menschlichen Homosexualität durch epigenetische „Vererbung“ verursacht sein. So würde bei
    einigen Individuen die sexuelle Präferenz der Mutter an den Sohn und die Präferenz des Vaters auf die Tochter
    übertragen. Das passiere dann, wenn die Epi-Marks bei den Genen, die für die sexuelle Ausrichtung
    verantwortlich sind, bei der Keimzelle erhalten blieben. So bilde dann beispielsweise ein Embryo zwar
    männliche Geschlechtsorgane aus, die sexuelle Ausrichtung auf das männliche Geschlecht wäre aber dieselbe
    wie bei der Mutter. Die Homosexualität des Menschen ist nach dieser Hypothese angeboren…..“
    Es gibt auch unter dem Stichwort Epigenetik deutschsprachige Artikel, die sich in leicht verständlicher Form damit befassen.

  13. Poppo Graf von Hahn-Kuchelmisz

    Antworten

    @Jiet Klosse @Nick
    Es gibt genug Hinweise dass im Westerwald arme deutsche Bauern mitten im Winter von Juden von Haus und Hof vertrieben wurden als sie nicht zahlen konnten. Diesen Bauern, die meist nicht lesen konnten und daher die Bibel auch nie gelesen hatten, half der kleine Raiffeisen die Betruegereien (ueberzogene Zinsen und Zinseszinsen) zu durchschauen und so entstand der Kooperativismus/Genossenschaften.
    Ansonsten sieht der Mennoniten, vor allem Sie als „Fuehrungskraft“ die Fakten nur durch seine Tribalbrille. Indische Wissenschaftler sind dem neuerdings auf die Schliche gekommen warum der Mensch die Fakten immer verdrehen will. Sie fanden dieses heraus: Fakten = f(Stamm, Sippe). Fakten sind fuer die Mennoniten in Funktion ihres Stammes oder Sippe, d.h. sie drehen sich die Dinge zurecht wie es ihrem Stamm (Mennoniten) am besten passt. Die Bibel nennt sowas Luegen aber genau das ist der Fall.
    Der mennonitische Bauer ist nur verkirchlicht weil er es so gewohnt ist – man taeusche sich nicht. Keine 3 Saetze koennen die ueber den Glauben hervorbringen und schwenken sofort zu Erfahrungsberichte und Meinungen ueber. Zudem spielt es den Mennoniten in die Haende dass die DACh’ler offensichtlich immer mehr verbloeden und nix durchschauen.
    Gehobene Bildung in Paraguay duerfte gerade an den Mennoniten scheitern – zumal immer mehr pfingstlerisches Gedankengut einzug findet.
    Ansonsten steigt der IQ mit jeder Generation in den Rubriken abstraktes Denken, Hypothetisches Denken und Selektives Denken. Gerade das ist so quasi abwesend beim durchschnittlichen Mennoniten. Wer nicht glaubt dass eine Kuh blau ist, der kommt auch nie auf die Idee dass das Licht aus verschiedenen Grundfarben zusammengestellt ist. Sowas bloedes zu fragen ob ne Kuh blau ist – man wuerde vom mennonitischen Landser verlacht werden. Aber eben deswegen hat noch nie ein Mennonite was erfunden. Und gerade deswegen gelingt es den mennonitischen Fuehrungskraeften sehr schoen Poppo hier als Luegner hinzustellen da man auf der Ignoranz der mennonitischen Landbevoelkerung bequem reitet.
    Das Preise an kosten gebunden sein sollten ist wohl fuer die meisten zu „abstrakt“, man koennte auch sagen dass diese zu korrupt sind.
    Und da liegt die grosse Problematik Kommunismus versus Mennoniten in Russland. Der Kommunist war abstrakter Denker, wo meist seine Ideen nahe an der Bibel waren (nur verwarf er die Religion) was der Mennonit dann absolut nicht begriff. Waere nicht Stalin gewesen oder der Kommunismus und gaebe es noch das Zarenreich, dann haette die UdSSR nie die Wehrmacht besiegt.
    Erfindungen entstehen nur durch abstrakte Denker und nicht durch Pragmatiker wie der Mennonit heute einer ist.
    Wir sind schlauer als unsere Eltern | Flynn-Effekt https://www.youtube.com/watch?v=qrlxqSlCsas
    Der IQ steigt von Generation auf Generation in diesen Bereichen (in Mathematik scheint er erstaunlicherweise gleich zu bleiben):
    1. Klassifizierendes Denken: braucht man um im Internet das Boese vom Guten zu scheiden. Deswegen „koennen“ aeltere Leute „nicht so gut mit dem Computer“. Wer diese nicht kann ist auf Facebook und nutzt das Internet fuer irgendeinen Quatsch.
    2. Abstraktes Denken: Elektronische Geraete bedienen: nicht jeder Knopf am Handy muss physisch sein sondern kann auch digital unter der Tastatur verborgen sein. Eine Sache die vielen aelteren Leuten nicht in den Kopf will. Ein Zuendschluessel des Autos muss ja ein herkoemmliches Ding sein und nicht softwaregesteuert.
    3. Hypothetisches Denken: wenn die Kuh blau ist, so muss irgendwas mit dem Licht sein was man dann naeher studieren muesste – die Kuh kann auch blau sein. Eine idiotische Fragestellung fuer aeltere Generationen und reine Zeitverschwendung. Deswegen gab es nur erst ab 1995 kommerziell erhaeltliche Prozessoren fuer den PC und nicht eher.
    DESWEGEN fehlinterpretieren aeltere Generationen die Bibel, wie z.B. Nick und Darwin weil sie sich einfach nicht vorstellen koennen dass eine Jungfer ein Kind bekommen koennte – ein Leichtes fuer mich das zu begreifen.
    Deswegen stottert es gewaltig beim „Christentum“ der aelteren Generation der Mennoniten denn deren Christentum basiert nur auf Angewohnheit wie ein Dompteur einen Hund dressiert und nicht auf Erkennen und Wissen. Bei solchen finden die Pfingstler und andere Spinner meist lebhaften Anklang.
    Was der neuen Generation fehlt ist aber der eiserne Kern, das Urkernige und das eiserne Rueckgrat der alten Generation.

    1. Zitat: „Deswegen gab es nur erst ab 1995 kommerziell erhaeltliche Prozessoren fuer den PC und nicht eher.“
      Der 8086 stammt von 1978 und der billigere, abgespeckte 8088 von 1979. 1985/86 wurden an meiner Schule die ersten PCs für den Informatikunterricht angeschafft.

      1. PC Personalcomputer gibt es ab welchem Jahr? Da hat der heilige Kuno von und zu Kuhmist einmal recht mit dem Datum, es geht um Personalcomputer fuer jedermann/Frau und nicht um diese nicht funktionierenden Computer

  14. Nicklilein: Klar, wenn Sie wirtschaftsliberal sind, müßte ich Ihnen durch das tägliche Zitieren von Ludwig van Mieses und Hayek doch eine große Freude bereiten. Oder wissen Sie nicht, wer die Herren waren? Stichwort: Österreichische Schule.
    Grüße
    Ihr Steppilein

    1. Steppilein, auch wenn du deinen Senf wiederholst, bleibt es dennoch Unsinn, geht weit am Thema vorbei und bedarf deshalb keiner Antwort.

      1. es geht hier nur um Deine Aussage, dass Du ein wirtschaftsliberaler Demokrat seist. Folglich müßte Dich meine Ankündigung hoch erfreuen, oder etwa doch nicht?

  15. Und da er das Volk sah, jammerte ihn desselben; denn sie waren verschmachtet und zerstreut wie die Schafe, die keinen Hirten haben. Matthäus 9.36

  16. Also, ich verstehe Aufgabe und Sinn der Schule nicht! Soll die Toleranz zu anderen Verhaltensweisen gefoerdert werden? Das sollte man in JEDER Schule foerdern, dafuer braeucht man keine Spezialschule. Soll diese Art von Sexualitaet gefoerdert werden? Das ist doch gesetzlich verboten (Jugendpornographie). und wird verfolgt. Als jmd feststellte, dass bei uns SM fuer Erwachsene privat gemacht wurde und einraeumen musste, dass es legal sei, hat man ohne irgendwelche Beweise einfach behauptet, dass es bei uns Jugendpornographie gaebe nur um uns zu diskreditieren. Ich frage mich auch, wie das dann spaeter mit der Schule weiter gehen soll, ein Abschlusszeugnis, dass etwas ueber die Andersartigkeit des Abgaengers aussagt, wie wird das spaeter gehandhabt? Vielleicht ebenfalls mit einer Verfolgung der Staatsanwaltschaft? weil ihr das halt nicht passt? Bekommt er deshalb womoeglich keinen Job?
    ES WAERE WIRKLICH WICHTIGER DAS NIVEAU DER ALLGEMEINEN SCHULAUSBILDING ZU VERBESSERN. STATT FUER GENDERSCHULEN AUSZUGEBEN! Im degenerierten Deutschland hat man nur Gendertoiletten, aber keine Genderschule – nach meinen Informationen. Muss man hier alles tun, wass Zorros will?

  17. Matthäus war mit Jesus und das sagt der H Geist welcher ,im genensatz zu ganz dollen behauptungen von menschen, dabei war.
    Jede behauptung von menschen ist unglaubwürdig,siehe 65 komentare und das nur schon im WB,jeder anders.Wahrheit ist das nicht.
    Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder. Römer 8.14
    Wenn Gott sich nicht offenbart hätte und die frohe botschaft der erlösung gegeben,dan were mir euer seelenheil schnurtzegal und dan weren wir allesammt die elendesten der hölle geweiht und das ist offensichtlich den es giebt nur einen grund weshalb menschen nicht bei dem sind der sie gemacht hat und das ist sünde uund nur jesus hat eine antwort auf sünde die sterben muss,sieh dich um,es wird gestorben wie die pesst und das täte evolution nicht,entweder weiterenwikeln oder zurück und nicht erst werden um dan nicht mehr zu werden nach spätestens 80 Jahren.
    Das kapiert ein verstocktes gehirn nicht.Sie suchen ganz komplizierte wörter um ET zu erklären und meinen dadurch wird es glaubwürdiger,.
    Jesus kommt bald und in jedem fall stehst du vor gericht nach zerka 80-100 jahren.
    Dan brauchst du einen anwalt und das kan nur Jesus,alle andern religionen sagen du sollst nicht sündigen aber das versuchen atheisten auch und werden trozdem nicht bestehen weil KEINE sünde vor gott bestehen kan.
    So wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Untugend. 1. Johannes 1.9
    PS Meine Ureltern wurden wegen ihres glaubens getötet und nicht wegen ihrem reichtum( Hiob und Abraham waren auch reich).Den hatten neidische menschen dann schon lange verprasst.

  18. Poppo Graf von Hahn-Kuchelmisz

    Antworten

    @Rene – eine der kluegsten Kommentare die du je geschrieben hast.
    Du scheinst dich ja so langsam zu Philosophen aufzumopsen. Na felicidades dazu! Ein paar kluge Koepfe koennen dem WB nicht schaden.
    Das ist auf den ersten Blick wahr aber wenn du ein bisschen nachdenkst merkst du sofort dass dir der Teufel auf der Nase rumtanzt mit der „freien Willen“ Annahme.
    HEUTE nach dem Suendenfall hat der Mensch wohl den freien Willen. Das macht man daran fest dass er jetzt zwischen Gut und Boese unterscheiden kann. Allerdings wurde Adam nicht mit dem freien Willen geschaffen da er nicht vom Baum der Erkenntnis gegessen hatte. Als er dann vom Baum der Erkenntnis aass, so bekam er „den freien Willen“ oder eben das Unterscheidungsvermoegen zwischen Gut und Boese zu unterscheiden. Haette er vom Baum des Ewigen Lebens auch noch gegessen so wuerde der Mensch nie sterben und immer boesartiger werden (Verbrecher wuerden einfach nie sterben).
    Freier Wille, was ist das? Nun einfach nur Entscheidungen zwischen 2 oder mehr Dingen. Da es eben nur 2 Grundentscheidungen gibt, und zwar Gut oder Boese, so eben ist das Essen vom Baum der Erkenntnis der Beginn des Freien Willens des Menschen.
    Sado-maso kann man nicht mit „dem freien Willen“ rechtfertigen da das eben nur Entscheidungen sind und zwar fuer das Boese. Selbst wenn der Mensch jetzt frei entscheiden kann so bringt ihm auch nur eine einzige boese Entscheidung in die Hoelle – das nennt man dann suendigen. Schlechte Entscheidungen bedeutet suendigen und sind Suende.
    Du siehst also, geneigter Leser, dass hiermit zweifelsfrei bewiesen wurde das der freie Wille des Menschen erst ab dem Suendenfall bestand und vorher nicht. Damit waere der Disput zwischen Martin Luther und Melanchton auch geloest. Ich hab hier in 5 Minuten einen Jahrhundertelangen Disput der Weisen zweifelsfrei geloest.
    Gewollt hat Adam vor dem Suendenfall nur das Gute – nachher konnte er waehlen zwischen Gut und Boese da er jetzt auch das Boese kannte. Spezifisch, stellt die Frucht des Baumes der Erkenntnis eben das dar: Erkennen, unterscheiden zwischen Gut und Boese.
    Der freie Wille fuehrt den Menschen nach dem Suendenfall unweigerlich in den Tod und ins ewige Verderben weil eben nur eine einzige Suende (falsche Entscheidung) zum Bruch mit Gott fuehrte.
    1. Mose 2,9 Und Gott der Herr ließ allerlei Bäume aus der Erde hervorsprießen, lieblich anzusehen und gut zur Nahrung, und auch den Baum des Lebens mitten im Garten und den Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen.
    1. Mose 2,16 Und Gott der Herr gebot dem Menschen und sprach: Von jedem Baum des Gartens darfst du nach Belieben essen;
    1. Mose 2,17 aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen sollst du nicht essen; denn an dem Tag, da du davon ißt, mußt du gewißlich sterben!
    1. Mose 3,1 Aber die Schlange war listiger als alle Tiere des Feldes, die Gott der Herr gemacht hatte; und sie sprach zu der Frau: Sollte Gott wirklich gesagt haben, daß ihr von keinem Baum im Garten essen dürft?
    Der Baum des Lebens war der Baum der verhinderte dass der Mensch starb so schnell er von der Frucht gegessen hatte. Davon zu essen wurde ihm nicht verboten und anscheinend hat er auch nicht davon gegessen waehrend er im Garten Eden war. Dessen Frucht war wohl dermassen unattraktiv dass er davon nicht aass.
    Nur vom Baum der Erkenntnis durfte der Mensch nicht essen damit er in seinem „locked in state“ bleiben sollte und durch den Kontakt zu Gott (der kam jeden Abend runter in den Garten um da spazieren zu gehen) NUR das Gute kannte (das erinnert mich an einen Hundedompteur). Der Baum des Lebens veraenderte das DNA des Menschen so dass die Zeituhr aufhoerte zu ticken. Der Baum der Erkenntnis veraenderte die DNA des Menschen so dass er jetzt auch das Boese kannte (und sich 50% fuer das Boese entschied). Mit dem Boesen im System integriert durfte das System nicht ewig leben und Gott jug dem Menschen raus aus Eden und stellte Engel als Wachen auf damit der nicht auf einmal unter teuflischem Einfluss zurueck in den Garten ging und dort versuchte vom Baum des Lebens zu essen und somit auf ewig lebte und seine Suende nie ein Ende hatte – dann haette der Teufel gesiegt denn dann haette Gott entweder alle Menschen sofort in der Sintflut ersaufen lassen muessen um die Suendentraeger DNA auszuloeschen (daher gerade die Sintflut um die Nephilim auszuloeschen) und vor allem es waere nicht moeglich gewesen dass jemand anstelle des Menschen die Suende der Welt auf sich lud (als einer der nie suendigte aber anstelle von Adam am Kreuz starb). Das wichtigsten war zu verhindern dass Adam dann noch vom Baum des Ewigen Lebens aass. Deswegen gilt die ewige Herrlichkeit nur fuer diejenigen deren Suenden stellvertretend ausgeloescht wurden, die also echte Christen sind. Nur so konnte dieser „Patzer“ „geloest“ werden. Danach wird dann der Quell des Boesen fuer immer in die Hoelle geworfen, d.i. isoliert.
    Der Garten Gden und Baum des Lebens bestanden noch bis zur Sintflut. In der Sintflut wurde der Garten Eden zerstoert vom Wasser. Zum Glueck sonst wuerde es ja endlose Kriege geben um den Baum des Lebens und die Vereinten Nationen wuerden endlos die Engelwachen vor dem Garten Eden angreifen (lets nuke ‚em).
    Das sind die Hintergruende.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.