Die große Polemik: Wie verstarb Mariscal López wirklich?

Asunción: Die paraguayische Akademie für Geschichte sorgte für eine polemische Nachricht, die die Geschichte Paraguays in einem anderen Licht darstellt bzw. eine wichtige Figur, die bis heute sehr verehrt wird. Laut den Aufzeichnungen von General Patricio Escobar, der beim Tod von López dabei gewesen sein will, wurde er nicht wie angenommen von einem brasilianischen Soldaten getötet sondern von der Gewehrkugel eines paraguayischen Mitstreiters, der dem Feldmarschall Francisco Solano López Leid ersparen wollte.

Dies geschah am 1.März 1870 nahe des Rio Aquidabán. Der paraguayische Soldat hieß Solís Riquelme.

Die abgebildeten Dokumente sagen aus:

„Es ist besser dass wir ihn töten als andersherum. So würden die Schwarzen (Brasilianer) ihn mitnehmen und sich über alle Paraguayer lustig machen. Das wäre nicht richtig. Besser er bleibt bei uns“. Dies waren die Worte des Oberleutnants Solís Riquelme, nachdem er oder ein Begleiter das Leben von Mariscal Francisco Solano López beendet hat.

Diese Version steht im Gegensatz zur offiziellen, in der er von einem brasilianischen Soldaten in Cerro Corá getötet wurde. Dieses Dokument wurde höchstwahrscheinlich diktiert von General Patricio Escobar und war bestimmt für Alejandro Guanes. Der Historiker Dr. Washington Ashwell versichert es durch Zufall gefunden in einem Bücherregal der Paraguayischen Geschichtsakademie zu haben.

Die zwei Versionen generieren eine polemische Debatte zwischen Historikern und nicht Historikern. Einige Personen erklären die Dokumente ungesehen als falsch aber Ashwell versichert dass sie jeder Echtheitsprobe standhalten werden weil es Originale sind.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Die große Polemik: Wie verstarb Mariscal López wirklich?

  1. Ist sogar sehr wahrscheinlich, dass es ein echtes Dokument ist.
    In der Geschichtsschreibung ist so manches falsch geschrieben um aus größenwahnsinnigen selbstverschuldeten Niederlagen noch heroische Heldentaten zu schaffen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.