Die PCC hat in Paraguay Fuß gefasst

Asunción: Der Generalstaatsanwalt Javier Diaz Verón ist besorgt, dass die PCC schon in Paraguay Fuß gefasst habe. Es kommen noch andere Probleme hinzu, denn die EPP sorgt weiterhin für eine Unsicherheit im Land.

Verón erklärte auf einer Pressekonferenz, dass sich Mitglieder der kriminellen Gruppe “Primer Comando Capital“ (PCC) in der Grenzregion zwischen Paraguay, Argentinien und Brasilien etabliert haben könnten. „Ich kann das nicht leugnen. Die Staatsanwaltschaft hat ihre Pflicht zur Strafverfolgung nicht aufgegeben. Die Mitglieder der PCC müssen vor Gericht kommen“, sagte Verón.

Zwischen dem 23. und 24. April kam es zu einem Jahrhundertüberfall in Ciudad del Este auf das Werttransportunternehmen Prosegur. Alles deutet daraufhin, dass das Verbrechen von Mitgliedern der PCC ausgeführt wurde.

Verón betonte, die Ermittlungen in dem Fall “sind auf dem richtigen Weg“, aber es müsse noch mehr getan werden, damit alle Verbrecher hinter Schloss und Riegel kämen.

„Die PCC ist eine Gefahr für die Gesellschaft. Alle Sicherheitsbehörden in Paraguay müssen gegen die Geißel intensiv vorgehen. In solchen Fällen ist es auch notwendig, mit der Bundespolizei in Brasilien zusammenzuarbeiten“, betonte der Generalstaatsanwalt.

Trotz diesem Appell gab es keine weiteren Fortschritte in Bezug auf die Hintergründe bei dem Mega Überfall in Ciudad del Este. In Brasilien erfolgten mehrere Festnahmen diesbezüglich, in Paraguay noch kein einziger.

Experten warnen davor, dass möglicherweise ein Zusammenschluss von Mitgliedern der selbsternannten paraguayischen Volksarmee EPP erfolgen könnte. Dies würde die Schlagkraft und deren Radius erweitern und zu noch mehr Unsicherheit im Land führen.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Die PCC hat in Paraguay Fuß gefasst

  1. Außer großartigen Reden und Ankündigungen gibt es keinerlei Erfolgsmeldungen zu verzeichnen. Offenbar ist der Staat mit dem Problem EPP und Kriminalität total überfordert.

  2. nein, der Staat ist nicht überfordert, er toleriert die EPP, auch die PCC, und das Verbrechen…ist auch egal von welchen Ganoven Paraguay regiert wird

Kommentar hinzufügen