Die Sache mit dem internationalen Haftbefehl und seiner Gültigkeit in Paraguay

Asunción: Für Brasilien und 192 weitere Länder wurde ein internationaler Haftbefehl für Cartes’ “Bruder“ Darío Messer ausgestellt. In Paraguay hängt die Umsetzung von der Ernennung eines Richters ab.

Ohne dass ein Richter den internationalen Haftbefehl, d.h. von der Interpol verbreitet, bestätigt, kann die Staatsanwaltschaft diesen nicht umsetzen. Mit anderen Worten braucht es speziell in Paraguay grünes Licht eines eventuell bestechlichen Richters, um einen ansonsten international gültigen Haftbefehl ebenfalls Gültigkeit zu verleihen.

Obwohl diese Bitte zum designieren eines Richters schon an den Obersten Gerichtshof gesandt wurde, tat sich noch nichts. Anstatt dieser einen Richter für solche Belange direkt designiert, soll die Forderung in ein Losverfahren umgewandelt worden sein, womit Tage vergehen können, bis sich jemand bereit erklärt den “Bruder“ von Cartes’ der Haft zuzuführen und damit sein berufliches Grab zu schaufeln.

Dass Messer 2016 die paraguayische Staatsbürgerschaft annahm, war sicherlich kein Zufall. Nur dies verhindert im Fall einer Verhaftung, dass er binnen Stunden ausgewiesen wird.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Die Sache mit dem internationalen Haftbefehl und seiner Gültigkeit in Paraguay

  1. „Anstatt dieser einen Richter für solche Belange direkt designiert, soll die Forderung in ein Losverfahren umgewandelt worden sein, womit Tage vergehen können, bis sich jemand bereit erklärt den “Bruder“ von Cartes’ der Haft zuzuführen und damit sein berufliches Grab zu schaufeln.“

    Treffend formuliert – in PY werden Leute, die korrekt handeln unter Umstaenden bestraft – Leute, die Verbrechen begehen, unter Umstaenden belohnt. Das System ist so dermassen abstrus-korrupt, wo man sich fragt wie lange funktioniert sowas noch?
    Bei den kuerzlichen stattfindenden Wahlen haette man zumindest ein Zeichen setzen koennen – leider ist nichts nennenswertes erfolgt. Das Wahlvieh hat seine Aufgabe erfuellt – und es geht alles gewohnt weiter.

    In dieser Hnischt beneide ich die Brasilianer. im Lava-Jato Prozess werden reihenweise bedeutende Persoenlichkeiten eingebuchtet. Hier gilt Straffreiheit – im Land der Amigos. Aber wehe du machst was der Boss nicht befehlt, dann bist du der Enemigo

  2. Nochmals: Jedes Volk hat die gewählte Regierung, die es verdient. Wenn sich das Volk im Sumpf der Korruption und Amigowirtschaft wohl fühlt, dann soll ein solches Volk auch das ernten, was sie mit gesät haben. Null Verständnis dafür – aber so ist es nun mal.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.