Die Spatzen pfeifen es von den Dächern

Asunción: Während sich die Zeitungen aus dem Verlagshaus Cartes am Thema Friedmann festgebissen haben und keinen Platz mehr für andere Themen bieten, erkennt man schnell woher die Anzeigen kommen und was bezweckt werden soll.

In der Tat gibt es politische Analysten die frei vom Zwang eines Horacio Cartes sich nicht sicher sind, ob die Anklage gegen Friedmann und weitere so rechtens ist, zumal auf den Schultern des Staatsanwalts Omar Legal viel last liegt. Die Anzeige kam aus dem Hause Cartes, die HC Medien haben es breitgetreten und die Staatsanwaltschaft reagiert besonders schnell wenn HC um einen Gefallen bittet. Basilio “Bachi” Núñez, ein politischen Sprecher von HC gab ohne Rot zu werden zu, dass die auch Friedmann aus dem Senat fliegen sehen wollen, da er damals auf Cartes Platz sein Amtseid ablegte, während man Cartes dies versagte. Es scheint eher eine Vergeltungsaktion zu sein.

Doch im Senat, wo der Verlust von Senator Friedmann’s Posten behandelt werden muss, hat HC nur 6 Sitze, was bei 45 Mitgliedern für nichts genug ist. In diesem Sinne erklärte Senator Antonio Barrios, dass man eine Initiative zum Verlust seines Postens begleiten werde, wenn andere Sektoren dies starten.

Dir breite Masse glaubt sicher nicht, dass Friedmann noch nie einen Guaraní veruntreut hat, doch sollte der Senator, der mit so viel Geld schon immer aufwuchs, so dumm sein und sich von seinem Erzfeind erwischen lassen bei Sachen die total unsinnig sind? Ein falsches Geständnis seines ehemaligen Geschäftspartners ist da weitaus glaubhafter. Doch die Staatsanwaltschaft wird das sicherlich klären, wenn Friedmann vermutlich bald ohne Immunität im Senat seinen Platz einnehmen wird.

Wochenblatt / Abc Color / Hoy / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Die Spatzen pfeifen es von den Dächern

  1. Irgendwie müssen die hiesigen Politiker Politik mit einem teuflischen Schachspiel verwechseln. Nur geht es dabei nicht um ein Spiel, sondern um Macht, Gesundheit, ja vielleicht sogar um Leben und Tod. Keinesfalls aber wird um das Wohl des Volkes und um die Stärkung der Nation gerungen. Das ist alles nur Nebensache und dient höchstens darum, sich einen einflußreichen und gut dotierten Posten zu sichern. Es ist anzunehmen, daß dies weltweit so ist. Doch in PY wird das „teuflische Schachspiel“ ganz offen und unverblümt, teilweise sehr plump und dumm-dreist geführt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.