“Die Verfassungsänderung wird installiert“

Asunción: Senatorin Lilian Samaniego erklärte, die Colorado Partei werde weiterhin ihren Plan verfolgen, die Verfassungsänderung zu installieren. Alles “gehe seinen legalen Weg“.

Laut Samaniego seien die Ereignisse Ende letzter Woche das “Ergebnis politisch geplanter Aktionen, finanziert und von den Medien voran getrieben worden“.

„Die Politik und die Medien setzten Gewalt als Mittel ein, ihre Ideen durchzusetzen“, erklärte Samaniego. Trotz dieser Ereignisse “wurde der Entwurf für eine Änderung der Verfassung im Senat akzeptiert und geht nun in das Abgeordnetenhaus. Ich bin überzeugt, dass er angenommen wird“, fügte die Politikerin an. Sie beklagte den Tod von Rodrigo Quintana. Der Vorfall werde untersucht und die Verantwortlichen bestraft.

Die Gegner der Verfassungsänderung “haben keine Unterstützung in der Bevölkerung. Die Paraguayer verdienen den Frieden. Wir begleiten mit Überzeugung die Regierung von Cartes. Die Vandalen am Freitag und Samstag wurden von der Liberalen Partei finanziert. 30.000 Guaranies bekam jeder Hooligan. Efrain Alegre schürte das Feuer an“, betonte Samaniego weiter.

Quelle: Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

14 Kommentare zu ““Die Verfassungsänderung wird installiert“

    1. Ja, und zudem habe ich ein Deja-Vu-Erlebnis: die Politiker aller Länder plappern bei solchen Dingen die gleiche Schei…

  1. Von welchem „legalen Weg“ spricht die Dame? Sie meint eher „alles oder nichts“ am besten so wie wir, die Colorados, das wollen. Das kann ja noch heiter werden!

  2. Ach ja, man beachte die Aussage, daß „die Politik und die Medien Gewalt einsetzen“. Ein klarer Warnschuß!

  3. Die Dame kennt die Preise aber verdammt gut….!! Und SIE war es die in der Nacht vom Freitag zum Samstag vor laufenden Kameras die ANDE dazu aufrief eine nationale Stromabschaltung vorzunehmen….. Sicherlich im Sinne von Freiheit und Demokratie. Die ANDE gab allerdings unverzueglich eine Bekanntmachung heraus das sie den STROM nicht wie gewuenscht abschalten wird. Nun, da der Kongress zerstoert ist werden sich die Herrschaften schon, wie gehabt, irgendwo versammeln und das von ihnen Gewuenschte beschliessen, egal ob ein Vorsitzender anwesend ist oder nicht. Dann wird eben wie beim vorigenmal kurzerhand einer dazu ernannt….und schon ist die Sache LEGAL. Dessen bin ich mir sicher. Ich hoffe nur das die Herrschaften sich der Folgen dessen dann auch sicher sind!!

  4. “Die Verfassungsänderung wird installiert“…ist die Bekanntgabe einer laengst beschlossenen Angelegenheit. Und um notfalls Demonstrationen abzuwehren gibts eben auf allen TV-Kanaelen Fussball, egal wie interessant oder uninteressant die Begegnungen auch seien moegen. Beschweren kann sich das paraguayische Volk eigentlich nicht!! Sie selber haben bei Wahlen ihre Stimmen bereitwillig fuer 50.000 oder 100.000 Gs verkauft, genug fuer ein Asado und etwas Bier fuer den Abend nach der Wahl. Nur den Salat haben sie vergessen, naemlich den den sie jetzt haben!

  5. Naja ,das mit der Unterstützung der Bevölkerung sehe ich aber anders.Ich glaube die allermeisten sind gegen die Verfassungsänderung.
    Ok über einen Punkt kann man streiten und zwar ob eine Regierungszeit ausreicht um Ziele und Pläne durchzusetzen.In den USA darf der President auch 2xgewählt werden.Aber einfach mal in der Verfassung rumkritzeln und unter halber Geheimhaltung die Regierungsdauer um ändern,..naja.Die Sache stinkt bis zum Himmel. Ich bezweifele sehr ,dass alle Protestierenden bezahlt worden sind! Die Leute die vor dem Parlament protestiert haben,haben nicht wirklich arm ausgesehen.Wer geht für 30.000gs das Risiko ein erschossen oder verhaftet zu werden wenn er nicht gerade Hunger leidet oder aus dem Elendvirtel kommt?
    Ich schliesse mich Hugo an BlaBlaBla…

  6. Die scheinen daran zu glauben, dass wenn die Verfassungsänderung durch geht, die Leute so vergesslich sind und Cartes (oder Lugo) erneut wählen werden. Ich hoffe die Leute sind nachtragend und werden sich erinnern, da insbesondere der Tote rechtzeitig zu den Wahlen wieder hervorgeholt werden wird von der Presse. Mir erscheint es daher sinnlos die Sache weiter voranzutreiben, da es keine Gewinner mehr gibt. Aber dies scheinen die Politiker anders zu sehen. Realitätsverlust der Politiker oder Unverständnis, wie es in Paraguay abläuft? Was haben die vor?

    1. Das Unverständnis sitzt bei Ihnen Georg was Paraguay angeht.
      Würde morgen gewählt zwischen Cartes, Lugo undwemauchimmer dann wäre das Ergebnis klar:

      1. Cartes 70% der Stimmen in etwa.
      2. Werauchimmer von der liberalen Partei: 20-25% der Stimmen.
      3. Lugo 5%

      Warum?
      Lugo hat nur Dank der Infrastruktur der Liberalen Partei gewonnen. Es braucht Busse die Menschen zu den Wahlen zu bringen. Es braucht Leute vor jedem Wahllokal, welche Bargeld=Wahlgeschenk verteilen und die Stimmabgabe für den zahlenden Kandidaten auch überprüfen. Alles das hat die Frente Guasu nicht. Deswegen bekommt er nur ein paar wenige Stimmen von den echten Idealisten, die noch immer nicht erkannt haben, daß er kein Bischof mehr ist.

      Warum gewinnt HC haushoch? Er ist der einzige Kandidat der ANR und daher steht ihm von Haus aus etwa 60% aller Stimmen zu. Das ist bereits längst vor der Wahl im Preis ausgehandelt, wird bezahlt und abgestimmt. Die beste Infrastruktur und Logistik im Lande.
      Die restlichen 10% bekommt er, weil er einfach das meiste Geld hat und auch die wenigen unentschlossenen Wähler (=diejenigen die sich mit 50 000GS nicht zufrieden geben wollen und bis Mittag abwarten) auch mit 100.000 noch kaufen kann.

      Dieses Beispiel ist eine (sehr) grobe Schätzung, stellt aber in etwa die Realität im Lande dar. Paraguay ist KEINE Demokratie wie ihr sie aus Europa kennt. Hier läuft alles ganz anders, als es für den Neuankömmling erscheint.

      1. Vielen Dank für die Aufklärung. Deshalb ist es also wichtig, die Verfassungsänderung zur Wiederwahl von vorn herein zu verhindern und es geht nur um Cartes.

  7. diese fette K.. will noch mehr vom großen Kuchen abhaben, sagt schon der Name( eine der reichsten Familien) und lügt dabei unverfroren. Der Protest kam innerhalb kürzester Zeit zustande, und es war mitnichten so, dass die Demostranten bezahlt wurden.

    1. Was sind Sie für einer? Sollte Ihr Kommentar ein Aprilscherz sein? Falls nicht, wären Ihre Argumente schon mal interessant.

  8. “gehe seinen legalen Weg“ auch wenn nur 25 der 45 Senatoren bei der Abstimmung beteiligt waren (55,56% anwesende Senatoren, sagt mein Celular, trotzdem ich seit Jahren täglich 3 Stunden Caso Cerrado sehe, war es mir nicht möglich dies mit Kopfrechnen zu bewerkstelligen). Den Senatspräsident brauchte es diesmal nicht, laut Frau Lilian Samaniego hat das Glöckchen höchst persönlich geläutet. Gemäß Gesetzt darf erst im Herbst erneut über eine Verfassungsänderung debattiert werden, ein Prozess, der ein Jahr dauern würde, aber dann wären die Wahlen ja schon vorbei. Die Debatte braucht es nun aber gar nicht mehr, Frau Samaniego kennt den Ausgang der Abstimmung im Abgeordnetenhaus heute schon.
    Ich frage mich, warum will die ANR-Colorados unbedingt noch einmal den Herrn Cartes als Präsident von Paraguey, wo die Partei doch so fähige Leute wie Frau Lilian Samaniego hat. Warum will sie nicht Präsidentin werden. Sie hätte doch gute Chancen. Also meine Stimme hat sie schon und bestimmt aller Ausländer, die nicht zur Urne zugelassen sind.
    Frau Lilian Samaniego hat trotz monotonem Grinsen von ihrer Facebockseite vermutlich noch nie etwas vom Arabischen Frühling gehört, doch sollte sie sich etwas in acht nehmen, es gibt ein paar Länder in Südamerika, wessen Bevölkerung die Korruption, Lügen und Krümel der fettgefreßenen Obrigkeit langsam aber sicher satt sind.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .