Die Zunahme der Fälle war zu erwarten

Asunción: Die Covid-19-Fälle nehmen im Land stark zu. Zu den ungünstigen Zahlen im Bereich der Internierten kommen die der Verstorbenen hinzu und der Rekord in Paraguay wird weiterhin gebrochen.

Die Behörden bestehen darauf, dass die Gesundheitsprotokolle weiterhin strikt eingehalten werden, um die Auswirkungen dieser Krankheit zu mildern, da zwar Menschen mit Grunderkrankungen und / oder ältere Erwachsene am stärksten von diesem Virus betroffen sind, dies jedoch von wesentlicher Bedeutung ist, dass diejenigen, die ein stärkeres Immunsystem haben, auch extreme Hygienemaßnahmen ergreifen.

„Wir gehen den Berg hinauf und es wird von jedem von uns und jedem als Ganzes abhängen, eine Bremse zu ziehen oder die Übertragung zu verlangsamen, damit jeder kranke Paraguayer Hilfe erhalten kann”, sagte der Infektologe Dr. Tomás Mateo Balmelli.

Er erwähnte, dass die Gesundheitsbehörden 5 Monate Zeit hatten, um das System zu stärken, das Personal, die Anzahl der Betten zu erhöhen und nun liegt es an den Bürgern, sich angemessen zu verhalten.

„Wenn der Patient ins Krankenhaus kommt, wissen wir nicht, ob er zusätzlich zu seinen Symptomen ein Überträger des Virus ist, ob das Gesundheitspersonal gefährdet ist und sie infiziert werden und dann in Quarantäne gehen müssen. Es ist kein Geheimnis, dass die Anzahl der medizinischen Fachkräfte nicht mit der Anzahl der Bevölkerung im Land übereinstimmt“, sagte Dr. Balmelli.

Er schickte eine Nachricht an alle Menschen, die in diesen Zeiten Kontakte knüpfen wollen. „Man kann Kontakte knüpfen, aber innerhalb des Sanitärregimes, im Freien, mit einer Entfernung von 2 Metern, mit einer Maske, ohne Terere oder Mate zu teilen. Dann ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion gering“, betonte Balmelli.

Andererseits betonte die Epidemiologin Dr. Margarita Villafañe, dass im Laufe der Zeit die Restriktionsmaßnahmen im Land deeskaliert worden sind und eine stärkere Übertragung in der Bevölkerung erwartet wurde.

„Wir müssen die Chancen schätzen, die wir als Bevölkerung haben. Das Land besteht aus jungen Menschen, die, sofern sie kein vorheriges Gesundheitsproblem haben, weniger wahrscheinlich an mittelschweren bis schweren Erkrankungen leiden, für die Dienstleistungen wie die Aufnahme in ein Krankenhaus erforderlich sind”, sagte sie.

Villafañe fügte hinzu, dass diese junge Bevölkerung extreme Maßnahmen ergreifen sollte, da sie die Krankheit in das familiäre Umfeld bringen kann. „Wir alle haben eine Verantwortung, sowohl die Menschen als auch der Staat. Letzterer muss sich auf mögliche Bedürfnisse und Komplikationen vorbereiten“, erklärte sie.

Schließlich betonte die Epidemiologin, dass es keine wirksamen Medikamente gebe, viel versucht und viel verworfen worden sei. „Uns Ärzten ist klar, dass es unsere Pflicht ist, so weit wie möglich zusammenzuarbeiten. Ich meine das Gesundheitspersonal, Biochemiker, Krankenschwestern, Therapeuten und Ernährungswissenschaftler. Sie erhalten den notwendigen Schutz, wenn sie ihre Hausaufgaben machen“, betonte sie.

Wochenblatt / El Independiente

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Die Zunahme der Fälle war zu erwarten

  1. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

    Coronaleugner – jetzt ist eure Stunde wieder da. Kommt aus euren Loechern hervor.
    Selbst wenn ihr nach Luft schnappt, duerftet ihr noch immer die Existenz des Virus leugnen.
    Aehnlich wie mit Gott – zeitlebens nix einsehend und alles verleugnend, dann aber wenn man in der Hoelle geladet ist und die Klimaanlagen da leider kaputt sind, Itaipu das Wasser ganz verdampft ist wegen der infernalen Hitze und es da auch keine ANDE gibt, zudem da auch keine froehlichen Saufbrueder anzutreffen sind – erst dann wollense noch was, aber dann ist es leider zu spaet.
    Z.B. die Uneinsichtigkeit der Gottlosen ist direkt proportional zur fehlenden Einsicht Jesus und Gott gegenueber. Das heisst, ein Christ wird eher einsichtig sein und begreifen dass es das COVID-19 Virus gibt als ein Gottloser. Alle hier kommentierenden die das Virus je verleugnet haben, sind mir bekannte gottlose Leute.
    Proportionell zur Anerkennung der schieren Existenz des Virus steht deren Faehigkeit auch Gott zu erkennen.
    Daher schlussfolgern wir: Das Verschwinden des Christentums in Europa hat direkt diese Spinner und Verschwoerungstheoretiker hervorgebracht.
    Diese statistisch signifikante Korrelation ist nur zu offensichtlich.
    Dem Gottlosen funktioniert nach einer Weile eben der logische Verstand nicht mehr weil mehr und mehr uebernommen von Beelzebub und okkulten Geistern. Da hilft in der Tat nur eines aus Sicht der Gottlosen um halbwegs durch den Tag zu kommen: Saufen und Drogen.
    Ausgehungert sehen die Coronaleider im Bild nicht gerade aus – wetten dass Verhuetungsmittel die ganzen Weiber so aufpusten lassen, dann stellen sich psychische Probleme pharmabedingt ein, das selbstverursachte Desaster ist vollkommen und man schreit zum Mazzoleni dass er seinen Job nicht tut.
    Tracker, geheime angeknuepfte Webseiten und Cookie Zahl die NoScript, HTTPS Everywhere und Privacy Badger gerade jetzt auf dieser WB Seite aufzaehlen:
    1. Google API’s
    2. Gravatar (dein Fratzenzeichen das dich identifiziert und wohl auch ein hidden Datensammler ist)
    3. WordPress
    4. c0.wp.com
    5. wochenblatt.cc (was zu erwarten war)
    6. googletagmanager.com
    7. wp.com
    Also im ganzen spionieren mir 7 Programme nach waehrend ich dieses schreibe wo nur wochenblatt.cc und eventuell wp.com (wohl Word Press) zu erwarten waeren. Die Nutzungsdaten gehen dann wahrscheinlich direkt zu Google und die verhoekern die Daten weiter an Werbefirmen. Bis jetzt fand ich noch Facebook, Twitter, Googlestats, etc dazu und andere die eigentlich rein garnichts mit dem Wochenblatt zu tun haben sollten. Ist der Gravatar nicht verschluesselt mit HTTPS Everywhere so sendet der wohl am laufenden Band deine Aktivitaeten nach Google. Dank des miesen Internets ist TOR weit zu langsam um Kommentare zu schreiben.

    1. “Coronaleugner” ist ein Begriff, der von LINKEN & GRÜNEN unter Merkels Gesinnungstyrannei erfunden und gegenüber Corona-Kritikern verwendet wird. Covid-19 wird tatsächlich nur von Wenigen geleugnet, dagegen die tatsächlichen Auswirkungen und die ergriffenen Maßnahmen, die durch Politiker aller Schattierungen als willkommenen Anlaß genommen werden, die Grundrechte der Bürger zu beschneiden oder gleich abzuschaffen. Also Meinungsfreiheit, Demonstrationsfreiheit, Reisefreiheit, Niederlassungsfreiheit u.v.a. Wer sich den verleumderischen Vorwürfen wie “Coronaleugner” zu eigen macht, macht sich damit zum Komplizen einer längst durchschauten antidemokratischen links-grünen kommunistischen, faschistischen Ideologie. Kommunismus ist im Grunde nichts anderes als purer Faschismus, auch wenn gerade die ROTEN und GRÜNEN behaupten, sie wären Anitfaschisten – und das seit Lenins Zeiten.

      1. “Covid-19 wird tatsächlich nur von Wenigen geleugnet,”

        Exakt! Und zwar von all jenen, die noch immer auf einen knallharten Wissenschaftlichen Beweis (vgl. kochsche Postulate) warten, der SARS-CoV2 einwandfrei und replizierbar nachweist.
        Die 100000 Euro von Tolzin wuren ja nie ausbezahlt, obwohl das leicht verdientes Geld gewesen wäre, wenn dieses Hirngespinst denn effektiv nachweisbar wäre. Aber mit Covid 19 verhält es sich ähnlich wie mit Gott. Man glaubt dran – oder nicht.

    2. Und selbst wenn paraguay noch so glaubt, was sollte das ändern? Wird der lago ypacarai sauber wenn ich nur fleissig daran glaube?
      Ich kann etwas glauben und gleichzeitig wissen, dass es so kommen wird und nicht wie geglaubt.
      Und ja, kritiker sind keine leugner. Ich kenne auch keinen, der sagt es ist alles gut, aber warum könnt ihr testigos covid denn nicht akzeptieren, dass die sterberate nicht berauschend ist, viele der opfer sowieso schon alt und krank waren etc. Warum leugnet ihr das? Warum leugnet ihr, dass die quarantäne, die sowieso kaum eingehalten wird, mindestens genauso viel schaden wie nutzen haben wird, wenn nicht sogar mehr an die konsequenzen denkend? Warum leugnet ihr, dass ein wirklich gefährliches virus genau so wie die pest vor jahrhunderten drúberfahren würde und heute aufgrund wesentlich höheren bevölkerungszahlen und globalisierung wohl milliarden mitnehmen würde Und wir nichts und 0 dagegen tun könnten und genau deshalb kein kúnstliches theater brauchen.
      Ich frage wieder: welchen plan gibt es wenn wir 10, 12 oder 20 milliarden sind? Rauchen wir dann alle gemeinsam eine friedenspfeife? Teilen wir dann alles? Werden wir dann plötzlich gut?
      Es muss doch klar sein, dass dieses covid theater aufgeblasen wird um von den wirklichen problemem abzulenken.

      1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

        Warten sies ab – evtl. lassen sie für die zweite Welle um Okt. dann doch noch ne gute Ladung aus nem Stufe-5-Biotechlabor raus… Twelve Monkeys lassen grüssen. 😉
        Ps. Wahrscheinlich eher nicht..

Kommentar hinzufügen