Dieseldiebe erfolgreich mit Komplizenschaft der Petropar

Villa Elisa: Heute Vormittag gegen 10.20 Uhr wurden zwei Personen nur wenige hundert Meter vor dem Tor zum Betriebsgelände der staatlichen Raffinerie verhaftet, nachdem sie aus einem Tanklastzug mindestens fünf Fässer zu 200 Liter abgelassen hatten. Der Fahrer des Lasters hatte das Siegel von einem Petropar Mitarbeiter bekommen und sollte es nach dem „Melken“ anbringen, um dem Tankstellenbetreiber vorzugaukeln, dass die Fracht unberührt sei.

Der Tanklastzug der Marke Puma hätte demnach am heutigen Nachmittag eine Lieferung von 1.000 Liter zu wenig an eine Tankstelle nach Caaguazú gebracht. Nachbarn aus Villa Elisa erklärten, dass diese Manier tagtäglich zu beobachten ist und keineswegs überrascht.

Jetzt liegt an nur noch an politischem Willen den Petropar Angestellten an den Abfüllanlagen das Handwerk zu legen und sie mit einer versteckten Kamera zu filmen, einen Richter zu finden, der keinem einen Gefallen schuldet und eine Strafvollzugsanstalt, die keine korrupten Wärter hat.

(Wochenblatt / Policia Nacional)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Dieseldiebe erfolgreich mit Komplizenschaft der Petropar

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.