Dieses Jahr keine Begnadigung für Gefangene

Asunción: Anders als sonst üblich werde der Präsident der Republik in diesem Jahr keine Gefangene begnadigen, bestätigte Justizministerin Cecilia Pérez, die dies bereits schon Anfang Dezember angekündigt hatte.

Pérez berichtete auf einer Pressekonferenz, dass es in diesem Jahr keine Zeit für Begnadigungen gegeben habe, was traditionell an Heiligabend umgesetzt worden sei. Die Liste der Häftlinge, die von der Maßnahme profitieren werden, würde also erst im Januar oder Februar nächsten Jahres an den Obersten Gerichtshof geschickt.

Sie erklärte weiter, dass die Verzögerung bei der Akteneinsicht der Häftlinge über ihr Strafregister deswegen aufgetreten sei, weil sowohl im letzten Jahr als auch in diesem Jahr diejenigen mit Grunderkrankungen aufgrund der Pandemie und des Covid-19-Ausbruchs in Gefängnissen priorisiert worden seien. Pérez fügte hinzu, dass das Ministerium es vorziehe würde, wenn es weniger Begnadigungen gebe, diese aber dafür umso genauer analysiert werden.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen