Direktor einer Fußballschule wegen angeblichen sexuellen Missbrauchs festgenommen

San Estanislao: Der technische Direktor einer Fußballschule in Villa del Rosario, Departement San Pedro, wurde am letzten Wochenende wegen eines mutmaßlichen Missbrauchs eines Kindes, das sein Schüler war, festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft wies darauf hin, dass die Eltern des Minderjährigen nach der Verbreitung eines Videos, in dem der technische Direktor ihren Sohn sexuell unterworfen hätte, von dem Fall erfahren haben. Sie erstatteten bereits formell Anzeige, aber danach kamen auch andere Eltern zur Staatsanwaltschaft, um ähnliche Fälle zu melden.

Es wird weiter erwähnt auch, dass ein anderer Minderjähriger das veröffentlichte Video aufgenommen habe, für das er bereits von einem Psychologen interviewt und von den Ärzten untersucht worden sei.

Die Staatsanwaltschaft wies darauf hin, dass bei der Durchsuchung des Hauses des 54-jährigen technischen Direktors viele Beweise gefunden worden seien, wie zum Beispiel Spielerlisten seit 2002, Agenden mit den Namen von Minderjährigen, Fotos und Videos von Kindern, die sexuelle Handlungen ausüben. Zudem auch pornografische Videos, Zeitschriften und Audios.

Der Mann ist auf der 8. Polizeistation in San Estanislao inhaftiert und wird in Kürze dem Untersuchungsrichtet vorgeführt.

Wochenblatt / Mas Encarnación / Radio Ñanduti / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.