Donald Trump in Paraguay

Asunción: Der Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump, könnte beim nächsten Gipfeltreffen der Staatsoberhäupter der Länder, aus denen der Gemeinsame Markt Südamerikas (Mercosur) besteht, anwesend sein.

Dieses Meeting soll im Juni dieses Jahres in Encarnación, der Hauptstadt des Departements Itapúa, stattfinden.

Bei diesem hochrangigen Treffen nehmen die Präsidenten Alberto Fernández (Argentinien), Jair Bolsonaro (Brasilien), Luis Lacalle Pou (Uruguay) und Mario Abdo Benítez teil. Es wird vermutet, dass Donald Trump ebenfalls die Konferenz besucht, da er in letzter Zeit eine Annäherung an lateinamerikanische Länder vorantreibt. Über die Anwesenheit des “mächtigsten Mannes der Welt“ in der Perle des Südens wird eindringlich berichtet, jedoch immer in der Kategorie der Gerüchte, insbesondere durch ein digitales Medium der oben genannten Stadt Encarnación.

Und diese Version des ersten Besuchs eines US-Präsidenten auf paraguayischem Boden wird von Berichten über “frühere Machbarkeitsstudien“ begleitet, die von hochrangigen Delegationen der Mercosur-Organisation in der Hauptstadt von Itapúa durchgeführt wurden.

In den kommenden Wochen soll ein offizielles Mercosur-Gefolge in Encarnación eintreffen, um “das Potenzial der Stadt und der Region auszuloten“.

Ziel ist es, nicht nur die Aufnahmefähigkeit des Tourismus in der neuen Hauptstadt des paraguayischen Sommers zu kennen, sondern auch die Einzelheiten im Zusammenhang mit der Sicherheit.

Es wird geschätzt, dass Präsident Trump zusätzlich zu den offiziellen Berichten etwas mehr von Paraguay gehört hat. Im September letzten Jahres besuchte seine Tochter Ivanka während einer Lateinamerikatour das Land. Die amerikanische Präsidentschaftsberaterin, die die globale Initiative für die Entwicklung und den Wohlstand von Frauen fördert, gewann die ersten Pläne der lokalen Medien für ihre Spontaneität. Sie erhielt viel Beifall, als sie mitten in einem Empfang zum Klang paraguayischer Musik tanzte.

Schließlich ist anzumerken, dass auf der Ebene des brasilianischen und paraguayischen Außenministeriums nichts über die Anwesenheit von Trump in Encarnación gesagt wird.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Foto Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Donald Trump in Paraguay

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.