Drohnenverbot beim Papstbesuch

Die paraguayische Luftwaffe hat eine Verordnung erlassen, dass während des Papstbesuches Drohnen verboten sind, Geräte dürfen nur von Personen benutzt werden, die eine Lizenz als Kommunikationsmittel erhalten haben.

Sollten sich die Benutzer von den unbemannten Flugobjekten nicht an das Verbot halten werden sie vorläufig festgenommen und der Staatsanwaltschaft übergeben.

Der Generalstabschef der Luftwaffe, José Maria Duarte Fleytas, betonte die Bedeutung einer Sensibilisierung der Bevölkerung über das Verbot des Einsatzes von Drohnen und behauptet, die Kontrollen seien streng und restriktiv.

Gemäß der verabschiedeten Resolution sollen Personen, die illegal Drohnen zum Einsatz bringen, vom Sicherheitspersonal sofort festgenommen und die Geräte beschlagnahmt werden, sagte er.

Fleytas wies weiter darauf hin, dass auch die Möglichkeit diskutiert wird, aus der Luft einzugreifen und diese illegalen Fluggeräte zu “entfernen“, insbesondere an den drei Tagen des Papstbesuches.

Darüber hinaus erwähnte Fleytas, es ist auch verboten Drohnen während der Fahrten von Papst Franciscus von einem Ort zum anderen einzusetzen und diese aufzuzeichnen, auch solche die mit dem Papamobil gemacht werden.

Die Luftwaffe ist dafür zuständig eine lückenlose Luftraumüberwachung im Rahmen des katholischen Kirchenoberhauptes sicherzustellen, arbeite aber natürlich übergreifend mit anderen Behörden zusammen. Vor allem die Nationalpolizei hat in der laufenden Woche schon verstärkt Kontrollen an den Fernstraßen eingerichtet, Schwerpunkte sind aber natürlich die geplanten Besucherstätten des Papstes.

Quelle: Ultima Hora, Foto: Rodrigo Houdin

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.