Dumm gelaufen

Wenn jemand eine Entführung vortäuscht ist das eine Straftat. Noch mehr Konsequenzen hat ein solches Vergehen, wenn man als Person in der Öffentlichkeit steht.

Cristobal Ruiz Diaz und Gemeinderat von Benjamin Aceval wurde von der Staatsanwaltschaft verhaftet, weil er eine Entführung angeblich vortäuschte. Zugetragen hat sich das Geschehen am 16. August, als Diaz gegenüber der Polizei eine Anzeige erstattete.

Er berichtete im Gesprächsprotokoll, dass er auf der Trans Chaco Route überfallen und dann entführt worden sei, als er auf dem Weg nach Villa Hayes war. Unbekannte verlangten von ihm eine Lösegeldzahlung innerhalb von 15 Tagen, sonst würde er für einen längeren Zeitraum verschwinden.

Nun ist die Staatsanwaltschaft zu dem Schluss gekommen, dass die Geschichte wohl nicht ganz stimmen kann. Es gab mehrere Widersprüche in den Aussagen von Diaz. Dies belegten auch Zeugenaussagen. Im Moment ist der Gemeinderat unter Hausarrest bis zum Verhandlungstermin.

Quelle: Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.