Dunkle Vergangenheit eines Deutschen

Asunción: Während vor 30 Jahren Babys außer Land geschmuggelt wurden, da staatliche Kontrolle nicht zugegen und die Korruption galoppierend war, hatten auch Freunde von Pädophilie ein leichtes Spiel, darunter ein Deutscher.

In einer Reihe historischer Nachrichten, die die Tageszeitung Abc Color zu ihrem 50. Jubiläum herausbrachte, tauchte auch der Baby-schmuggel auf, der ein sehr starkes Wachstum erfuhr, da die Nachfrage riesig war. Zwischen 1984 und 1994 stieg die Anzahl der in den USA eingebürgten Babys aus Paraguay von 8 auf 497 jährlich. Um an neue Kleinkinder zu kommen, wurden sogar Mütter auf offener Strasse bestohlen.

Als wäre dies nicht schon genug, waren auch Pädophile im Land unterwegs. Ein Deutscher mit dem Namen Günter Merz wurde 1983 schon in Memmingen wegen sexuellem Übergriff auf Minderjährige verurteilt und floh nach Paraguay. In Asuncion gab er sich als Anwalt aus und offerierte an Landsleute in einer deutschen Zeitung Kredite einer Bank, die es gar nicht gab. Deutschland bat offiziell um Auslieferung. Da das Pflaster nun zu heiß wurde in Paraguay, entschloss Merz sich zur Flucht nach Brasilien, wo er wenig später mit 70 Videos voller Kinderpornografie verhaftet wurde. Daraufhin wurde er zu 13 Jahren und 6 Monaten Haft sowie zur Zahlung einer Strafe von 2.000 Reals verurteilt. Auch seine Ehefrau, eine Paraguayerin mit dem Name Norma Rojas de Merz, wurde ebenso in Brasilien zu 10 Jahren und 6 Monaten Haft verurteilt, in Verbindung mit einer Zahlung von 500 Real. Beide entzogen sich jedoch der Strafverfolgung und kehrten zurück nach Paraguay. Hier angekommen, wurde er 2001 wieder verhaftet. Allerdings nicht wegen dem was in Brasilien oder Deutschland vorfiel, sondern wegen einer neuen Vergewaltigung einer 11 Jährigen. In einem zweifelhaften Urteil verdonnerte Richter Manuel Gerardo Sailfildin aus Coronel Oviedo dem Deutschen nur Hausarrest.

Am 25. Februar des Jahres 2005 verhaftete man ihn erneut. Diesmal jedoch um ihn nach Deutschland oder Brasilien auszuliefern, wo jeweils 13 Jahre und 6 Monate Haft auf ihn warteten. Schlussendlich bekam die deutsche Justiz 2006 den Zuschlag, damit es nicht zur Verjährung kommen kann. Er wurde ausgeliefert.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Dunkle Vergangenheit eines Deutschen

  1. Es ist schlimm, das es solchen Abschaum gibt. Ich glaube der Knast in Paraguay hätte ihm gut getan. In Deutschland bekommt er eine Einzelzelle, damit ihn andere Häftlinge nichts antun. Eine ordentliche Tracht Prügel jeden Tag hätte ich dem Herren durchaus gegönnt.

    1. Hahah wie du versuchst mir viel Text zu zeigen das du ahnung hast obwohl es das Gegenteil ist.
      Du hast kein Recht über Leute zu reden die du selber nicht kennst
      Keiner weiß was genau passitert ist auch nicht dieses dumme „Wochenblatt“ das versucht hat eine Schlagzeile hinzubekommen. Also halt deine ***** und ************* woher du gekommen bist

  2. Christian: wenn Du nur ein bisschen Geld hast, wird es dir in der Knast sehr gut ergehen. Darüber gibt es so viele Zeitungsberichte, und ich spreche nicht über Pavao, der Brasilianischen Drogenbaron, der seine „Zelle“ in einen Luxusapartment verwandelt hatte, Geld wird von jeden Angehörigen verlangt, nur die die gar nicht bezahlen können, ergeht es echt schlimm, die erst lebt mit Klima/Handy/Drogen/Maedchenbesuch, kein Witz.

  3. Ganz Ehrlich, ich kenne diese familie persönlich und kann aus erster Hand Sachen das diese Behauptungen nicht Stimmen. So einfach werden Menschen zu Abschaum gemacht, egal ob’s stimmt oder nicht. Der Mann wurde nie festgenommen und es gab keinen Haftbefehl gegen ihm. Genau so wenig gab es Beweise. Dieser Mann ist ein wundervoller Vater und Ehemann. Er hat auch Fehler in seinem Leben gemacht (wer nicht?) Aber er hat viel daraus gelernt! Aber zu so was ist er nicht fähig! Man liest immer und denkt sich sein Teil aber man denkt nie darüber nach, ob diese Behauptungen korrekt sind und was für ein Mensch dahinter steckt! Falsche Behauptungen und sogar klagen werden vollzogen aber an den zerstörten leben der Menschen denkt keiner! Denkt drüber nach Leute! Und ihr braucht nicht in die Kommentare schreiben, ja du sagst das nur weil du sie kennst oder sonst was, es gibt Beweise für das Gegenteil!

    Liebe Grüße Community!

  4. Pedro
    Die ersten beiden Worte deines Kommentars GANZ EHRLICH sagen eigentlich schon alles über die Glaubwürdigkeit deiner abstrusen Thesen aus, die sich übrigens in ALLEN Punkten widersprechen. Willst du damit sagen, dass du sonst NICHT ehrlich bist, oder dass du hier eine Ausnahme zu deinen sonstigen Phantastereien machst oder einfach nur, dass der neutrale Leser einfach nur einseitig manipuliert werden soll ??? Viele Politiker sagen das auch immer bei ihrer vorsätzlichen Volksverdummung.
    Wieso Behauptungen? Ein deutsches Gericht verurteilt niemanden auf Grund irgendwelcher Behauptungen, im Falle sexuellen Übergriffs auf Minderjährige. Anscheinend haben die Beweise allerdings zur Verurteilung ausgereicht. Und anstatt seine Strafe anzunehmen, flieht er.Ist an sich schon ein Schuldeingeständnis.Deine Behauptung: Er wurde nie festgenommen, es gab keinen Haftbefehl: Aber es gab ZWEI rechtkräftige Verurteilungen, die keiner Festnahme oder eines Haftbefehls bedürfen.
    Daraufhin wechselt er sein kriminelles Betätigungsfeld, gibt sich als Hochstapler und Betrüger aus und versucht eigene Landsleute abzuzocken. Da er sich dabei anscheinend zu blöd angestellt hat, mussten doch wieder die Minderjährigen mit Doktorspielen herhalten. Deutschland bittet um Auslieferung dieses“ Kulturbereicherers“. Und wieder entzieht sich der unschuldig Drangsalierte durch Flucht. Der arme unschuldige Kinderbefummler. Im neuen EXIL in Brasilien wird er mit 70 Videos Kinderpornografie festgenommen und richtigerweise zu 13 Jahren Haft verurteilt. Aber er wollte doch nur ein Fernstudium für Kinderurologie absolvieren. Was für ein tolles Vorbild für seine Kinder! Toller Ehemann und Vater. Und wie zur Betätigung seiner kriminellen und abartigen „Laufbahn“, vergewaligt er jetzt auch noch eine 11-jährige. Hast du keine Kinder? Wer vergreift sich an Minderjährigen, beschafft und verteilt Kinderporografie und vergewaltigt Minderjährige?? Kranke, abartige Menschen, die der Gesellschaft durch Wegsperren und anschliessender Resozialisierung vorläufig oder für immer, entzogen gehören.Was geht in so einer kranken Matschbirne wie Deiner vor, so einen abartigen Kinderschänder in Schutz zu nehmen? Kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen könnte über deinen geistigen Dünnschiss und deine perverse Denkweise.
    Hand aufs Herz liebe Leser:
    Woran denken sie, wenn Sie lesen: Vergewaltigung einer 11-jährigen, Sexueller Übergriff an Minderjähren, Betrüger, Hochstapler und Amtsanmassung und Kinderpornografiehändler?
    An ein wertvolles Mitglied unserer Gesellschaft, das Schutz bedarf??
    Oder an einen abartigen Kriminellen, der mit seinen widerlichen Handlungen nicht nur das Leben der schutzbedürftigen Kinder zerstört hat, sondern seiner gerechten Strafe zugeführt werden muss. Hier werden wieder einaml Opfer und Täter von einem kranken Gehirn vorsätzlich vertauscht. Und da du ja, allem Anschein nach,nicht in der Lage bist, auch nur einen einzigen Beweis der Entlastung vorzubringen, verziehe dich dahin, wo du hergekommen bist. In deinen Käfig und lasse ihn vom Wärter wieder ordungsgemäss verschliessen.
    Harmonie ist ein Segen für jede Gemeinschaft.
    Schaffen solche Typen Segen???

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.