Ehefrau eines bekannten Drogenbosses ermordet

Foz de Iguazú: Die Ehefrau des inhaftierten Tomás Rojas Cañete, alias Toma’i, wurde gestern in einem Haus in der brasilianischen Grenzstadt gefunden, wo sie, wie in Paraguay, auch polizeilich gesucht wurde, wenngleich auch unter anderem Name.

Zulma Ramona Dávalos de Rojas ist Paraguayerin, leitete jedoch aus Brasilien das Drogennetzwerk, welches ihr Mann und ihr Schwager aus Tacumbú führen. Bei ihrem Leichnam fand man den Ausweis mit dem Namen Ramona Segovia, unter welchem sie in Brasilien gesucht wurde. Auf beiden Seiten der Grenze war der Grund Drogenhandel.

Tomás Rojas Cañete war in seiner aktiven Zeit einer der führenden Drogenbosse in Ciudad del Este, wo er auf seinem Grundstück eine Basilika wie in Caacupé errichten ließ, wo. Heute noch die Bewohner der Stadt am 8. Dezember hin pilgern. Im Jahr 2011 wurde er mit über 100 kg Kokain in einem Fußballklub verhaftet, wo er die Drogen aufbewahrte. Später ließ man ihn frei. Im Jahr 2015 wurde er wieder einmal verhaftet und im vergangenen Jahr zu 30 Jahren Haft verurteilt.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Ehefrau eines bekannten Drogenbosses ermordet

  1. Die brasilianische policia military ist durchaus bereit durchzugreifen. In Brasilien funktioniert alles wo Militär draufsteht. Die Schwachpunkte sind dort erst wieder die örtliche Staatsanwaltschaft und örtliche Richter…..

  2. Ich bin sicher, dass sie die frau 1000 mal mit verhaften haetten koennen, weil sie neben ihm stand, es aber nicht getan haben, weil sie sich nicht trauen. Diese dinge sind ja bekannt, weshalb gesucht hier relativ zu verstehen ist.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.