Ein ausgebranntes Flugzeug wirft Rätsel auf

Pedro Juan Caballero: Heute Morgen wurde ein komplett zerstörtes Flugzeug bei Ybypé, etwa 10 Kilometer von Pedro Juan Caballero, aufgefunden. Die Ermittler rätseln, was genau passiert sein könnte.

In der Mitte eines großen Maifeldes lagen die Reste, wohl einer Propellermaschine. Es war vollkommen ausgebrannt. Laut den ersten Untersuchungen durch Beamte der Nationalpolizei und einem Sachverständigen seien keine menschlichen Überreste gefunden worden.

Nun gibt es mehrere Thesen von den Ermittlern, was genau vorgefallen sein könnte. Schwierig dürfte es werden, die genaue Zerstörungsursache zu ermitteln, weil das Wrack schon längere Zeit dort liegen soll. Nach der Art und Weise der Beschädigungen könnte es durchaus zu einem Absturz gekommen sein oder aber die Maschine wurde dort absichtlich hingebracht und in Brand gesteckt.

Ein Motor wurde ebenfalls nicht mehr gefunden. Vielleicht wurde er vor dem Anzünden noch entfernt.

Falls es zum Absturz gekommen sei, sind alle Spuren durch das Maisfeld zugedeckt. Erst weitere Untersuchungen in den nächsten Tagen können bei der These mehr Licht ins Dunkel bringen.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.