Ein Covid-19 Hotspot taucht auf

San Bernardino: Der erste positive Fall von Covid-19 ist im Departement Cordillera aufgetaucht. Es ist ein Brasilianer mit Wohnsitz in Nueva Columbia, der vor Tagen einen Unfall hatte, ins Krankenhaus kam und man dann feststellte, dass er wohl als Hotspot zahlreiche Menschen ansteckte.

„Der brasilianische Staatsbürger hatte in San Bernardino einen Verkehrsunfall, kam in das Krankenhaus von Altos, wo er erstversorgt, intubiert und dann in das Zentralkrankenhaus IPS überwiesen wurde”, erklärte Dr. Eduardo Jara.

Er erwähnte, dass es im Moment sehr schwierig sei, festzustellen, wie der Mann infiziert wurde, aber er habe in Asunción im Baubereich gearbeitet. Mindestens 35 Personen hatten Kontakt mit dem Infizierten sowie weitere 20 seiner Verwandten.

Unter den schon in Quarantäne gestellten Personen befinden sich neun Angestellte aus Krankenhäusern und sechs Feuerwehrleute aus den Städten Altos und San Bernardino, die den Mann nach seinem Unfall erstversorgten.

Der Brasilianer liegt auf der Intensivstation des Zentralkrankenhauses IPS, wo zuvor der Covid-19-Test durchgeführt wurde und positiv ausfiel.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Beitragsbild Archiv

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Ein Covid-19 Hotspot taucht auf

  1. Was für ein Schwachsinn!!!!
    Wenn man diesen Fake-Test macht ist klar daß dann Positive Testergebnisse entstehen.
    Informiert euch mal, wie dieser Test funktioniert, was der für einen Unsinn testet. Irgendwelche DNA-Bruchstücke. Hat überhaupt nichts mit Virus zu tun, falls es überhaupt Viren gibt.
    Diese Pandemie ist FAKE und von langer Hand vom DEEP-STATE geplant!!!

    1. @nobody, der deep-state ist leider schon vor diesem virus vermutlich an MERS verstorben, JFK wird sich 3x im grab umdrehn weil seine verschwörungsidioten scheisse gebaut haben

  2. also somit morgen 55 neu infizierte die unter normalen umständen eventuell nichts davon gemerkt hätten, san ber sofort abschotten und in phase 0 zurück denn die feuerwehrleute und das krankenhauspersonal hatten auch wieder private kontackte und diese auch wieder. das dürften dann per hochrechnung in san ber über 3000 sein. ich denke mal sanber wird aussterben, hat den vorteil das der see wieder sauber wird.

  3. “ins Krankenhaus kam und man dann feststellte, dass er wohl als Hotspot zahlreiche Menschen ansteckte.”
    Das bedarf wohl einer Erklärung, wie man das im Krankenhaus festgestellt hat.

  4. Klar ist ja wohl, dass der Corona Test nicht wissenschaftlich bestätigt ist und somit nicht aussagekräftig ist, weil keine Kontrollexperimente durchgeführt wurden und werden.
    Da hat Prof. Drosten einen angeblich zuverlässigen Test der global verwendet wird entwickelt weil er wahrscheinlich von der WHO gut bezahlt wurde – und wird.
    Mein Fazit letztendlich: Die Menschen schaufeln sich ihr eigenes Grab mit einem lächeln das man wegen der Maske leider nicht sehen kann

  5. kann ich da irgendwo eine beschwerde einreichen, jetzt fuhr ich gestern extra 300km damit ich das neue wunder hotspot in san bernadine besuchenkann und kam ohne einer ansichtskarte des virus wieder heim, das ist betrug in meinen saugen weil ich wollte doch so gern auch mal diesen witzigen virus haben um ein paar leute anzustecken die es verdienen würden unter die erde gelegt zu werden, betrug, bleib ich doch lieber beim blei herumschiessen, das macht zwar weniger wirbel als der virus aber iust wenigstens effizient*rofl*

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.