Ein ganz gewiefter Schachzug

Asunción: Um die Opposition zu destabilisieren und vermutlich Santiago Peña den Weg frei zu machen, erklärt Vizepräsident Hugo Velazquez, dass er sich mit der Opposition vereinen will, um gegen den Cartes-Kandidaten zu gewinnen.

Da davon auszugehen ist, dass Hugo Velázquez ebenso ein Fußsoldat ist, der zum richtigen Zeitpunkt seine wahren Intentionen zeigt, fragt man sich wem er vor der Auflösung des Rätsels Steine in den Weg werfen will. Selbst er weiß darum, dass seine Beliebtheitswerte im Keller sind und er niemals eine Chance hat. Und dennoch kündigt er so etwas an.

Der Vizepräsident der Republik, Hugo Velázquez, der sich als Präsidentschaftskandidat für 2023 sieht, will sich beim nächsten Parteitag dafür einsetzen, dass die ANR auch eine Allianz mit anderen Parteien eingehen kann.

Ebenso sagte er, dass zu den möglichen Gegnern von Honor Colorado, gegen Santiago Peña (ehemaliger Finanzminister von Horacio Cartes) oder Pedro Alliana (aktueller Präsident der Colorado Partei) gehören.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Ein ganz gewiefter Schachzug

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.