Ein General geht nun gegen Schmuggel vor

Asunción: Am heutigen Vormittag wurde der General a.D. Ramón Benítez, zum Leiter der Kontrolleinheit des Zolls ernannt, die für die Eindämmung des Schmuggels zuständig ist.

Der General außer Dienst war zwischen Juli 2014 und April 2015 Leiter der gemeinsamen Einsatzkräfte (FTC) im Kampf gegen die EPP. Während er die Leitung hatte entführte und tötete die EPP das deutsche Paar Robert Natto und Erika Reitze nahe Yby Yaú.

In seinem neuen Aufgabenbereich soll er die grassierende Aktivität der Schmuggler eindämmen, bei denen Profit stetig vor dem Unrechtsbewusstsein steht. Von Puerto Elsa bzw. Nanawa wie auch in Ciudad del Este müssen Wege gefunden werden, wie Zollbeamte die Arbeit tun, für die sie vom Staat bezahlt werden. Bisher konnten diese dank politischer Protektion ein eigenes Netz aufbauen und einkassieren, wo es nur geht. Während in Ciudad del Este schon die obere Riege gehen musste, die durch Ex Abgeordneten Elio Cabral Schutz genoss, steht ähnliches noch in Puerto Falcon bevor.

Die Detave, die nun von General Benítez geleitet wird, ist die technische Eingreiftruppe, die an strategischen Punkten Fracht kontrollieren und beschlagnahmen darf. Da ganz Nanawa vom Schmuggel lebt ist es hier nicht schwierig erfolgreich zu arbeiten. Auch Proteste durch die Ansässigen ändern nichts daran, dass ihre Aktivität illegal ist.

Wochenblatt / Presidencia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Ein General geht nun gegen Schmuggel vor

  1. „In seinem neuen Aufgabenbereich soll er die grassierende Aktivität der Schmuggler eindämmen, bei denen Profit stetig vor dem Unrechtsbewusstsein steht.“
    Der Begriff „Unrechtsbewusstsein“ ist den Parguayern vollkommen fremd. Diesen Begriff gibt es werder bei den ganz Großen noch bei den ganz Kleien.
    Es gibt höchstwahrscheinlich nichteinmal eine Übersetzung dieses Wortes, besser gesagt dieser moralischen Instanz, aus dem Deutschen in das hier gesprochnen Katalan.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.