Ein makaberer Scherz

Asunción: Das Viadukt auf der República Argentina, das die Eusebia Ayala überquert, wird von vielen Autofahrern befahren. Ein geeignetes Objekt für einen makaberen Scherz in der vergangenen Nacht.

Unbekannte hingen gestern Abend eine Puppe an das Geländer der Brücke. Mehrere Autofahrer und Passanten waren zuerst schockiert und dachten ein Mensch hätte sich aufgehängt, denn die Ähnlichkeit ist, aus der Ferne betrachtet, verblüffend.

Als jedoch einige Leute sich trauten, dieses Objekt näher zu untersuchen, stellten sie fest, dass es nur eine Puppe war. Die Polizei wurde informiert. Bis 03:00 Uhr heute Morgen hing das Objekt aber immer noch am Geländer. Es dürfte wohl nun verschwunden sein.

Quelle: ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.