Ein mutmaßliche “Goldzahn“ Mörder ist gefasst

Alto Vera: Am 13. Juli wurde Espinola Bartolomé Sanchez überfallen und grausam ermordet. Sogar die Goldzähne riss man ihm heraus. Nun ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden.

Die Polizei stürmte heute ein Haus in Taguató, Departement Itapuá und verhaftete Pablo Monzón. Er ist 32 Jahre alt. Die Besitzerin von dem Anwesen ist Ramaona Aquilina Benitez. Sie soll jedoch nichts mit dem Fall zu tun haben.

Die Ermittler sind sich sicher, dass Monzón einer der Täter von Sanchez ist. Sein Bruder Sindulfo ist ein weiterer Tatverdächtiger und noch auf der Flucht. Die Staatsanwaltschaft führt die ersten Vernehmungen von Monzón durch.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen