Ein Trinkgelage kann schnell ausarten

Caaguazú: Vor allem ein Trinkgelage kann schnell ausarten, bei dem ein Messer gezückt wird und es dann zu Schwerverletzten kommt, wie in diesem Fall. Das Opfer ist zudem auch noch der Stiefvater des mutmaßlichen Täters.

Ein Mann wurde festgenommen, weil er seinen Stiefvater bei einem Trinkgelage angestochen hatte. Der Vorfall ereignete sich am Freitag, den 28. Mai, gegen 19:00 Uhr im Ort Cruce Guavirá in der Kolonie Potrero Guayakí in Caaguazú.

Einem Polizeibericht zufolge wurde das Opfer als Mario Ruiz Cáceres (49) mit Stichwunden an der linken Brust identifiziert, der in das IPS-Krankenhaus von Caaguazú gebracht wurde.

Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um Ever Riquelme (30), der Stiefsohn des Opfers, handeln. Anscheinend tranken beide alkoholische Getränke, als eine Diskussion begann und die Situation eskalierte. Zu diesem Zeitpunkt griff Riquelme mit einem Messer in der Hand seinen Stiefvater an, der Zeugen zufolge, schwere Verletzungen erlitt.

Riquelme kam zuerst auf die Polizeistation Potrero Guayaki und wurde dann auf das Polizeipräsidium in Caaguazú gebracht.

Wochenblatt / Prensa 5 / illustratives Beitragsbild

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen