Ein Vollzeitjob

Luque: Ist man Polizist, dann ist man es auch außerhalb des Dienstes. Ist man ein Lehrer, dann natürlich auch nach dem Unterricht. Ist man Staatsanwalt, dann ganz besonders. Ausnahmen bestätigen aber wieder einmal die Regel.

Am gestrigen Nachmittag kam es zu einem tödlichen Unfall nahe dem Conmebol Gelände in Luque. Involviert waren ein 16-jähriger Motorradfahrer und Staatsanwalt Marcos Alcaraz. Letzterer weigerte sich am Tatort einen Alkoholtest zu machen, ohne dass eine seiner Kollegen anwesend ist. Vier Stunden später fand sich eine Kollegin. Das Resultat lag noch bei 0,16 Promille.

Vatertag hin oder her, wer Staatsanwalt ist und andere anklagt sollte sich wenigstens selbst an die Regeln halten. So wie die Weigerung für den Alkoholtest sehr seltsam ist, kam auch die Anordnung den Kollegen wieder frei zu lassen, was bei anderen Landsleuten so schnell nicht möglich ist.

Der Motorradfahrer war auf dem Weg zu seinem Arbeitsplatz am Flughafen. Reanimierung funktionierte nicht, da der Aufprall zu hart war.

Ob der Staatsanwalt weiterhin seine Funktion ausüben darf, ist noch nicht geklärt.

Wochenblatt / Abc Color / Radio 100

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen