Ein Wochenblatt für alle

Asunción: In Paraguay zu leben mag einfach sein. Wenn man sich an den einfachen und schönen Dingen des Lebens erfreut, ist jedem Einzelnem zu beglückwünschen. Wer jedoch Kritik äußert, der weiß es besser oder wird unter Kommentaren als Besserwisser hingestellt.

Die Redaktion des Wochenblatts bevorzugt keine Kommentare, sondern lässt jedem seinen Raum, seien es Mennoniten, die außerhalb der Norm denken und sich äußern, als auch Zugewanderten, die das Land an sich mögen, aber auf Missstände hinweisen.

Zum Wohl aller, wäre es vorteilhaft, und das gilt für alle, sich gesellschaftlich gut zu artikulieren und Freude, wie auch Kritik so zu formulieren, damit diese anderen einen Nutzen bringt.

Viele der Alteingesessenen liegt das Land am Herz, dennoch fühlen Sie sich verpflichtet hin und wieder oder täglich auf Missstände hinzuweisen. Perfekt ist niemand, weder die deutsche Politik in der Ferne, noch die hiesige vor Ort. In diesem Sinne wollen wir vom Wochenblatt freudige wie auch erzürnte Leser einladen weiterhin hier ihre Botschaften zu hinterlassen, immer dann, wenn deren Inhalt anderen Lesern eine Art Mehrwert bereithält.

Respekt und Anerkennung sollte einem jedem Leser für seine Äußerung, wenn gerechtfertigt, entgegengebracht werden. Zensur ist keineswegs sinnvoll und wird nur im äußersten Ausnahmefall angewandt.

In diesem Sinne, allen Lesern ein schönes Wochenende.

Wochenblatt

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

23 Kommentare zu “Ein Wochenblatt für alle

  1. tschatschatscha2020@forst.maskmy.id

    Pressefreiheit gibt es meiner Erfahrung nach kaum bis garnicht in Nordamerika und Kanada. Und wie es scheint auch kaum in Europa bis garnicht.
    Daher ist es ein Schock für die hier anturtelnden aus Europa so verschiedene Meinungen hier sogar publiziert zu sehen ohne daß sich jemand merklich daran stößt.
    Das Schwert des Wortes ist das einzige Schwert das ein Christ führen darf und sogar sollte.
    Daher wird Menno Simons auch immer mit der Feder in der Hand dargestellt.
    https://gameo.org/images/8/8e/MLA2006-0138.jpg
    Man beachte das “Geheimzeichen” daß er da mit der linken Hand und Mittelfinger macht – wenn es denn ein Geheimzeichen ist, welches mir gänzlich unbekannt ist.
    Persönlich habe ich erlebt daß YouTube Kanäle aus Israel sehr tolerant sind und auch meine Erklärungen veröffentlicht lassen betreffs des Holocausts die dieselben sind wie im Wochenblatt. Dann wieder werde ich sofort zensiert so schnell es Kanäle von Juden aus der Diaspora sind – diese sind komplett untolerant.
    Also die Juden in Israel haben demnach eine demokratischere Kultur entwickelt als die Auslandsjuden die die reinsten Zensomaten sind.
    Desweiteren sind mittlerweile alle Gotteslästerer im Wochenblatt gänzlich verstummt. Eben, sie hatten ja auch von Anfang an nichts zu sagen was zeigt daß sie nur wiederholten was ihnen in der BRD gesagt und gelehrt wurde von der dort vorherrschenden Konsensallgemeinmeinung. Sie schwatzten eben nur nach was ihnen Erzählt wurde von anderen.
    Deswegen sollte niemand sehr drauf hoffen daß Auslandsdeutsche wie die Mennoniten darauf brennen nach Deutschland einzuwandern – dort unter Zwangsmeinung zu leben ist auch nicht der Sinn des Lebens. Auch in Kanada leben alle Deutschen unter Zwangsmeinung und ganz sicher auch in den USA. Daher findet man ja auch noch keine richtige Alternative zur Auswanderung aus Paraguay denn was man sich in Nordamerika eintauschte ist auch nicht die Umgebung in der man wirklich leben will und kann.
    Also ob sich die Mennoniten nun “außerhalb der Norm äußern” ist eher Ansichtssache denn dann müßte man ja erst einmal klären was nun “Norm” sei. Und die divergiert halt von Mensch zu Mensch.
    Für die Schwuchtel ist der Arsch nicht zum kacken sondern die Norm ist sich dahinein eine gelbe Rübe stecken zu lassen. Für die Nonne ist der Hintern zum kacken da als Norm – und das ist auch des Herrgotts Norm.
    Für den Säufer ist es nicht Norm im Bierzelt am Tisch der AA zu sitzen und Alkoholfreie zu trinken. Für die Mönche sollten Alkoholfreie die Norm sein.
    Ich sehe viele Kommentare der eingewanderten Deutschen als sinnfrei an und nichtssagend. Das Herumgedruckse um die Mainstreammeinung herum führt dazu daß Sätze bald keinen Inhalt mehr haben.
    Räuber und Gendarm müssen halt bei Namen genannt werden.
    Respekt, Anerkennung und Beleidigungen sind Gefühlssachen die von der demokratischen und geistlichen Toleranzschwelle jedes Einzelnen abhängt.
    Dem Deutschen “du Arsch” zu sagen bringt bei diesem eher tiefenpsychologisches Nachsinnen hervor wobei der Lateinparaguayer schon ein Messer gezückt hätte. Das zeigt der Lateiner hat automatisch eine Kontroll-Impuls Schwäche und gleitet fast sicher irgendwann schnell in die Kriminalität ab. Dementsprechend entwickelt sich beim Lateiner nie nachhaltig eine Zivilisation und beim Deutschen ja so daß die Lateinparaguayer es nicht mal zu den Aquädukten der Inkas brachten denn diese sind mittelfristig nicht in der Lange die zivilisatorische Kraftanstrengung aufzubringen die Aquädukte instand zu halten was auf eine langfristige Kultur schließen läßt. In Deutschland funktioniert hingegen langfristig die Wasserversorgung solange da nicht Schwarze an die Regierung kommen.
    Am Ende ist es so daß nur der Schöpfer von Himmel, Erde und All bestimmt was Norm und normal ist. Die Geschöpfe beugen sich ehrerbietig dem was der Schöpfer sagt.
    Mit anderen Worten: Was normal ist das finden sie in der Bibel, bei den Christen, also bei den Mennoniten wenn sie so wollen.
    “Anders” sind die anderen.
    Matthäus 24,14 “Und dieses Evangelium vom Reich wird in der ganzen Welt verkündigt werden, zum Zeugnis für alle Heidenvölker, und dann wird das Ende kommen.”

    19
    26
  2. Das Wochenblatt hebt sich wohtuend von beinahe allen deutschen, links-grün getrimmten Einheitsbrei-Blättern ab. Während in Deutschland beinahe in jeder Zeitung unliebsame Meinungen und Kommentare zensiert bzw. gelöscht werden, gilt das bis auf wenige Ausnahmen NICHT FÜR DAS WOCHENBLATT! Dafür danke ich.
    Leider gilt dies NICHT FÜR VIELE KOMMENTATOREN die hier äußerst seltsameund fragwürdige Meinungen vertreten, die sich auf die Seite von offenkundigen Staatsverbrechern wie Putin und die Verbrecherbanden der Hamas stellen und neuerdings einen weiteren “lupenreinen” kommunistischen Diktator wie Maduro in Venezueala verehren. Aber das ist der Preis für Meinungsfreiheit anderer Leute, und sei sie noch so dumm und pervers, sie zu ertragen, auch wenn es zuweilen mehr als schwer fällt. Daher bin ich auch hin- und her gerissen, mich gänzlich aus dem Kommentarteil zurück zu ziehen. Aber kann man das “Feld den Feinden von Anstand und Verstand” einfach überlassen? Nicht wegen der Veröffentlichung von kruden Kommentaren, sondern wegen der kindergartenähnlichen “Däumchenvergaben”. Da werden wie bei den alten Römern in der Arena Zustimmunen und Ablehnungen von Meinungen zum Ausdruck gebracht, die zuweilen entweder null Sinn machen, oder zum Ausdruck bringen, daß man auf der Seite von offenkundigen Verbrechern und “lupenreinen Demokraten” steht, die dabei sind die Welt in Brand zu setzen. Entweder man steht auf der Seite von Recht und Anstand und Moral – oder nicht. Daß aber hier in der Fremde, in der Disaspora so zum Ausdruck zu bringen schädigt insgesamt dem Ansehen einer ganzen Volksgruppe und kann auf die Dauer unmöglich einer breiteren Öffentlichkeit verborgen bleiben. Ich mag mich garnicht vorstellen, wie ein solches Thema in links-grünen Käsblättern Deutschlands ausgewertet werden könnte. Daher plädiere ich nochmals dafür, die Daumenbewertungen zu Kommentaren abzuschaffen. Wer eine Meinung hat, soll sie hier klar formuliert zum Ausdruck bringen und sich argumentativ stellen – oder es einfach bleiben lassen, bevor die deutsch-sprechenden Einwanderer insgesamt Schaden nehmen.

    13
    79
  3. Interessant, wie das Wochenblatt um Kommentare bettelt. Leider hat sich der Kommentarbereich sehr negativ entwickelt. Ein offener Austausch von Ansichten und Meinungen ist es schon lange nicht mehr. Zwei Kommentatoren beleidigen mit einer Penetranz Andersdenkende, dass man sich in einem Sandkasten wähnt, wo sich Kleinkinder mit Sand bewerfen.
    Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass dies bezahlte MSM-Akteure sind.
    Das Wochenblatt an sich, bewegt sich inhaltlich immer stärker Richtung Yellow Press.
    Manche Artikel sind inhatlich so primitiv, dass man nur den Kopf schütteln kann.

    84
    8
      1. Und wie immer kann es unser lieber Eulenspiegel nicht lassen, alle, die nicht zu 150% seiner Meinung sind, zu beschimpfen.
        Er schreit nach Meinungsfreiheit, meint damit aber selbstverständlich nur seine eigene.
        Jeder, der sich dieser Meinung nicht anschließt ist natürlich ein Schwurbler, Verschwörungstheoretiker, Nazi, Querdenker, seit Neuestem ein Antisemit, und last but noch least ein Putinvereherer und USA-Hasser.
        Das Beste ist allerdings, daß er selber das gar nicht bemerkt.
        ER beleidigt selbstverständlich nie jemanden.
        Aber ALLE anderen beleidigen ihn.
        Er ist so in seiner Blase der Selbsgefälligkeit und Überzeugung, daß nur er die einzig richtige Meinung hat, gefangen, daß er noch nicht einmal bemerkt, daß er Andersdenkende beleidigt und dann auch noch behauptet, das würde er doch NIE tun.
        Leider sind die Kommentatoren hier nicht bereit, ihn vorher um seine Meinung zu fragen, damit sie nur noch das schreiben, was ihm gefällt.
        Das kratzt halt an seinem Ego.
        .
        Und ständig meint er, alle seine Landsleute seien * siehe oben * und sollten seiner Meinung nach wohl am besten vom deutschen Verfassungsschutz hier abgeholt und ins Gefängnis geworfen werden.
        Zum Glück sind wie hier nicht in Deutschland, wo Andersdenkenden morgens um 4 Uhr die Tür eingetreten wird, deren Kinder in Angst und Schrecken versetzt werden und denen man völlig ungeniert Straftaten unterstellt, nur um sie mundtot zu machen.
        Und ich hoffe, das bleibt auch so!

        57
        5
        1. Und für alle, die ich oben gemeint habe noch eine geistige Aufhellung zum Thema Hamasmörderbande und Judenhasser:
          1. ) Vor 17 Jahren hatte Israel im Gaza-Streifen das heutige Al-Shifa-Krankenhaus erbaut und ausgestattet. Die verdammte Hamas hatte in all den Jahren nichts zum Erhalt des Krankenhauses beitragen, außer daß sie das Krankenhaus komplett mit Tunnels versehen und zu ihrem Hauptquartier ausgebaut hat. Damit verstößt die Hamas gegen die von der UNO festgelegten Richtlinien, sich nicht in/hinter zivilen Einrichtungen zu verstecken. Wer also sind hier die Mörderbanden?
          2. Über 20 % der Bevölkerung Israels besteht aus Arabern!!die sich dort sehr gut integriert haben. Viele davon begleiten führende Funktionen in der Wirtschaft und sogar im Militär. Diese Araber wissen die Demokratie in Israel zu schätzen und verurteilen ebenfalls die Mörderbanden der Hamas bzw. der Palästinenser. Wo gibt es das umgekehrt in islamischen Ländern?
          3. In beinahe sämtlichen Kindergärten und Schulen in arabischen Ländern wird den Schülern und Studenten täglich eine mörderische Haßindoktrination gegen die Juden vermittelt. Die Araber wollen keine gut nachbarschaftlichen Beziehungen, sie wollen die VERNICHTUNG DER JUDEN, genau wie damals die Nazis und ihre unbelehrbaren Nachfolger in unserer heutigen Generation und leider auch unter vielen Landsleuten in Paraguay! Wer das auch nur ansatzweise relativieren möchte oder gar rechtfertigen kann wirklich nicht mehr ganz bei Trost sein oder ist auch nicht besser als die Hamas-Mörderbanden! Dafür kann es nur NULL-TOLERANZ geben!

          7
          31
          1. Warum haben sie denn das Krankenhaus gebaut? Warum schicken Eu und Usa die Entwicklungshilfe? Aus wirtschaftlichen Gründen weil man sonst sofort absäuft. Ihr könnt schreien was ihr wollt. Ihr verwandelt euch immer in genau das was ihr eigentlich verhindern wollt. Das war bei dieser Strategie klar also regt euch nicht auf.

            9
            3
          2. “Vor 17 Jahren hatte Israel im Gaza-Streifen das heutige Al-Shifa-Krankenhaus erbaut”
            Gibt es dafür auch eine Quellenangabe? Selbst auf Wiki kann ich da nichts finden.

            15
            3
          3. @Hermann2
            Zitat: ” Selbst auf Wiki kann ich da nichts finden.”
            .
            Gebaut haben es die Briten.
            Zitat aus Wikipedia: ”
            1967–2005: Israeli occupation

            The hospital underwent a major Israeli renovation and expansion.[25][26] The project was designed by Israeli architects Gershon Tzapor and Benjamin Edelson in their Tel-Aviv office, both well experienced in the construction of high standard hospitals.[25] The project was done in the 1980s as part of a project to improve the living conditions of Gaza residents.[27]

            8
            6
          4. Wofür bekomme ich z.B. hier Senkdaumen?
            Hermann bittet um Quellenangaben, ich bin so freundlich und liefere diese und bekomme dann Senkdaumen.
            .
            Kann man es nicht mal hinbekommen anzuzeigen, wer die Senkdaumen verteilt?
            Ich habe Vermutngen, wer diese Dumpfbacken sind, die es nicht verkraften ihren realitätsfernen Stumpfsinn und ihre verlogene und hetzerische Propaganda immer wieder widerlegt zu bekommen, aber ich wüßte es schon gerne genau.

            2
            3
        2. Ach wissen Sie, wie man in den Wald hinein ruft, so hallt es zurück. Wenn Sie all diese vielen Beleidigungen und Verunglimpfungen über sich hätten ergehen lassen müssen wie ich hier in dieser erlauchten Gesellschaft, dann würden Sie anders denken. Und warum? Nur weil ich mich vor etwa zwei Jahren als Christ zu erkennen gab. Was löste das für eine monatelange Beleidingungsorgie gegen mich hier aus. Und nun erwarten die gleichen Widerlinge, daß ich sie mit Clacehandschuhen anfassen soll! Menschen ohne Moral und Anstand, die jedem Verbrecher wie Putin hinterher rennen, einem hochgradigen Psychopathen der seit zwei Jahren hundertausende unschuldiger Menschen in der Ukraine dahin schlachtet, dazu seine eigene Jugend in Massen in den Tod schickt, kann ich keinerlei Respekt mehr entgegenbringen. Und mit dem Verfassungsschutz habe ich nun wirklich nicht das geringste zu tun. Das sind ganz bestimmt nicht meine Freunde! Nochmals zum mitschreiben: Ich bin durch und durch ein konservativer Mensch seit meiner Jugend und habe mit linken und grünen Spinnern nichts am Hut. Sie bringen hier also etwas komplett durcheinander. Oder sollten Konservative heute Putin-Verehrer, sowie USA- und Israel-Hasser sein? Noch vor zwanzig Jahren war das jedenfalls nicht so, da wußten die Konservativen und Patrioten noch genau auf welcher Seit sie stehen.

          6
          33
          1. DerEulenspiegel

            Daß Israel vor 17 Jahren das Al-Shifa-Krankenhaus in Gaza gebaut hatte weiß man eben nur, wenn man sich umfassend informiert und nicht nur einseitige Hetzinformationen aus russischer oder Israel feindlichen Propagandablättern bezieht. Darüber hinaus hatte Israel einen Großteil der Infrastruktur im Gazastreifen erstellt. Auch das werden Sie nicht wissen (wollen) Außerdem bot Israel den Palästinensern in der Vergangenheit bereits vier mal Friedensverträge an. Die Anworten waren stets die gleichen: Überfälle und brutale Morde innerhalb Israel, Raketenbeschüsse ohne Ende und jeden Tag. Leider hat sich die Öffentlichkeit im Laufe der Jahre daran gewöhnt und nur noch selten darüber berichtet. Dennoch war dies der Alltag in Israel. Auch das werden so eingefleischte Judenhasser leugnen oder mit klammheimlicher Freude zur Kenntnis nehmen. Ich sage dazu ganz deutlich: Solche primitiven Judenhasser die nicht einmal wissen warum sie die Juden hassen, finde ich einfach nur zum Kotzen!

            6
            18
  4. Liebes Team um das Wochenblatt, vielen Dank für täglich neue Beiträge und Informationen und eben dafür, dass man hier auch noch mal eine kritische Meinung äußern kann. Ohne andere Blickwinkel ist man schnell in einer Medienblase gefangen, ich hoffe hier wird auch weiterhin nicht zensiert, wenn einfach nur verschiedene Meinungen ausgetauscht werden.

    Danke und schönes Wochenende!

    61
    2
  5. Ich freue mich sehr, das Angebot von Wochenblatt in Anspruch nehmen zu dürfen.
    Auch finde ich, im Vergleich zu den deutschen Mainstream-Medien, dass hier durch und durch so objektiv wie möglich berichtet wird.
    Dass man bei den Kommentaren die politischen Positionrn und das persönliche Meinungsbild nicht immer ganz aus sind vor lassen kann, ist verständlich!
    Aber es ist ein großer Vorteil, dass jeder seine Meinung, egal, auf welchen Wissensstand, zum besten geben darf!
    Ich handhabe es so, dass Andersdenkende mir einen Anstoß geben können, meine Meinung zu reflektieren. Aber der gegenseitige Respekt muss immer gewahrt bleiben.

    32
    3
    1. Lieber Eulenspiegel tun Sie uns alle einen grossen Gefallen und nehmen Sie sich hier nicht so ernst. Was denken sie, wenn es hier interessiert ob sie Christ sind oder nicht. Das einzige, was daran nervt ist ,dass sie denken sie stehen auf einer Kanzel und müssen alle mit ihren Predigten hier beglücken. Bei den Hass Kommentaren und bei den Beleidigungen, die sie hier austeilen ,wollen sie sich ernsthaft als Christ bezeichnen? Sie sind eine Zumutung für alle gläubigen Menschen. Es reicht nicht wenn man aus der Bibel Texte zum besten gibt Herr Eulenspiegel man sollte auch ihren Sinn verstehen.

      9
      2
  6. “Aber der gegenseitige Respekt muss immer gewahrt bleiben.”

    und genau das ist das problem hier. wenn man eine andere meinung vertritt als gewisse leute hier wird man als idiot usw betitelt und so etwas geht jetzt überhaupt nicht oder sieht man darin vielleicht einen mehrwert????

    34
    1
  7. tschatschatscha2020@forst.maskmy.id

    Beleidigungen und Schimpfwörter sind subjektiv und hängen von der geistigen und geistlichen (je mehr Christentum je geistlicher) Situation des Menschen ab – des Empfängers, des Lesers.
    Je mehr Niedrigleben der Leser ist je schneller ist er beleidigt weil sein Gehirn das von seiner eigenen Meinung abweichende nicht verarbeiten kann. Das nennt man in der Informatik eine Prozessorüberlastung. Mit andere Worten: das Gehirn des Lesers kann den Kommentar nicht verarbeiten, ist überlastet und bekommt einen Kurzschluß. Solche laufen dann zu den Gerichten und reichen Klage ein wegen Verleumdung und Diffamation – in wirklichkeit sind die nur nicht klug genug dem Gelesenen zu kontern. Das nennt man dann “beleidigt” und “beschimpft”.
    Jetzt Bösartigkeit ist eine andere Sache wo jemand eine andere Person nun regelrecht online verfolgt.
    Kritik wird eben von schwachen Personalcomputern (auch bekannt als Lesern) nicht gut verarbeitet und nicht als Wertsteigerung angesehen weil diese Leute der Selbstkritik entbehren.
    Niedrigleben haben keine Selbstkritik sondern haben ähnliche Reaktionsweise wie der Lateinparaguayer. Leute die sofort explodieren bei jeglicher Kritik sind solche und diese haben meiste ein Kontroll-Impuls Problem und rasten schnell aus. Das kennt man als “Kurzschluß” und “Überhitzung” des Prozessors in der Informatik.
    Entweder sie müssen ein größeres Gehirn haben, einen Prozessor mit mehr Kernen, höherem Takt oder neuer Technologie (IPC); oder ihr Kühlsystem ist zu klein. Das Christentum ist das Kühlsystem und das Fleisch der Prozessor (der aber auch verwandelt werden kann durch den im Menschen wohnenden Jesus so daß er höher taktet oder etwas optimaler läuft).
    Das Christentum ist in allen Fällen immer der Radiator mit Ventilator, der CPU Kühler, die Gehäuselüfter und andere Kühlmaßnahmen im Turm-PC.
    Daher ein schnell wütendes Volk, Klagefreudigkeit, Ausraster und Kontroll-Impuls Störung sind immer Anzeichen von einem fehlenden Christentum. Und die Lateinparaguayer sind so typischerweise was auch bewiesen werden kann: Die Gewalt und das Verbrechertum sowie Korruption im Land beweist das immer.
    Wer eine Kontroll-Impuls Störung hat wird irgendwann zum Verbrecher. Damit wendet er sich gegen seine eigenen Landsleute denn er raubt und mordet ja innerhalb seines eigenen Volkes. Am Ende können solche sich nicht mehr kontrollieren und überfallen impulsartig andere Länder und Völker – das nennt man dann Krieg.
    All das fing an mit einem Mangel an Selbstkritik und Selbsterkenntnis denn dieses sind Voraussetzungen zur Sündenerkenntnis (nicht bei Nick und andere sondern bei der eigenen Person). Ohne Sündenerkenntnis gibt es keine Buße und Umkehr und ohne diese kehr der Heiland nicht ins Herz des Menschen ein. Alles hängt am Ende zusammen und der Angelpunkt ist der Heiland.

    7
    3
  8. Sprüche 4,17 Denn sie essen gesetzlos erworbenes Brot und trinken gewaltsam erpreßten Wein

    Beleidigungen und Schimpfwörter sind subjektiv und hängen von der geistigen und geistlichen (je mehr Christentum je geistlicher) Situation des Menschen ab – des Empfängers, des Lesers.
    Je mehr Niedrigleben der Leser ist je schneller ist er beleidigt weil sein Gehirn das von seiner eigenen Meinung abweichende nicht verarbeiten kann. Das nennt man in der Informatik eine Prozessorüberlastung. Mit andere Worten: das Gehirn des Lesers kann den Kommentar nicht verarbeiten, ist überlastet und bekommt einen Kurzschluß. Solche laufen dann zu den Gerichten und reichen Klage ein wegen Verleumdung und Diffamation – in wirklichkeit sind die nur nicht klug genug dem Gelesenen zu kontern. Das nennt man dann “beleidigt” und “beschimpft”.
    Jetzt Bösartigkeit ist eine andere Sache wo jemand eine andere Person nun regelrecht online verfolgt.
    Kritik wird eben von schwachen Personalcomputern (auch bekannt als Lesern) nicht gut verarbeitet und nicht als Wertsteigerung angesehen weil diese Leute der Selbstkritik entbehren.
    Niedrigleben haben keine Selbstkritik sondern haben ähnliche Reaktionsweise wie der Lateinparaguayer. Leute die sofort explodieren bei jeglicher Kritik sind solche und diese haben meiste ein Kontroll-Impuls Problem und rasten schnell aus. Das kennt man als “Kurzschluß” und “Überhitzung” des Prozessors in der Informatik.
    Entweder sie müssen ein größeres Gehirn haben, einen Prozessor mit mehr Kernen, höherem Takt oder neuer Technologie; oder ihr Kühlsystem ist zu klein. Das Christentum ist das Kühlsystem und das Fleisch der Prozessor (der aber auch verwandelt werden kann durch den im Menschen wohnenden Jesus so daß er höher taktet oder etwas optimaler läuft).
    Das Christentum ist in allen Fällen immer der Radiator mit Ventilator, der CPU Kühler, die Gehäuselüfter und andere Kühlmaßnahmen im Turm-PC.
    Daher ein schnell wütendes Volk, Klagefreudigkeit, Ausraster und Kontroll-Impuls Störung sind immer Anzeichen von einem fehlenden Christentum. Und die Lateinparaguayer sind so typischerweise was auch bewiesen werden kann: Die Gewalt und das Verbrechertum sowie Korruption im Land beweist das immer.
    Wer eine Kontroll-Impuls Störung hat wird irgendwann zum Verbrecher. Damit wendet er sich gegen seine eigenen Landsleute denn er raubt und mordet ja innerhalb seines eigenen Volkes. Am Ende können solche sich nicht mehr kontrollieren und überfallen impulsartig andere Länder und Völker – das nennt man dann Krieg.
    All das fing an mit einem Mangel an Selbstkritik und Selbsterkenntnis denn dieses sind Voraussetzungen zur Sündenerkenntnis (nicht bei Nick und andere sondern bei der eigenen Person). Ohne Sündenerkenntnis gibt es keine Buße und Umkehr und ohne diese kehr der Heiland nicht ins Herz des Menschen ein. Alles hängt am Ende zusammen und der Angelpunkt ist der Heiland.
    Z.B. so wie die Lateinparaguayer sich untereinander behandeln in der Liaison wie die Estancia-Braut und solche Only Fans Huren, mit dieser Mentalität gehen sie auch ins Arbeitsverhältnis. Deswegen hat praktisch jeder Lateinparaguayer heute nur “joder” und “Betrug” im Kopf wenn er nach Arbeit nachfragt. Betrug und Sabotage sind das Ziel und nicht die Arbeit. Die ganz Armen sind oft die mit der höchsten Kriminalitätsmentalität. Heute sind die meisten Lateiner die sich als Arbeiter versuchen latent Kriminelle.

    10
    8
  9. Das Wochenblatt wurde genau zum Zeitpunkt meiner Einwanderung gegründet. Ich lese jeden Tag darin. Was nützt die Netiquette, wenn sie nicht konsequent, ich behaupte mal, überhaupt nicht durchgesetzt wird?
    “Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. ”
    “Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden.” Funktioniert ja nicht einmal bei diesem Artikel. Was Eulenspiegel hier ablässt, hat mit dem Artikel nichts aber rein gar nichts zu tun.
    Persönliche Beleidigungen werden hier geduldet.
    Selbst den Vorwurf der Zensur zu riskieren, sollte das WB doch konsequent seinen eignen Ansprüchen folgen.
    Eine schöne Woche.

    20
    4
    1. Nur komisch, daß Sie das alles nicht schon vor zwei Jahren reklamiert hatten, als man mich hier im Forum in übelster Art und Weise beleidigt und lächerlich machte, nur weil ich mich zu meinem christlichen Glauben bekannte. Ein solches Verhalten wie von Ihnen nennt man HEUCHELEI! Und genau die gleichen Heuchler von damals spielen hier nun auf beleidigt, wenn ich sie hart aber zutreffend auf ihre Doppelmoral (falls überhaupt eine solche vorhanden) anspreche. Wer einen Verbrechr wie Putin und die Hamas-Mörderbande auch nur im Entferntesten in Schutz nimmt, kann nicht besser sein als dieses Mördergesindel selbst. Solche Mitläufer haben keinen Respekt mehr verdient!

      4
      22
    2. Sprüche 4,17 Denn sie essen gesetzlos erworbenes Brot und trinken gewaltsam erpreßten Wein

      Als Zensurkleber sind sie natürlich dafür nur ihre Kommentare zuzulassen – alle anderen sollen klimakleberartig zensiert werden.
      Rassismus ist eben eine etablierte Größe unter schwarzen Völkern deren Länder nur aufgrund von Rassismus funktionieren. Siehe Südafrika als bestes Beispiel wo das Land nur mit Apartheid funktionierte und nachdem die rassistischen Neger es übernommen hatten, funktioniert heute praktisch nichts mehr.
      Tatsache ist auch daß in Paraguay Kriminelle niemals bis je kaum Indianer, Deutschbrasilianer, Mennoniten, Deutsche oder Engländer sind. Kriminelle sind in Paraguay immer nur aus einer Ethnie – wenigstens zu 99.5%.
      Also Rassismus ist eine bekannte und feste Größe die relevant ist.

      3
      4
  10. Also Heuchler ist vogelfrei. Und wer Heuchler ist bestimmt der Euli mit der Bibel.
    Das tägliche Unterhaltungsprogramm gib uns heute oder eben Provozieren.
    Kurz: Ein politischer Chat kann keinen Mehrwert haben, weil immer entweder in die richtige Richtung zensiert wird oder man quasi alles veröffentlichen muss und dann auch Trolle dabei sind, die wissen, dass ihnen nichts passieren kann und das Geld aufs Konto kommt.
    Moral gibt es auf dieser Welt keine, weil es nur um Geld und Macht geht. Wer also dauernd von Menschen und Moral spricht, ist selber am ehesten der Heuchler.

    12
    1

Kommentar hinzufügen