Einbruch und Diebstahl in Mennonitenkolonie: Zwei Personen verhaftet

Colonia Sommerfeld: In insgesamt fünf Häuser verschiedener Mennonitenfamilien wurde in den letzten Tagen des Vormonats eingebrochen. Heute wurden die Verantwortlichen verhaftet.

Da einer der Häuser einer der betroffenen Familien Videoüberwachung hatte, erkannte man, dass es sich um männliche Personen handelte, die einbrachen und ebenso die Autos nach Wertsachen durchsuchten. Das Videomaterial wurde der Polizei übergeben, die daraufhin Verhaftungen durchführte. Die Verhafteten sind Minderjährige und gehören der Indigenen-Gemeinschaft Águila Real des Stammes Mbya Guaraní an. Sie leben normalerweise im Bereich Repatriación, südlich von Caaguazú. Die Kinder sind auf dem örtlichen Kommissariat und warten nun ab was die Staatsanwaltschaft mit ihnen vorhat.

Die Opfer wurden identifiziert als Rafael Neufeld Friesen (21), Peter Hildebrand Doerksen (44), Isaak Hildebrand Friesen (58), Leonardo Peters Schoeders (53) und Jacob Dyck Buhler (60).

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Einbruch und Diebstahl in Mennonitenkolonie: Zwei Personen verhaftet

  1. minderjährig und indios .. da wird nicht viel passieren, da die besonderen schutz von indi hat und den cachique kann man auch nicht dafür verantwortlich machen. also hoffen das das diebesgut noch nicht versilbert wurde.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.